Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-leipzig/ID674
Sie befinden sich hier:

Selbsthilfegruppen für Amputierte

Warum Selbsthilfegruppen für Amputierte?
In erster Linie geht es um die Bearbeitung der Lebenssituation, ihrer individuellen Besonderzeiten und der damit verbundenen Konsequenzen für die Lebensführung und Zukunftsplanung sowie um den Aufbau und die Sicherung einer möglichst hohen und stabilen sozialen Kompetenz.

Im Rahmen von Treffen soll Einfluss auf das Selbstwertgefühl, der Gestaltung sozialer Beziehungen, der Abwehr depressiver Zustände und der Erarbeitung präziser Lebensziele genommen werden. Schließlich sollen die Gruppenmitglieder Informationen über ihre sozialrechtlichen Belange und Ansprüche erhalten, wobei es in erster Linie um die Einstufung nach dem Schwerbehindertengesetz geht. Im Einzelfall sollen auch rentenrechtliche Anliegen abgeklärt werden.

Vorliegende Erfahrungen belegen immer wieder, dass eine möglichst frühe Einbindung in eine Gruppe nach der Operation erfolgsversprechender ist als ein verspäteter Entschluss, weil es in dieser Phase durchaus zu Fehlhaltungen kommen kann, die sich verfestigen und deshalb schwerer zu therapieren sind.

Kontakt

Sozialverband VdK Sachsen e.V.
Kreisverband Leipzig
Detlev Meding
Telefon: 0341/69 91 313

Leiterin der Selbsthilfegruppe für Amputierte Leipzig
Babara Sporleder
Bernhard-Göring-Str. 92
04275 Leipzig
Telefon: 0341/9419922
Handy: 0172/3458853

Informationsveranstaltungen 2016 - jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr
Montag, den 08.08.2015 14:00 Uhr Schiffsfahrt auf dem Cospudener See
04416 Markkleeberg,Hafenstr.23, Pier1

Montag, den 10.10.2015 14:00 Uhr Sanitätshaus Wolf, Dimitroffstraße 26 in 04107 Leipzig

Montag, den 05.12.2015 Weihnachtsfeier -Sanitätshaus Wolf, Dimitroffstraße 26 in 04107 Leipzig

Wer an diesen Terminen teilnehmen will, kann sich telefonisch unter den o.g. Telefonnummern anmelden.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-leipzig/ID674":

    Liste der Bildrechte schließen