Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-forchheim/ID68012
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

"Helft Wunden heilen - Spendenaktion des Vdk Bayern vom 14.10. bis 13.11.2016"

Helft Wunden heilen - lindert die Not

Vom 14. Oktober bis 13. November 2016 bittet der VdK Bayern im ganzen Freistaat für die Sammlung Helft Wunden heilen um Spenden. Zum 70. Mal gehen in diesem Herbst wieder tausende ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler des VdK für die gute Sache von Haus zu Haus.

Auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer ruft zur jährlichen VdK-Spendensammlung auf: Ich bitte auch in diesem Jahr, die Arbeit des VdK Bayern durch eine Spende zu unterstützen. Jeder Euro kommt Alten und Kranken, Hilfsbedürftigen und Menschen mit Behinderung zugute. Wer hilft, Wunden zu heilen, macht unser Land insgesamt menschlicher und liebenswerter.

Die Sammlung Helft Wunden heilen ist eine traditionelle Haussammlung. Die VdK-Sammlerinnen und -Sammler, die im Zeitraum vom 14. Oktober bis zum 13. November in den bayerischen Städten und Gemeinden an den Haustüren um Spenden bitten, weisen sich durch einen Sammlerausweis aus. Informationen zur Spendensammlung erteilt auch die nächstgelegene VdK-Geschäftsstelle.

Entstanden in einer Zeit, als der Krieg tiefe Wunden geschlagen hatte, ist der VdK bis heute seinem Grundsatz treu geblieben, die Spendengelder der bayerischen Bevölkerung für die Sammlung Helft Wunden heilen unbürokratisch Menschen in Not zukommen zu lassen.

Armut, Einsamkeit und Krankheit bestimmen leider auch heute in unserem Land den Alltag vieler Menschen. Die Spendengelder unserer traditionellen Herbstsammlung sorgen dafür, dass es für manche dieser Menschen wieder einen Lichtblick gibt, so VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher in ihrem Spendenaufruf.

Solche Lichtblicke können kostenlose Erholungsaufenthalte für alte und kranke Mitbürger sowie für bedürftige Familien oder konkrete Einzelfallhilfen für Menschen sein, die durch einen Schicksalsschlag in Not geraten sind. So konnten beispielsweise im Jahr 2016 im Bezirk Niederbayern Hochwasseropfern mit Spendenmitteln geholfen werden. Darüber hinaus unterstützt der VdK Bayern aus den Sammlungseinnahmen die Schaffung von Arbeitsplätzen von Menschen mit Behinderung und Projekte zur Förderung der Inklusion, des Miteinanders von Menschen mit und ohne Behinderung.

VdK-Kampagne

Weg mit den Barrieren! Mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren!" macht sich der Sozialverband VdK für eine barrierefreie Gesellschaft stark. Wohnungen und öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel sowie alle privaten Güter und Dienstleistungen müssen endlich so gestaltet werden, dass sie für alle zugänglich sind. Es braucht einheitliche Vorgaben mit verbindlichen Fristen, Kontrollen und Sanktionen sowie eine entschiedene Förderung durch den Bund.

Unterstützen Sie unsere Forderungen und melden Sie Barrieren!
Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein.

VdK-TV: "Ich bin im VdK, weil ..." (Teil 2)

d3YeS1JZYG4

VdK-Mitglieder erzählen, warum sie Mitglied in Deutschlands größtem Sozialverband sind. Die fast 80-jährige Elisabeth Knörle aus Brackenheim in Baden-Württemberg pflegt zuhause ihren Ehemann, der an Polyneuropathie leidet. Nur mit Hilfe des VdK hat sie für ihn die Pflegestufe durchsetzen können. Jetzt berät sie andere Mitglieder, war lange Jahre Ortsverbandsvorsitzende und ist in Sachen VdK immer noch viel unterwegs.© VdK-TV

VdK-INTERNET-TV
Filmrolle

Logo VdK-Internet-TV

Das neue VdK-Videoportal
Topaktuelle Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie unter dieser Internetadresse: www.vdktv.de

Neues Video über den VdK - Was macht eigentlich der VdK

Kurznachrichten des VdK Deutschland auf twitter.com


Der VdK Deutschland auf Facebook


Der VdK Bayern bei Seniorbook

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-forchheim/ID68012":

  1. Spendendose mit Aufschrift "Helft Wunden heilen" | © VdK Bayern
  2. Hände | © VdK
  3. Kampagnen-Motiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe | © VdK
  4. Filmrolle

Liste der Bildrechte schließen