Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-lichtenfels/ID74206
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen beim VdK-Kreisverband Lichtenfels

VdK-Kampagne

Weg mit den Barrieren! Mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren!" macht sich der Sozialverband VdK für eine barrierefreie Gesellschaft stark. Wohnungen und öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel sowie alle privaten Güter und Dienstleistungen müssen endlich so gestaltet werden, dass sie für alle zugänglich sind. Es braucht einheitliche Vorgaben mit verbindlichen Fristen, Kontrollen und Sanktionen sowie eine entschiedene Förderung durch den Bund.

Unterstützen Sie unsere Forderungen und melden Sie Barrieren!
Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein.

Weitere Informationen erhalten Sie auch hier VdK-Kampagnenveranstaltungen

_______________________________________

Beratung

VdK Bayern und Mieterbund Bayern schließen Kooperation
Vorteile für Mitglieder bei der Miet- und Sozialrechtsberatung

Steigende Lebenshaltungskosten machen vielen Menschen in Bayern zu schaffen. Der Deutsche Mieterbund (DMB) Bayern und der Sozialverband VdK Bayern haben nun eine Kooperation geschlossen. Ab 1. Juli 2015 können daher unsere Lichtenfelser VdK-Mitglieder nach Vorlage ihres Mitgliedsausweises ohne Aufnahmegebühr Mitglied im Mieterverein Lichtenfels und Umgebung e.V., Baumgarten 3, 96215 Lichtenfels, Tel. 09571/9489520, werden. Umgekehrt erhalten Mitglieder des Mietervereins eine kostenlose Erstberatung bei uns in der der VdK-Kreisgeschäftsstelle Lichtenfels


Während die Mietervereine in Bayern ihren Mitgliedern Rechtsberatung im Bereich des Mietrechts bieten, vertritt der Sozialverband VdK Bayern seine Mitglieder in sozialrechtlichen Angelegenheiten wie Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege. Viele VdK-Mitglieder, die beim Sozialverband Beratung suchen, haben auch Fragen zum Mietrecht. Der VdK Bayern darf allerdings in diesem Rechtsgebiet nicht beraten. Umgekehrt stellen die Mitarbeiter der Mietervereine immer wieder fest, dass ihre Mitglieder Unterstützungsbedarf im Sozialrecht haben, den wiederum sie nicht bieten dürfen.

"Wir freuen uns sehr, unseren Mitgliedern mit der Kooperation einen zusätzlichen Service anbieten zu können", so Ulrike Mascher, Landesvorsitzende des VdK Bayern, und Beatrix Zurek, Landesvorsitzende des Deutschen Mieterbunds Bayern, in einer gemeinsamen Erklärung. "Unsere Tätigkeitsbereiche ergänzen sich hervorragend. Auch für Menschen mit kleinem Geldbeutel bieten wir kompetente Rechtsberatung in den wichtigen Lebensbereichen des Wohnens und der sozialrechtlichen Absicherung." Auch politisch ziehen VdK und Mieterbund an einem Strang: Der VdK tritt für eine gerechte und faire Sozialpolitik ein, der Mieterbund setzt sich für bezahlbaren Wohnraum für alle ein.

VdK Bayern persönlich kennen lernen

Kampagne für bessere Pflege
Mit der Kampagne "Große Pflegereform - jetzt!" will der VdK seinen Forderungen für bessere Pflege Nachdruck verleihen.
Bis 21. April brauchte der VdK 50.000 Unterschriften für seine Pflege-Petition. Dieses Ziel haben wir bereits erreicht. Wir sagen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr als 150.000 Menschen haben die Petition des VdK schriftlich und online für ein Gesetz unterzeichnet, das die Pflegeversicherung nach 20 Jahren endlich einer echten grundlegenden Reform unterziehen soll. Damit wird das Anliegen des Sozialverbands VdK und der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zur Pflege nun Gehör in einer öffentlichen Sitzung im zuständigen Bundestagsausschuss finden.

Weitere Informationen zur Kampagne unter:

http://www.grosse-pflegereform-jetzt.de }

Infofilm "Große Pflegereform jetzt!"

ORTkCYcu9lU

www.grosse-pflegereform-jetzt.de

VdK Bayern und Lohnsteuerhilfe Bayern schließen Kooperation

© VdK-LoHi

Günstige Steuerberatung für alle
Die Steuererklärung ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Damit das nicht so bleibt, hat der VdK Bayern mit der Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern) eine Kooperation geschlossen. Die Lohi bietet Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären - im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach Paragraf 4 Nummer 11 Steuerberatungsgesetz - Beratung in allen Einkommens- und Lohnsteuerfragen. Ab 1. Januar 2014 entfällt in Bayern für VdK-Mitglieder die Aufnahmegebühr für die Lohi.
Nicht für jeden ist die Beratung durch einen Steuerberater erschwinglich. Damit auch Menschen mit kleineren Einkommen Unterstützung bei ihrer Steuererklärung bekommen, gibt es die Lohnsteuerhilfe Bayern. Viele VdK-Mitglieder, die beim Sozialverband Beratung suchen, haben auch steuerliche Fragen. Gerade viele Rentnerinnen und Rentner sind oft unsicher, ob sie steuerpflichtig sind oder nicht. Der VdK Bayern darf allerdings in Steuerfragen nicht beraten, seine Beratungen dürfen sich nur um sozialrechtliche Belange drehen. Umgekehrt stellen die Mitarbeiter der Lohi immer wieder fest, dass ihre Mitglieder Unterstützungsbedarf im Sozialrecht haben, den wiederum sie nicht erfüllen dürfen. Deshalb wurde die Idee einer Kooperation geboren.
Wer bei seinem Mitgliedsantrag für die Lohi seinen VdK-Mitgliedsausweis vorlegt, für den entfällt die Aufnahmegebühr von 15 Euro. Die Lohi-Jahresbeiträge, beginnend bei 45 Euro, richten sich nach dem individuellen Einkommen. Mitglieder mit wenig Einkommen müssen also auch wenig zahlen. Nach dem Ausfüllen des Lohi-Mitgliedsantrags kann vom ersten Tag an die Beratungsleistung in Anspruch genommen werden, Wartezeiten gibt es nicht.
Herbert Lochbrunner, stellvertretender Landesgeschäftsführer des VdK Bayern, ist überzeugt: "Die neue Kooperation des VdK Bayern mit der Lohi ist für unsere Mitglieder ein echter Vorteil. Die Lohi arbeitet nicht gewinnorientiert, unsere Mitglieder sind bei den Steuerexperten sehr gut aufgehoben." Darüber hinaus wurde ein fachlicher Austausch zwischen VdK und Lohi vereinbart.
Die nächstgelegene Beratungsstelle der Lohnsteuerhilfe Bayern finden Interessierte unter www.lohi.de

Endlich handeln! VdK-Veranstaltungen zur Bundestagswahl waren ein voller Erfolg

© VdK

Schluss mit sozialer Ungerechtigkeit! Im Vorfeld der Bundestagswahlen 2013 machte der Sozialverband VdK bundesweit mit der Aktion "Endlich handeln!" mobil. In Bayern fanden sieben zentrale Veranstaltungen mit VdK-Präsidentin Ulrike Mascher als Hauptrednerin statt.

Weitere Informationen "Endlich handeln!" :
VdK-Veranstaltungen und Forderungen

Helfen Sie mit und unterstützen Sie uns durch ihren Beitritt

Den VdK Bayern weiter stärken

Flugblatt-Abbildung: Frau im Rollstuhl

Die Schwachen im Lande brauchen einen starken VdK. Deshalb ist es so wichtig, dass der Sozialverband weiter wächst. Jedes neue Mitglied erhöht den sozialpolitischen Einfluss des VdK. Ein weiter wachsender VdK wird sich kraftvoll dafür einsetzen, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise nicht zum Vorwand genommen wird, soziale Einschnitte vorzunehmen. Arbeitnehmer, Rentner, Menschen mit Behinderung, Kranke und Pflegebedürftige haben die Wirtschaftskrise nicht verursacht. Sie dürfen daher auch nicht zu deren Opfer werden.

VdK-Internet-TV
Filmrolle

Logo VdK-Internet-TV

Das neue VdK-Videoportal
Topaktuelle Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie unter dieser Internetadresse: www.vdktv.de

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-lichtenfels/ID74206":

  1. Kampagnen-Motiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe | © VdK
  2. Bild: Logo von VdK und LoHi | © VdK-LoHi
  3. Protestplakat des VdK zur Bundestagswahl | © VdK
  4. Flugblatt-Abbildung: Frau im Rollstuhl
  5. Filmrolle

Liste der Bildrechte schließen