Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-neuwied/ID232865
Sie befinden sich hier:

Jahresbilanz vorgestellt

Über 1,2 Millionen Euro an finanziellen Hilfen und Nachzahlungen

Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges stellte beim Kreisverbandstag Jahresbilanz 2018 der VdK-Kreisgeschäftsstelle vor

Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges

Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges trägt Ihren Geschäftsbericht vor© VdK Neuwied

Über 1,2 Millionen Euro hat der VdK-Kreisverband Neuwied vergangenes Jahr für seine Mitglieder erstritten. Diese beeindruckende Summe vermeldete Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges in ihrem Geschäftsbericht beim kürzlich stattgefundenen Kreisverbandstag in Waldbreitbach. "Wir sind stolz auf diesen Erfolg und freuen uns, dass wir so vielen Menschen helfen konnten", erklärte Kreisvorsitzender Hans Werner Kaiser. "Diese gewaltige Summe zeigt auch, wie erfolgreich die Mitarbeiterinnen unserer Kreisgeschäftsstelle arbeiten", sagte Kaiser. Allein im Zeitraum von 2015 bis 2018 konnten durch die Kreisgeschäftsstelle Neuwied für die VdK-Mitglieder finanzielle Hilfen und Nachzahlungen in Antrags- und Widerspruchsverfahren in Höhe von mehr als 3,5 Millionen Euro erzielt werden.

Doreen Borges zog in ihrem Geschäftsbericht auch eine Bilanz der Rechtsberatung und –vertretung durch die Kreisgeschäftsstelle. Die Anzahl der Beratungen hat sich zwischen 2015 und 2018 deutlich erhöht, so die Kreisgeschäftsführerin. In der Kreisgeschäftsstelle wurden in dieser Zeit 9.317 Einzelberatungen durchgeführt, davon allein 2.519 im letzten Jahr. Zum Vergleich: Zwischen 2009 und 2014 betrug die Anzahl der Beratungen 7.130. Dies ist eine Steigerung um rund 31 Prozent.

Das Service-Angebot des Verbands - auch im Kreis Neuwied - umfasst Beratung und Vertretung in sozialrechtlichen Fragen. So vertritt er die Interessen von behinderten Menschen, chronisch Kranken, Senioren, Kriegsbeschädigten und sozial Schwachen. Angesichts dieser Zahlen ist der Sozialrechtsschutz eine nach wie vor wichtige und unerlässliche Service-Säule im Sozialverband VdK, wie Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges betonte.

Hintergrund: Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz ist mit fast 200.000 Mitgliedern landesweit die größte Interessenvertretung aller behinderten Menschen, chronisch Kranken, Sozialversicherten und Rentner. Er berät sie in sozialrechtlichen Fragen und vertritt sie vor den Sozialgerichten. Der Kreisverband Neuwied hat über 6.900 Mitglieder und hilft Betroffenen bei Anträgen und Widersprüchen. Die Mitarbeiterinnen sind erreichbar unter: VdK-Kreisgeschäftsstelle Neuwied, Andernacher Str. 70, 56564 Neuwied, Tel. 0 26 31 - 3 44 11 60 oder im Internet unter www.vdk.de/kv-neuwied

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-neuwied/ID232865":

  1. Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges | © VdK Neuwied

Liste der Bildrechte schließen