Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-lahr/ID73855
Sie befinden sich hier:

Veranstaltungen

Die Veranstaltung des Ortsverbandes Schwanau im Anglerheim Nonnenweier am 19.09.2015 zu dem Thema "Der Kreisverband Lahr stellt seine Arbeit vor" war ein voller Erfolg. Es ist schon einzigartig in ganz Baden-Württemberg - so der Geschäftsstellenleiter Fritz Schweikart vom Kreisverband Lahr und Vorsitzender und Rechner vom Ortsverband Schwanau - die täglichen Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle in Lahr. Diese wird vom Kreisverband selbst finanziert und verwaltet. Der Geschäftsstellenleiter ist ehrenamtlich tätig und hilft in Schwerbehinderten-, Renten-, Reha-, Krankenkassen-, Pflege,- BG-angelegenheiten usw. (Anträge und Widerspruchshilfen). 2009 wurde Fritz Schweikart dafür mit der goldenen Verdienstnadel ausgezeichnet. Die Erfolge (20-30 Prozent) sind zurückzuführen auf Wissen (Rechtsreferent Weih aus Freiburg - NEU:Christoph Berger, Offenburg) und Selbsterlebtes (Fritz Schweikart). Doch man sollte den Sozialverband VdK nicht missbrauchen, sondern auch - nach in Anspruch genommener Hilfe - den VdK weiter in seinen Bemühungen zu unterstützen den Sozialschwachen und Behinderten gerechter zu werden. Zum Beispiel war der Sozialverband VdK maßgeblich bei der Rente mit 63 bei 45 Arbeitsjahren , beim Pflegestärkungsgesetz Stufe 1 und bei Stufe 2 (das 2017 in Kraft tritt) beteiligt.

Kreisverbandskonferenz am 16.02.2019 im Hotel Westend in Lahr Der Schwerpunkt der Konferenz war hauptsächlich der Pflegenotstand über den der Bezirksvorsitzende Uwe Würthemberger ein Referat hielt. So leben in Baden-Württenberg 27 772 Heimbewohner mit Pflege und Sozialhilfe. Diese Zahl wird sich in den nächsten Jahren explosiv nach oben entwickeln. Die Kosten für ein Heim betragen pro Heimbewohner bei enem Pflegegrad 3 - 2.020 Euro, dazu kommen weitere Kosten so dass rund 3.473 Euro zu Buche schlagen. Darin sind alleine 535 Euro Investitionskosten enthalten. Wer soll das mit seinen Renten stemmen? Hier möchte man wieder das Land ins Boot nehmen, dass diese hohen Investitionskosten wegfallen oder wesentlich niedriger werden. Niemand sollte aufgrund seiner Pflegebedürftigkeit auf Sozialhilfe angewiesen sein, so Uwe Würthemberger. Auch hat jetzt der Kreisvorstand einen Jugendvertreter (Oliver Schmidt) in seinen Reihen. Denn man möchte insbesondere junge Mitglieder werben. Der VdK kämpft hier auch für die Mitglieder von morgen, denn es geht darum auch die Renten stabil zu halten. Erfreuliches konnte auch der Geschäftsführer berichten. So war er für 482 Mitglieder tätig, hauptsächlig in Behinderten- und Rentenangelegenheiten und konnte auch Erfolge verzeichnen. Mitgliederstand Ende 2018 - 4.481 davon 485 Neumitglieder.

Konfernz

Behindertenbeauftragter: Walter Wiskow, Geschäftsführer: Fritz Schweikart, Vorsitzender: Roland Hailer, Bezirksvorsitzender: Uwe Würthemberger, Jugendvertreter: Oliver Schmidt© konferez

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-lahr/ID73855":

  1. Konfernz | © konferez

Liste der Bildrechte schließen