Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-friedrichshain-kreuzberg/ID172878
Sie befinden sich hier:

Wir über uns

Wir bemühen uns als Vorstandsmitglieder im Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg des Sozialverbandes VdK Berlin-Brandenburg e.V., die Programmatik des Landesverbandes, siehe: Kurzdarstellung des Verbandes auf die sozialen Bedingungen der vor Ort, also im Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg, lebenden Mitglieder und Sympathisanten und ihre vielfältigen Bedürfnisse in den jeweiligen Kiezen herunterzubrechen.

Gerade weil wir aber hauptsächlich vor Ort mit unseren Mitgliedern, ihren Problemen und Sorgen unmittelbar in Kontakt stehen, dürfen wir darüber nicht aus den Augen verlieren, wie es um unsere Demokratie in der Mitte Europas generell steht. Stimmen beispielweise Wortlaut und Wortsinn von Demokratie (Volks- oder Mehrheitsherrschaft) bei uns weitestgehend überein oder geht es nur um das Organisieren eines eher formalen geregelten 4-jährlichen Wechsels von Regierungsmacht, ohne dass sich an den sozialen Verhältnissen grundlegend etwas ändern lässt?

Tragen gemäß obiger Übereinstimmung unsere demokratischen Politiker zu allererst Sorge, die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung zur Geltung zu bringen und erst nachrangig Gruppeninteressen zu vertreten und begleiten meinungsvielfältige Presse-, Rundfunk- und Fernsehleute dieses Tun kritisch, oder verstärkt sich nicht nur bei uns ein unseliger Trend, nach dem immer mehr Politiker fast aller Parteien verfassungswidrig die Interessen einer nur kleinen Minderheit finanzübermächtiger Großgeldzocker befördern, immer unkritischer begleitet von überwiegend Einheitsmeinungsbrei fabrizierenden Sprachrohren aus Presse, Funk und Fernsehen? (Siehe:
Kernthemen sozialer Politik im 21. Jahrhundert

Unser Kreisvorstand befürchtet Letzteres und richtet deshalb das vielfältig bunte soziokulturelle Leben im Kreisverband auf den Erhalt und die Stärkung des Gemeinsinns unserer Mitglieder und Sympathisanten aus. In der alltäglichen Praxis fungieren wir für unsere Mitglieder hauptsächlich als Erstansprechstelle, geben ihnen unter Wahrung der gesetzlichen Regeln und Vorschriften erste Ratschläge und Hinweise, leisten, wenn gewünscht, Formulierungshilfen und lotsen sie mit ihren unterschiedlichen Anliegen an die entsprechend zuständigen Stellen im Landesverband oder anderswohin weiter. Bei Fragen zur Pflege verweisen wir sie beispielsweise an die Pflegestützpunkte in den Bezirken, besonders natürlich an unseren VdK-Pflegestützpunkt in Tempelhof-Schöneberg, wo sie ausführliche Antworten und Hinweise zu all ihren mit der Pflege zusammenhängenden Problemen erhalten. Vgl. zu den Pflegestützpunkten: Pflegestützpunkte in Berlin und zum VdK-Pflegestützpunkt Tempelhof-Schöneberg
VdK-Pflegestützpunkt

Zusätzlich führen wir anlässlich unserer Mitgliederversammlungen verschiedene Informationsveranstaltungen zu sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen oder beispielweise auch Wählerforen durch, die neben der Befriedigung von Bildungsbedürfnissen unserer Mitglieder wie im angeführten Beispiel dem Herstellen von Öffentlichkeit für das Verbreiten unserer eigenen Vorstellungen dienen sollen. (Siehe: Wählerforen 2009 bis 2017)

Zuletzt, aber nicht als Letztes, betreuen wir unsere älteren und schon manchmal etwas gebrechlichen Mitglieder, schreiben Geburtstags- oder Weihnachtsgrüße und besuchen sie, sofern es die personellen Kräfte erlauben, auch bei besonders runden Geburtstagen oder zu den Festtagen zu Hause.

Rudolf Reddig
Kreisvorsitzender von Friedrichshain-Kreuzberg des Sozialverbandes VdK Berlin-Brandenburg e. V.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-friedrichshain-kreuzberg/ID172878":

    Liste der Bildrechte schließen