Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-mainz-bingen/ID172966
Sie befinden sich hier:

Video der Woche

Der Informationsdienst des VdK versucht mittels Wort und Bild seine Mitglieder regelmäßig über Neuigkeiten zu informieren.

Ratgeber Erwerbsminderungsrente

iiGUjtK-Rqg

Darum geht es: Inzwischen ist fast jeder fünfte Neurentner ein Erwerbsminderungsrentner. Unser Beitrag gibt Tipps rund um das Thema Erwerbsminderungsrente: Was muss man bei dieser Rentenart beachten, wie stellt man den Antrag und wie kann der Sozialverband VdK dabei helfen?© Sozialverband VdK

Würdevoll altern - Geriatrische Rehabilitation

b7UqTBpg5cw

„Alte Menschen haben keine gesundheitlichen Reserven“, sagt der Geriatriearzt Not-Rupprecht Siegel. Wer im Alter Seele und Körper nicht überfordert, bleibt rüstig und wird nicht vorzeitig pflegebedürftig. Geriatrische Rehabilitation hilft nicht nur, erkrankte alte Menschen wieder aufzurichten. Durch die Anpassung der häuslichen Umgebung an das Alter werden Unfälle vermieden, können alte Menschen länger in den eigenen vier Wänden bleiben. Und das hilft der Seele – einen alten Baum sollte man nicht verpflanzen.

Geriatrische Rehabilitation leistet einen entscheidenden Beitrag zur Erhaltung von Lebensqualität im Alter und hilft, hohe Pflegekosten zu sparen. Trotzdem findet sie in unserem Gesundheitssystem nur geringe Beachtung, ihre Zukunft ist ungewiß.© Sozialverband VdK Deutschland

VdK-TV: Fit - auch im Alter!

0-JH7ZKfwqY

Eigentlich weiß es jeder: körperliche Bewegung ist gut für Leib und Seele. Aber: je älter man wird, desto schwieriger wird es und gleichzeitig doch um so wichtiger. Das bedeutet aber nicht, dass man noch Marathon laufen muss. Auch kleine Bewegungseinheiten können große Effekte erzielen.
Kurse wie „Orthopädische Gymnastik“, „Fit bis ins hohe Alter“ oder „Yoga auf dem Stuhl für Senioren“ gehören bei vielen Vereinen längst zum alltäglichen Angebot. So auch beim TGS Mörfelden-Walldorf in Südhessen.© Sozialverband VdK Deutschland

Depression© Uschi Dreiucker / pixelio

Mit Behinderung im Web

k_H9YvsDToc

Für Menschen mit einer Körperbehinderung ist das Internet ein wichtiger Ort der Kommunikation. Soziale Medien und Chatrooms haben außerdem den Vorteil, dass man sich unterhalten kann, ohne das Thema Behinderung gleich in den Vordergrund zu schieben. Für blinde Menschen und Menschen mit geistiger Behinderung bietet das Internet nach wie vor Hindernisse. Barrierefreie Seiten und Texte in einfacher Sprache sind noch nicht allzu weit verbreitet.© Sozialverband VdK

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-mainz-bingen/ID172966":

  1. Foto:ältere Frau sitzt alleine auf einer Parkbank | © Uschi Dreiucker / pixelio

Liste der Bildrechte schließen