Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-neuwied/ID13139
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen beim VdK Kreisverband Neuwied
Wir sind an Ihrer Seite!

Aktuelles

Die VdK-Kreisgeschäftsstelle Neuwied ist derzeit aufgrund technischer Probleme nur sehr eingeschränkt erreichbar. In dringenden Fragen bitten wir Sie, sich an den VdK-Landesverband unter Telefon 0 61 31 / 66 97 00 zu wenden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

VdK-Kreisverband Neuwied feierte 70. Geburtstag

Festrede von Franz Müntefering - Ehrung für Jubilare aus den Gründerjahren

© VdK

Der Sozialverband VdK, Kreisverband Neuwied, feierte am 12. Mai 2017 im Amalie-Raiffeisen-Saal der VHS Neuwied mit zahlreichen Ehrengästen seine 70-Jahr-Feier.

VdK-Chor des VdK-Kreisverbands Simmern© VdK

Gleich zu Beginn sorgte der stimmgewaltige Männerchor des VdK-Kreisverbands Simmern mit seinen Liedern für einen festlichen Einstieg in die Jubiläumsfeier. Kreisverbandsvorsitzender Hans Werner Kaiser konnte in seiner Begrüßung viele Ehrengäste, darunter Bundesminister a.D. Franz Müntefering als Festredner, Landrat Rainer Kaul, den Neuwieder Oberbürgermeister Nikolaus Roth sowie den VdK-Landesvorsitzenden Willi Jäger willkommen heißen. Kaiser erinnerte daran, wie der VdK in den Nachkriegsjahren im Kreis Neuwied entstanden ist.

VdK-Kreisverbandsvorsitzender Hans Werner Kaiser hielt die Begrüßungsrede© VdK

Bereits 1946 wurde in Neuwied der Landesverband "Bund der Körperbehinderten und Hinterbliebenen", wie die Selbsthilfeorganisation damals noch hieß, gegründet. Ein Jahr später, am 20. Juli 1947, fand ebenfalls in Neuwied die Gründungsversammlung des Kreisverbandes statt. Wie schwierig die Bedingungen in der Nachkriegszeit waren, schilderte Kaiser in einer kurzen Entstehungsgeschichte. "In den sieben Jahrzehnten seines Bestehens hat sich der VdK gewandelt von einer Selbsthilfeorganisation der Kriegsopfer in einen modernen Sozialverband. Die Ziele des VdK haben sich mit den Jahren verändert, sie haben sich erweitert hin zu einer Interessenvertretung für alte und junge Menschen, für Behinderte, Sozialhilfeempfänger, Unfall- und Gewaltopfer, für alle, die Hilfe in Fragen des sozialen Rechts suchen", so Kaiser abschließend.

In seinem Grußwort unterstrich auch Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger die sozialrechtliche Beratung seiner Mitglieder als die zentrale Aufgabe des VdK. "Einen Mitgliederzuwachs von 50 Prozent brachte die Einführung des SGB II (Hartz IV). Wir kämpfen dafür, dass sozial benachteiligte Menschen zu ihrem Recht kommen", wie er weiter betonte.

Grußwort des VdK-Landesverbandsvorsitzenden Willi Jäger© VdK

Inzwischen ist der Sozialverband VdK mit über 1,8 Millionen Mitglieder, davon rd. 195.000 in Rheinland-Pfalz, die größte soziale Interessenvertretung in Deutschland. Die gute Arbeit des VdK im Kreis Neuwied hoben auch Landrat Rainer Kaul und Oberbürgermeister Nikolaus Roth in ihren Grußworten hervor, die dem VdK dafür Dank und Anerkennung zollten. Als Oberbürgermeister sei er stolz, dass nicht nur der Kreis-, sondern auch der Landesverband des VdK in Neuwied gegründet wurde, betonte Roth. Heute ist Neuwied einer der größten Standorte in Rheinland-Pfalz für Menschen mit Behinderungen. Ein Jahr vor dem 200. Geburtstag des einstigen Bürgermeisters des Neuwieder Stadtteils Heddesdorf, Friedrich Wilhelm Raiffeisen, und im Saal, der nach seiner Tochter Amalie benannt ist, erinnerte Roth an dessen Genossenschaftsgedanken. Seine Tochter Amalie stellte ihr Leben ganz in den Dienst des Vaters, als dieser im Alter erblindete, um dessen Genossenschaftsidee zu unterstützen, womit er eine Brücke schlug zum VdK. "Erst muss man der Gemeinschaft beitreten, um deren Hilfe zu erlangen", so der Neuwieder Stadtchef.. Sein Linzer Kollege, Stadtbürgermeister Dr. Hans-Georg Faust, zugleich Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Linz, erinnerte daran, dass es zwei Paar Schuhe sind, Recht zu haben und Recht zu bekommen. Der VdK steht den Menschen mit Rat und Tat zur Seite, um ihnen zu ihrem Recht zu verhelfen. Dies stelle die Hauptaufgabe des VdK dar. Er sprach davon, dass auf Bundes- und Landesebene der VdK Einfluss nimmt auf die Sozialgesetzgebung, auf Kreisebene die sozialrechtliche Beratung der Mitglieder im Vordergrund steht und der Ortsverband seinen Mitgliedern Freizeitaktivitäten und Informationsveranstaltungen anbietet.

Bundesminister a.D. Franz Müntefering, der auch Vorsitzender der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) ist, berichtete in seiner Festansprache zunächst von den Problemen der Nachkriegszeit, die er als Kind miterlebt hat. "Solidarität funktionierte immer schon besser, je besser man sie organisiert". Im heutigen Deutschland mit seinem Grundgesetz und den sozialen Sicherungssystemen sei es der Staat, der den Rahmen setze, wobei die sozialen Gruppen die Gesetze ausformten. "Es gilt, im öffentlichen Bereich zu handeln und aus Gesetzen praktikable Dinge zu machen, statt nur die Verantwortlichkeiten zwischen dem Staat und dem Einzelnen hin und her zu schieben", so Müntefering.

Franz Müntefering Bundesminister a. D. bei seiner Festrede© VdK

Dabei dürfe man nicht die Probleme von heute mit den Antworten von gestern lösen. Auch als Vorsitzender der BAGSO sehe er sich ständig mit der Frage konfrontiert, wie die Gesellschaft in Zukunft leben will. Qualifizierung im Beruf, Alterssicherung, die Situation der Pflege und die Rolle der Städte und Gemeinden im Hinblick auf die demografische Entwicklung sieht Müntefering als Arbeitsfelder, wobei auch der VdK gefragt sei. "Die Vernünftigen in allen Generationen müssen sich zusammen tun, damit nicht die Bekloppten das Sagen kriegen", so Franz Müntefering zum Abschluss seiner Festrede, wofür er großen Applaus erhielt.

Im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier standen allerdings zwei Männer, die dem VdK schon seit über 70 Jahren angehören. Otto Häs (Leutesdorf) und Helmut Hillen (Neuwied) wurden von Franz Müntefering, Landesvorsitzender Willi Jäger und Kreisvorsitzender Hans Werner Kaiser für ihre Verdienste in den Anfangsjahren des Kreisverbandes Neuwied besonders geehrt. Zu diesen beiden gesellen sich mit Heinz-Josef Reifert (Bad Hönningen) und Heinz Udert (Döttesfeld) noch zwei weitere "Urgesteine" im Kreisverband Neuwied, die dem VdK seit 1947 angehören. Leider konnten beide aus gesundheitlichen Gründen an der Festveranstaltung nicht teilnehmen.

Ehrung der Jubilare© VdK

Musikalisch wurde die 70-Jahr-Feier des Kreisverbandes Neuwied mitgestaltet von der Solistin und Johanna-Löwenherz-Preisträgerin Ela Zagori aus Unkel. Sie brachte auf ihrer Violine Werke von Mozart und Mendelssohn-Bartholdy zu Gehör. Mit Ausschnitten aus seinem Programm Reallusion verzauberte ANDINO (Dr. Andreas Michel) in einer Verbindung aus Zauberei und Philosophie das Publikum, bevor der Männerchor des VdK-Kreisverbands Simmern den Schlusspunkt setzte. Zuvor hatte die stellvertr. Kreisvorsitzende Gisela Stahl in einem Schlusswort all denen gedankt, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ein ganz besonderer Dank sprach sie dem Vorsitzenden des Ortsverbandes Neuwied-Heddesdorf, Sven Lefkowitz, aus, der souverän die 70-Jahr-Feier moderierte. Ihr Dank galt ferner den Mitarbeiterinnen Doreen Borges, Ursula Over, Sandra Schmitz und Claudia Schnur sowie dem Kreisvorsitzenden Hans Werner Kaiser für die umfangreiche Vorbereitung und Organisation der Jubiläumsveranstaltung.

70-Jahr-Feier

  • Bild 1 von 26

    der Vorsitzende des Ortsverbandes Neuwied-Heddesdorf, Sven Lefkowitz, der souverän die 70-Jahr-Feier moderierteFoto: VdK Neuwied

  • Bild 2 von 26

    gleich zu Beginn sorgte der stimmgewaltige Männerchor des VdK-Kreisverbands Simmern mit seinen Liedern für einen festlichen Einstieg in die JubiläumsfeierFoto: VdK Neuwied

  • Bild 3 von 26

    Kreisverbandsvorsitzender Hans Werner Kaiser konnte in seiner Begrüßung viele Ehrengäste willkommen heißenFoto: VdK Neuwied

  • Bild 4 von 26

  • Bild 5 von 26

    Grußwort des VdK-Landesverbandsvorsitzenden Rheinland-Pfalz Willi JägerFoto: VdK Neuwied

  • Bild 6 von 26

  • Bild 7 von 26

  • Bild 8 von 26

  • Bild 9 von 26

    Solistin und Johanna-Löwenherz-Preisträgerin Ela Zagori aus Unkel brachte auf ihrer Violine Werke von Mozart und Mendelssohn-Bartholdy zu GehörFoto: VdK Neuwied

  • Bild 10 von 26

    Festansprache des Bundesministers a.D. Franz Müntefering, der auch Vorsitzender der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) istFoto: VdK Neuwied

  • Bild 11 von 26

  • Bild 12 von 26

    die Jubilare, die dem VdK schon seit über 70 Jahren angehören. Otto Häs (Leutesdorf) und Helmut Hillen (Neuwied) wurden von Franz Müntefering, Landesvorsitzenden Willi Jäger und Kreisvorsitzenden Hans Werner Kaiser für ihre Verdienste in den Anfangsjahren des Kreisverbandes Neuwied besonders geehrtFoto: VdK Neuwied

  • Bild 13 von 26

    Foto: VdK Neuwied

  • Bild 14 von 26

  • Bild 15 von 26

  • Bild 16 von 26

  • Bild 17 von 26

  • Bild 18 von 26

  • Bild 19 von 26

  • Bild 20 von 26

  • Bild 21 von 26

  • Bild 22 von 26

    ANDINO (Dr. Andreas Michel) verzauberte mit Ausschnitten aus seinem Programm Reallusion das PublikumFoto: VdK Neuwied

  • Bild 23 von 26

  • Bild 24 von 26

  • Bild 25 von 26

  • Bild 26 von 26

© VdK


"Soziale Spaltung stoppen!" lautet das Motto der VdK-Aktion zur
Bundestagswahl 2017. Trotz der großen Wirtschaftskraft wächst die soziale
Kluft in Deutschland immer weiter. Der Sozialverband VdK fordert
einen Kurswechsel in der Sozialpolitik und präsentiert seine Forderungen zur
kommenden Wahl.

Informieren Sie sich über unsere Forderungen!

70-Jahr-Feier

  • Bild 1 von 26

    der Vorsitzende des Ortsverbandes Neuwied-Heddesdorf, Sven Lefkowitz, der souverän die 70-Jahr-Feier moderierteFoto: VdK Neuwied

  • Bild 2 von 26

    gleich zu Beginn sorgte der stimmgewaltige Männerchor des VdK-Kreisverbands Simmern mit seinen Liedern für einen festlichen Einstieg in die JubiläumsfeierFoto: VdK Neuwied

  • Bild 3 von 26

    Kreisverbandsvorsitzender Hans Werner Kaiser konnte in seiner Begrüßung viele Ehrengäste willkommen heißenFoto: VdK Neuwied

  • Bild 4 von 26

  • Bild 5 von 26

    Grußwort des VdK-Landesverbandsvorsitzenden Rheinland-Pfalz Willi JägerFoto: VdK Neuwied

  • Bild 6 von 26

  • Bild 7 von 26

  • Bild 8 von 26

  • Bild 9 von 26

    Solistin und Johanna-Löwenherz-Preisträgerin Ela Zagori aus Unkel brachte auf ihrer Violine Werke von Mozart und Mendelssohn-Bartholdy zu GehörFoto: VdK Neuwied

  • Bild 10 von 26

    Festansprache des Bundesministers a.D. Franz Müntefering, der auch Vorsitzender der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) istFoto: VdK Neuwied

  • Bild 11 von 26

  • Bild 12 von 26

    die Jubilare, die dem VdK schon seit über 70 Jahren angehören. Otto Häs (Leutesdorf) und Helmut Hillen (Neuwied) wurden von Franz Müntefering, Landesvorsitzenden Willi Jäger und Kreisvorsitzenden Hans Werner Kaiser für ihre Verdienste in den Anfangsjahren des Kreisverbandes Neuwied besonders geehrtFoto: VdK Neuwied

  • Bild 13 von 26

    Foto: VdK Neuwied

  • Bild 14 von 26

  • Bild 15 von 26

  • Bild 16 von 26

  • Bild 17 von 26

  • Bild 18 von 26

  • Bild 19 von 26

  • Bild 20 von 26

  • Bild 21 von 26

  • Bild 22 von 26

    ANDINO (Dr. Andreas Michel) verzauberte mit Ausschnitten aus seinem Programm Reallusion das PublikumFoto: VdK Neuwied

  • Bild 23 von 26

  • Bild 24 von 26

  • Bild 25 von 26

  • Bild 26 von 26

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-neuwied/ID13139":

  1. VdK | © VdK
  2. VdK | © VdK
  3. VdK | © VdK
  4. VdK | © VdK
  5. VdK | © VdK
  6. VdK | © VdK
  7. VdK | © VdK
  8. VdK | © VdK
  9. Geldscheine und Modell eines Hauses | © Thorben Wengert/pixelio.de
  10. Foto: Bild Thema des Monats | © VdK
  11. Foto: blauer Button durchtrennt mit einer weißen Linie und der Aufschrift Soziale Spaltung stoppen! | © Sozialverband VdK
  12. | © VdK Neuwied
  13. | © VdK Neuwied
  14. | © VdK Neuwied
  15. | © VdK Neuwied
  16. | © VdK Neuwied
  17. | © VdK Neuwied
  18. | © VdK Neuwied
  19. | © VdK Neuwied
  20. | © VdK Neuwied
  21. | © VdK Neuwied
  22. | © VdK Neuwied
  23. | © VdK Neuwied
  24. | © VdK Neuwied
  25. | © VdK Neuwied
  26. | © VdK Neuwied
  27. | © VdK Neuwied
  28. | © VdK Neuwied
  29. | © VdK Neuwied

Liste der Bildrechte schließen