Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-neuwied/ID13139
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen beim VdK Kreisverband Neuwied
Wir sind an Ihrer Seite!

Thema des Monats Juli/August 2016

© VdK

Sozialleistungen sind einem ständigen Wandel unterworfen; sie müssen auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren. In den letzten zwei Jahrzehnten hatten diese Veränderungen nur eine Richtung: Viele Sozialleistungen haben sich verschlechtert. Warum das so ist, beleuchtet unser Thema des Monats.

Kern des deutschen Sozialsystems ist die Sozialversicherung mit den fünf Zweigen Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung. Für sie gelten drei Prinzipien:

Das erste Prinzip davon ist die Vorsorge. Alle finanzieren gemeinsam die Absicherung eines Risikos, das jeden treffen kann. Das zweite Prinzip ist die Solidarität: Sozialleistungen werden einkommensabhängig und nicht risikoabhängig finanziert. Sozialversicherungsbeiträge für Erwerbstätige werden von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gemeinsam getragen. In manchen Sozialversicherungszweigen finanzieren zudem die wohlhabenden Versicherten die Leistungen für die ärmeren mit. Das dritte Prinzip ist die umfassende Absicherung durch eine gesetzliche Versicherungspflicht.

Gegenmodell zur vorsorgenden Sozialversicherung ist die steuerfinanzierte Fürsorge. Sie dient der Absicherung des Nötigsten. Entsprechend sind die Leistungen gering, die Zugangsvoraussetzungen streng.

Oft stehen Vorsorge- und Fürsorgeleistungen nebeneinander. Beispielsweise wird das Risiko "Alter" sowohl durch die gesetzliche Rentenversicherung als auch ergänzend durch die steuerfinanzierte Grundsicherung im Alter abgedeckt. Absicherung für das Risiko "Arbeitslosigkeit" bietet einerseits das Arbeitslosengeld I der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung, andererseits das Arbeitslosengeld II.

Sozialleistungen reichen oft nicht mehr aus

Näheres dazu erläutert das "Thema des Monats Juli/August 2016": Vorsorge oder Fürsorge

Die Infomappe liegt für Sie wie immer auch in unserer Kreisgeschäftsstelle bereit.

Hier können Sie sich das komplette Thema des Monats herunterladen:

Archiv Hier können Sie in unserem Archiv mit den Themen des Monats stöbern.....

Startschuss der bundesweiten VdK-Kampagne
"Weg mit den Barrieren"!

Der Startschuss für die bundesweite VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!" ist gefallen. Mit konkreten Forderungen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen richtet sich der VdK an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen. Herzstück der Kampagne ist die "Landkarte der Barrieren". Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein. Der VdK wird besonders ärgerliche Barrieren öffentlich machen und bei den Verantwortlichen nachhaken.

"Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigungen dürfen nicht länger von ihrem Grundrecht auf Teilhabe ausgeschlossen bleiben. Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich die Bundesrepublik bereits 2009 verpflichtet, geeignete Maßnahmen für eine barrierefreie Gesellschaft zu treffen. Es wird höchste Zeit, sich für ein barrierefreies Deutschland stark zu machen!" Mit diesen Worten gab die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, auf einer Pressekonferenz am 12. Januar 2016 in Berlin den Startschuss zur bundesweiten VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!".

VdK Website "Weg mit den Barrieren" (Navigation)

1F37BzlAES0

Mehr als 7,5 Millionen Menschen leben in Deutschland mit einer Schwerbehinderung, weitere 17 Millionen Erwachsene sind schon heute dauerhaft in ihrem Alltag eingeschränkt. In Zukunft werden es deutlich mehr, denn das durchschnittliche Lebensalter steigt. Es wird höchste Zeit, sich für ein barrierefreies Deutschland stark zu machen!

Mit der Kampagne „Weg mit den Barrieren“ und der zugehörigen Website www.weg-mit-den-barrieren.de rückt der VdK im Jahr 2016 das Thema „Barrierefreiheit“ stärker in den Blick der Öffentlichkeit und verknüpft dies mit konkreten politischen Forderungen. Die Website bündelt dazu die wesentlichen Informationen, ist Plattform der politischen Forderungen und bietet einer breiten Öffentlichkeit Möglichkeiten, die Ziele des VdK mit konkreten Aktionen zu unterstützen.© Sozialverband VdK

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-neuwied/ID13139":

  1. Logo zum Thema des Monats | © VdK
  2. Themenbild: Person mit Rollator steht auf einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!" | © Sozialverband VdK

Liste der Bildrechte schließen