Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-koblenz/ID2822
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Information

Widerspruchsfrist einhalten

Wenn Sie einen ablehnenden Bescheid (zum Beispiel von der Krankenkasse, der Agentur für Arbeit, vom Versorgungsamt oder der Rentenversicherung) erhalten haben und die VdK-Geschäftsstelle geschlossen hat, können Sie innerhalb eines Monats ab Zugang des Bescheids Widerspruch einlegen. Bitte nutzen Sie dafür folgendes Musterschreiben; die Begründung kann zeitnah nach Prüfung der Rechtslage nachgereicht werden. Vereinbaren Sie dafür einen Beratungstermin, sowie die Geschäftsstelle wieder geöffnet ist.

#KASTEN{

Klagefrist einhalten

Falls Sie bereits Widerspruch eingelegt haben und dieser zurückgewiesen wurde, können Sie vor dem Sozialgericht klagen. Auch hier kann innerhalb eines Monats ab Zugang des Widerspruchsbescheids Klage eingelegt werden. Nutzen Sie bitte untenstehendes Musterschreiben; Sie müssen es zweifach als Original an das Sozialgericht senden. Die Begründung kann nach Prüfung der Rechtslage nachgereicht werden. Vereinbaren Sie dafür einen Beratungstermin, sowie die Geschäftsstelle wieder geöffnet ist.

Friedrich-Ebert-Ring 54, hier befindet sich unsere Kreisgeschäftsstelle in der zweiten Etage. Aufzug vorhanden.© Rigobert Scherf

VdK Kreisgeschäftsstelle Koblenz

Sie finden die VdK Kreisgeschäftsstelle Koblenz am:

Telefon 02 61/ 3 44 20

Sprechzeiten: Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr,
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr und
Donnerstag 14:00 - 17:30 Uhr

Neu: Sie können uns auch Montags von 09:00 - 11:00 Uhr telefonisch erreichen

Am Schwerdonnerstag den 23.02.17 ist die Beratung von 09:00 - 11:00 Uhr und am Rosenmontag den 27.Februar 2017 ist die Geschäftsstelle geschlossen. Ab Dienstag den 28.Februar sind wir wieder für sie da.

Ihr VdK Team Koblenz


VdK startet bundesweite Kampagne

Heute hat der VdK Bundesverband den Startschuss für die bundesweite Kampagne " Weg mit den Barrieren!" gegeben. Hier werden alle politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen aufgefordert sich für die Barrierefreiheit einzusetzen.

Zur Zeit stehen bei uns im März 2016 die Landtagswahlen Rheinland-Pfalz an. Die Forderung an die Kommunen barrierefreie Wahllokale zur Verfügung zu stellen, ist seit Jahren schon eine Forderung des VdK Kreisverbandes Koblenz. Wie zu beobachten ist, sind es viele kleine Schritte um bei der Barrierefreiheit bei Wahllokalen weiter zu kommen. Ein vernünftiger Durchbruch in dieser Angelegenheit ist nicht zu spüren.

Wir rufen alle auf, sich für Barrierefreiheit einzusetzen und die bundesweite Kampagne des VdK zu unterstützen.

Weitere Informationen erhalten sie unter: www.weg-mit-den-barrieren.de

Weg mit den Barrieren

IhOQPaf24cM

Der Spot zur Kampagne "Weg mit den Barrieren", mit der sich der Sozialverband VdK für ein barrierefreies Deutschland stark macht.© Sozialverband VdK Deutschland

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-koblenz/ID2822":

  1. Kreisgeschäftsstelle Koblenz | © Rigobert Scherf
  2. Themenbild: Person mit Rollator steht vor einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!" | © Sozialverband VdK

Liste der Bildrechte schließen