Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-landsberg-lech/ID224059
Sie befinden sich hier:

Einblicke in die Veröffentlichungen des VdK Landsberg

Jahresauftakt – Veranstaltung des VdK Pürgen -Geltendorf –
Jüngstes Mitglied 15 Jahre

Auf erfreulich große Resonanz stieß die Veranstaltung des VdK Ortsverbandes Stoffen – Pürgen – Geltendorf mit dem VdK - Kreisvorsitzenden Altlandrat Walter Eichner in Geltendorf, mit der der Ortsverband sein Jahresprogramm eröffnete. Fast 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Reihen des VdK und Interessierte steuerten beim Weißwurstessen, zu dem der VdK-Ortsvorsitzende eingeladen hatte, ihre Vorstellungen zur Arbeit des Ortsverbandes im neuen Jahr bei.

b

Von links nach rechts: Ortsvorsitzender Walter Wohner, Maria Grande, Kreisvorsitzender Walter Eichner, Bürgermeister Wilhelm Lehmann© Rainer Schwarzer

Bürgermeister Wilhelm Lehmann begrüßte die Teilnehmer und gab seiner Freude Ausdruck, dass der Ortverband Hausen für seinen Jahresauftakt gewählt habe. In seinem Grußwort hob er die wichtige Rolle des VdK hervor, in dessen erfolgreicher Arbeit sich die Sorge um die Gemeinschaft spiegelt. Er dankte den Mitgliedern des VdK für ihre zum Teil jahrzehntelange Bereitschaft, sich in die Arbeit des VdK einzubringen und wünschte dem Ortsverband für seine Jahresarbeit viel Erfolg.
Kreisvorsitzender Eichner verdeutlichte in seiner Ansprache, dass der VdK kein Seniorenclub sei, sondern ein für das gesellschaftliche Leben der Bundesrepublik Deutschland unverzichtbares Element. Seine Hauptaufgabe – so Eichner– sei es, die Stimme zu erheben und die Interessen der Menschen gegenüber der Politik zu vertreten, wie er dies seit seiner Gründung, Ende der vierziger Jahre, immer wieder getan habe. Dies illustrierte Eichner mit zahlreichen Beispielen aus seinem persönlichen Umfeld, als kriegsbedingte Hilfen und Leistungen erforderlich waren. Auch heute in einer Zeit neuer Herausforderungen, versteht sich der VdK als parteipolitisch und konfessionell neutraler Verband und gesellschaftspolitische Gestaltungskraft. Er hat wichtige Vorstellungen zur Rentenpolitik, zur Behindertenpolitik, aber auch zur Gesundheits- und Pflegepolitik eingebracht. Immer dann, wenn eine Beschädigung der sozialen Gerechtigkeit drohe, werde er seine Stimme erheben um auf Menschen aufmerksam zu machen, die auf der Schattenseite stehen. Daher gebe es auch kein Mindestalter für die Mitgliedschaft im VdK. Eichner brachte seine Freude zum Ausdruck, dass mit Vinzenz Bader aus Geltendorf das jüngste Mitglied des Ortsverbandes 15 Jahre alt sei. Er – Eichner – wünsche sich, dass die jüngere Generation gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung im VdK noch stärker mitwirke. Denn gerade die zunehmende Zahl der älteren Generation bringe für die Jugend von heute auch nicht zu übersehende Belastungen mit sich.
Vor diesem Hintergrund zeichneten Eichner und Wohner, Maria Grande und Ludwig Franz für ihre langjährige Mitgliedschaft mit der Goldenen Ehrennadel des VdK und einer Urkunde aus.
Walter Wohner und Rainer Schwarzer stellten die Schwerpunkte des angedachten Jahresprogramms. Neben geselligen Veranstaltungen werden es aber auch gesellschaftspolitische Themen das Jahresprogramm bestimmen. In angeregten Gesprächen wurden dazu zahlreiche Überlegungen für dessen Ausgestaltung eingebracht.

14.01.2019 / R.Schwarzer

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-landsberg-lech/ID224059":

  1. b | © Rainer Schwarzer

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Landsberg am Lech, Terminvereinbarung unter: 0 81 91 / 38 82

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Kreisgeschäftsstelle Landsberg am Lech


Johann-Arnold-Str. 30

86899 Landsberg

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do: 8:00 – 12:00, 12:30 – 16:00

Dienstag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 0 81 91 / 38 82