Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-dortmund/ID2375
Sie befinden sich hier:

Veranstaltungen der Kreisverbandes Dortmund

15.06.2019 "Premiere beim VdK KV Dortmund"

Der erste Ausflug mit einem neuen Vorstand!
Der neue Vorstand hatte eine Überraschung. Situationsbedingt durch eine späte Buchung wurde das Ziel des geplanten Ausflugs geheim gehalten. Intern wurde viel gerätselt. So war es auch noch bei der Anreise zum Ziel. Doch kurz vor der Ankunft war es klar: "Ziel ist die Straußenfarm bei Remagen". Mit einem "Herzlich Willkommen" sind wir zu UNSEREM BUFFET geführt worden. Einfach lecker! Die Rundfahrt mit der "Straußenbimmelbahn" durch das Gelände waren beeindruckend und der Höhepunkt war: der Brutschrank! Hier durften die Küken sogar in die Hand genommen werden. Danach ging es dann weiter nach Ahrweiler mit freiem Aufenthalt, wo doch einige mit Tüten zurück zum Bus kamen.

… und dann die Rückfahrt. Ja, der Kreisverband Dortmund kann singen! So wurde die Rückfahrt auch zu einer Gesangstunde. Alle waren sich einig; ein schöner Tag, mit vielen schönen Erlebnissen. Als Zugabe gab es für den Busfahrer ein Abschiedslied an der Ausstiegsstelle. Sicher auch hier ein Dankeschön an das Busunternehmen Reimann.

Gute Stimmung bei den Teilnehmern.

Gute Stimmung bei den Teilnehmern.© VdK


27.10.2018 70-jähriges Bestehen

Die Feier zum 70-jährigen Bestehen des Kreisverbandes Dortmund wurde durch den Geschäftsführer Hans-Dieter Pfeiffer eröffnet, welcher nach seiner Rede das Wort an unseren Kreisverbandsvorsitzenden Friedhelm Hendler übergab. Dieser sprach über die Entstehung des Kreisverbandes und bedankte sich bei allen Mitwirkenden sowie bei allen ehrenamtlich Tätigen im VdK Dortmund. Weitere Grußworte sprachen Herr Thomas Westphal (Stadt Dortmund), Frau Jutta Reiter (Gewerkschaft) sowie Frau Sabine Poschmann (Bundestagsabgeornete) und Franz Kannenberg (Seniorenbeirat). Horst Vöge, Vorsitzender des VdK NRW e.V. und Vize-Präsident des VdK Deutschland e.V., sprach über aktuelle Themen und wies nochmals daraufhin, dass wir bereits viel erreicht haben und gab einen Ausblick in die Zukunft.

Nach einer Pause mit anschließendem Essen führte uns der Kabarettist Christoph Brüske mit Polit-Stand Up´s und Gesang durch das Programm. Kaum waren die Lachmuskeln angewärmt steigerte Dirk Scheffel den Lachpegel mit seiner Xylopohn- und Drum-Show. Philipp Dammer hielt die gute Stimmung mit seiner Comedy-Akrobatik hoch bevor Victoria Kern, das Helene Fischer Double Deutschland’s , die Bühne betrat. Kaum hatte Sie mit dem ersten Lied begonnen, wurden auch schon die Tanzbeine geschwungen.

Viel zu schnell ging ein gelungener Tag vorrüber.

Friedhelm Hendler

Friedhelm Hendler© VdK

Christoph Brüske

Christoph Brüske© VdK

Dirk Scheffel

Dirk Scheffel© VdK

Philipp Dammer

Philipp Dammer© VdK

Victoria Kern "Helene Fischer Double"

Victoria Kern "Helene Fischer Double"© VdK

Friedhelm Hendler verabschiedet die Künstler.

Friedhelm Hendler verabschiedet die Künstler.© VdK


09.06.2018 Fahrt in das Sauerland

Rege Beteiligung beim diesjährigen Ausflug des Kreisverbandes. Schon zu Beginn der Fahrt war der Bus gefüllt mit guter Laune und herzlicher Stimmung. Das erste Ziel war das VdK-Hotel "Zum Hallenberg" in Bad Fredeburg, Hier nahmen wir einen köstlichen Eintopf gefolgt von einer feinen Nachspeise zu uns.
Bei dem Zwischenziel "Winterberg" wurden sich die Beine vertreten; inklusive Shopping und einer "eisigen" Abkühlung.
Am letzten Ziel unserer Reise angekommen, fanden wir Platz in der urigen, rustikalen "Skihütte Schanze". Hier wurden wir mit einem üppigen Abenbrot und kühlen Getränken verwöhnt. Gesättigt und mit ausgelassener Stimmung traten wir die Heimreise an und stellten fest:
"Es war ein gelungener gemütlicher Ausflug".

Unsere kleine Gruppe !!!

Unsere kleine Gruppe !!!© VdK

Skihütte Schanze.

Skihütte Schanze.© VdK


Herbstfest 2017

Nachdem der Kreisverbandsvorsitzende Friedhelm Hendler die Anwesenden zum Herbstfest 2017 begrüßte, führte uns Christoph Brüske als Moderator durch den Abend. Der erste Auftritt begann mit dem Duo Markidos, welches uns die "Knieperch-Akrobatik" darstellte. Die Entertainerin Ariane Petruck sang Hits von Marianne Rosenberg, Andrea Berg und Helene Fischer. Als der Beifall verklang, wurde der Moderator zum Politkabarettisten. Mit einer sarkastischen und humorvollen Darstellung von aktuellen Themen brachte er den Saal zum Brodeln. Zum Ende hin zeigte uns das Duo Rollecsos eine atemberaubende Rollschuh-Akrobatik vom Feinsten auf kleinsten Raum. Anschließend wurde das Tanzbein zu der Musik vom Duo Fortuna geschwungen.

Duo Markidos

Duo Markidos© VdK

Ariane Petruck

Ariane Petruck© VdK

Christoph Brüske

Christoph Brüske© VdK


Weiterbildung in Bad Fredeburg 2017

Sowohl die Kreisverbandsmitglieder als auch die Ortsverbandsvorsitzenden und die Vertreter für Menschen mit Behinderung wurden von Herrn Roland Meier (ehem. Mitarbeiter vom Versorgungsamt Soest) über die Änderungen bzw Neuigkeiten zu den Themen - Versorgungsmedizinische Verordnung; - Nachteilsausgleiche und dem - Bundesteilhabegesetz informiert und anhand von praktischen Beispielen geschult.
Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es um die "Besteuerung von Alterseinkünften", welche uns Herr Kai Angermayer von der LHB mit Fallbeispielen veranschaulichte.

v.l.n.r.: Friedhelm Hendler, Claudia Kareth, Martina Lamminger und Roland Meier

v.l.n.r.: Friedhelm Hendler, Claudia Kareth, Martina Lamminger und Roland Meier© VdK


Ausflug 2017

Am Samstag, den 10.06.2017 ist der VdK Kreisvorstand nach Einladung durch den Kreisvorsitzenden unterwegs ins `Bergische`. Nach knapp eineinviertelstündiger Fahrt erreichen die Ausflügler die 1. Station des heutigen Tages. Hier, unweit von Wuppertal steigen wir am Gasthof Kartoffelkiste aus dem Bus und warten auf das Mittagessen. Einige Mitglieder nutzen die bis zum Essen verbleibende Zeit und schauen sich in der näheren Umgebung ein wenig um.

Nach dem Essen geht es per Bus nach Wuppertal. Ein Teil des Weges, beschrieben von einem mittlerweile zugestiegenen Stadtführer, führt uns unter der Schwebebahn her. Gegen 14:00 Uhr ist der Besuch des "Deutschen Klingenmuseums" in Solingen unser Ziel. Unter sachkundiger Führung machen wir eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die Neuzeit.

Ein Einkauf bei HARIBO beendet unsere Besichtigungstour und zu Kaffee und Kuchen finden wir uns wieder im Gasthof Kartoffelkiste ein. In launiger Runde beenden wir den Tag und treten die Heimreise an. Gegen 18:30 Uhr sind wir wieder in Dortmund. Es war für Alle ein schöner Tag.

Wir geniessen das schöne Wetter.

Wir geniessen das schöne Wetter.© VdK

Mit Klingen kann nicht nur "geschnitten" werden.

Mit Klingen kann nicht nur "geschnitten" werden.© VdK

Haribo macht Kinder froh und ...

Haribo macht Kinder froh und ...© VdK


Die zweite Arbeitstagung der Frauenvertreterinnen

Die Arbeit der Behindertenbeauftragten Christiane Vollmer von der Stadt Dortmund wurde im "Wilhelm-Hansmann-Haus" den Frauenvertreterinnen des Sozialverbandes VdK näher gebracht. Auf die Frage eines VdK-Mitgliedes, wie viel Mitarbeiter sie denn habe, kam von Christiane Vollmer nur ein müdes Lächeln zurück: Sie steht alleine ihren "Mann" (Frau) und wie sie schilderte, ist die Fülle von Aufgaben gewaltig. Einen breiten Raum nimmt dabei die Anregungs- und Beschwerdestelle ein. Hier geht es vielfach um die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen. Oftmals ist der Kern einer solchen Beschwerde die fehlende Barrierefreiheit. Da denkt Christiane Vollmer gleich an den Hauptbahnhof oder den dringenden Umbau der Stadtbahnhaltestellen. Wenn eine neue Arztpraxis eingerichtet wird, sitzt die Beauftragte mit im Boot.
Auch das behindertenpolitische Netzwerk ist ein Instrumentarium. Hier gelte die Unterstützung für Vorlagen an den Rat der Stadt Dortmund. Hier hat Vollmer Mitspracherecht, selbst wenn der Tagesordnungspunkt nicht auf der Agenda steht. Vorrangiges Ziel sei es auch über Presse, Rundfunk oder Fernsehen und natürlich im Internet Menschen mit und ohne Behinderungen zu informieren.

Christiane Vollmer (hier mit Mikrofon); Behindertenbeauftragte der Stadt Dortmund.

Christiane Vollmer (hier mit Mikrofon); Behindertenbeauftragte der Stadt Dortmund.© VdK

Die Teilnehmer sind in die Präsentation vertieft.

Die Teilnehmer sind in die Präsentation vertieft.© VdK


Ausflug 2016

Viele Vorstandsmitglieder des Kreisverbandes Dortmund glauben, ihre Heimat, ihr Umfeld, zu kennen. Sie sind allerdings nur in bekannten Gefilden unterwegs und kennen demnach nicht unbedingt die anderen Bezirke und Ortsteile Dortmunds. Deshalb waren viele beim Ausflug des Kreisvorstandes erstaunt, als sie nun auch die "versteckten" Ecken kennenlernen durften. Und da hat sich viel in den letzten Jahren in Dortmund getan. Bei der Stadtrundfahrt wurden auch die "Leuchtturm-Projekte" wie der Phoenix-See, früher Hoesch-Stahlwerksgelände oder der Technologiepark mit angeschlossener Universität sowie der Signal-Iduna-Park, Heimstätte des BV Borussia Dortmund, besichtigt. Es gab noch weitere Stationen im Stadtgebiet, so unter anderem auch das Projekt "Dortmunder U" und abschließend wurde nach einem regnerischen Tag noch in der Hövels-Privat-Brauerei gemeinsam gegessen.

Die Teilnehmer in der Hövels-Privat-Brauerei.

Die Teilnehmer in der Hövels-Privat-Brauerei.© VdK


Die erste Arbeitstagung der Frauenvertreterinnen ...

Die erste Arbeitstagung der Frauenvertreterinnen des Sozialverbandes VdK fand im "Wilhelm Hansmann Haus" statt und die stellvertretende Frauenvertreterin Marion Heymann hatte dazu mit Stephanie Siegert eine Dipl. Oecotrophologin eingeladen, die den Frauen eine "Gesunde Ernährung im Alter" näher brachte. Zunächst schilderte die zertifizierte Ernährungsberaterin, dass die Zahl der Krankheiten im Alter zunimmt und dies zum größten Teil mit der Ernährung zusammenhängt. Zwar interessieren sich ältere Menschen für eine gesunde Ernährung, die Praxis sieht aber meistens anders aus. Ein Anstieg des Altersdiabetes ist oft eine Folge ungesunder Ernährung. Vielen fehle auch das Durstgefühl und auch das Geschmacksempfinden verändere sich. Zu einer ausgewogenen Ernährung im Alter gehören, so Siegert, auch zusätzliche Vitamingaben. Zudem helfe Bewegung wie Radfahren oder Schwimmen um Energie zu verbrauchen aber auch um die Muskulatur zu stärken. Dann könne die Nahrungsaufnahme durchaus wie bei den Jugendlichen oder jungen Erwachsenen aussehen.

Stephanie Siegert, Dipl. Oecotrophologin

Stephanie Siegert, Dipl. Oecotrophologin© VdK

Die zertifizierte Ernährungsberaterin lies keine Fragen offen.

Die zertifizierte Ernährungsberaterin lies keine Fragen offen.© VdK


Neujahrsempfang VdK und SoVD

Mit stimmungsvollen Liedern des Gesangvereins Silberklang 1951 begann der gemeinsame Neujahrsempfang der beiden Dortmunder Sozialverbände VdK und SoVD im Rathaus der Stadt Dortmund. Friedhelm Hendler (VdK-Vorstand) begrüßte zahlreiche Ehrengäste, allen voran Gastgeberin Bürgermeisterin Birgit Jörder. Jörder hielt sich kurz, wohl der langen Rednerliste geschuldet und wies noch einmal auf den Stellenwert dieser Sozialverbände hin.
Hans-Jürgen Prinz, Ehrenvorsitzender des VdK-Kreisverbandes, dankte vorrangig allen Helfern, die einen solchen Empfang erst ermöglichten. Daneben sprach er auch die Probleme der Globalisierung, des Terrors und das Versagen der Politik an.
Petra Schmidt (SoVD-Kreisverband) musste als Rednerin kurzfristig einspringen und entschuldigte sich für die fehlende Vorbereitung.
Karl-Heinz Fries (Landesvorsitzender VdK) prangerte einmal mehr die sich immer weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich an. Und er sieht, dass der Zusammenhalt der EU auf die Probe gestellt wird. "Aber ich sehe auch Chancen für einen Wandel", merkte er an. Ferner erwähnte er das seit dem 1. Januar des Jahres geltende neue Pflegestärkungsgesetz. 20 Jahre nach der Einführung der Pflegekassen wird es ab dem 1. Januar 2017 einige Neuerungen nach entsprechender Überarbeitung geben und dies soll auch die Patientenversorgung in ländlichen Gegenden verbessern
Ähnliche Gedanken machte sich auch Franz Schewe (Landesvorsitzender SoVD), der erst seit einem halben Jahr im Amt ist.
Sabine Poschmann (MdB) berichtete über "Neues aus Berlin" und Claudia Middendorf (MdL) aus dem Landtag in Düsseldorf.
Mit einem reich gedeckten Buffet und einigen Liedern des Chores wurde dieser Nachmittag beschlossen.

Moderator Friedhelm Hendler

Moderator Friedhelm Hendler© VdK

VdK-Landesvorsitzender Karl-Heinz Fries

VdK-Landesvorsitzender Karl-Heinz Fries© VdK


Ausflug der Frauenvertreterinnen

Die Vertreterinnen der Frauen im Kreisverband des Sozialverbandes VdK verbrachten im westfälischen Davensberg bei Bauer Clemens August einen schönen Adventtag. Neben einem gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken gab es eine wunderschöne Weihnachtsfeier mit der gesamten Familiencrew. Zahlreiche Weihnachtsstände wurden besichtigt und zum Schluss kam auch noch der Nikolaus mit einem kleinen Geschenk zu den Dortmunder Frauen.

Die Teilnehmer lauschten dem Redner.

Die Teilnehmer lauschten dem Redner.© VdK


Weiterbildung in Bad Fredeburg

Die Mitglieder des Kreisvorstandes beim Sozialverband VdK Dortmund und die Ortsverbandsvorsitzenden sammelten neue Erfahrungen im Rahmen einer Weiterbildungsveranstaltung im VdK-Hotel "Zum Hallenberg" in Bad Fredeburg.
Dr. Eppe vom Ministerium Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr referierte beispielsweise über bezahlbaren Wohnraum durch günstige Mieten und vor allem über barrierefreie Wohnungen oder der Reduzierung von Barrieren.

Was zu tun ist, wenn der medizinische Dienst kommt, erklärte Dr. Stephan Knoblich vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen. Hierbei spielt ein Pflegetagebuch und das neue Pflegestärkungsgesetz eine entscheidende Rolle.
Und über die Neuerungen zum Schwerbehindertenrecht klärte Roland Meier, Leiter der Abteilung Soziales und Schwerbehindertenrecht des Kreises Soest auf.

Dr. Stephan Knoblich hält ein Referat.

Dr. Stephan Knoblich hält ein Referat.© VdK


Herbstfest

Ein Feuerwerk der guten Laune wurde beim Herbstfest des Sozialverbandes VdK im Goldsaal der Westfalenhallen abgebrannt. Die Organisatoren um Geschäftsführer Hans-Dieter Pfeiffer hatten wieder einmal ein Programm zusammen stellen lassen, aus dem der Bauchredner Klaus mit seinem Affen Willi den Saal rockte. Er ist bestens aus dem Fernsehen bekannt. 380 Mitglieder erfreuten sich aber auch an Conférencier Bernd Müller, der frenetischen Beifall für seine Parodien bekannter Künstler erhielt. So stachen aus seiner Revue besonders Howard Carpendale, Heino, Wolfgang Petry oder Udo Lindenberg hervor.

Alle Mitglieder folgten gespannt dem Programm.

Alle Mitglieder folgten gespannt dem Programm.© VdK

Klaus und Willi sorgten für viele Lacher und brachten gute Stimmung in den Saal.

Klaus und Willi sorgten für viele Lacher und brachten gute Stimmung in den Saal.© VdK


Arbeitstagung der Frauenvertreterinnen

Im Rahmen einer Arbeitstagung der Vertreterinnen der Frauen hatte Jutta Suhre, neue Kreis-Frauenvertreterin im Kreisverband Dortmund mit Dr. Martin Jäger, Facharzt für Geriatrie und Chefarzt des Dortmunder Hüttenhospitals in das "Wilhelm-Hansmann-Haus" eingeladen. Er referierte vor rund 40 Personen über das Thema "Besonderheiten des Alterns" und er brachte die Informationen leicht verständlich herüber.
Zuvor schilderte Werner Janker vom Ortsverband Hörde seine Erkenntnisse und Erlebnisse als Patientenfürsprecher an diesem Krankenhaus.
Dr. Jäger stellte eingangs seines Referates fest, dass niemand Angst vor dem Alter haben sollte und dass Alterserscheinungen reine Entwicklungsprozesse seien. Auch sei Altern keine Krankheit sondern eine natürliche Lebensphase. Und das Thema werde immer umfangreicher, denn mittlerweile gäbe es in Deutschland 17 Millionen Menschen im Alter von über 65 Jahren. Soziale, geistige und körperliche Aktivitäten helfen allerdings den meisten über diese Probleme hinweg. Viele Beschwerden älterer Menschen stammen auch aus dem Verlust von Muskelmasse, die jeder Menschen ab dem 40. Lebensjahr mit einem Prozentpunkt pro Jahr erleidet.

Herr Dr. Jäger ( 3.v.l.) Facharzt für Geriatrie

Herr Dr. Jäger ( 3.v.l.), Facharzt für Geriatrie, referierte über das Älter werden.© VdK

Die Zuhörer waren ganz vertieft in das Thema.

Die Zuhörer waren ganz vertieft in das Thema.© VdK


Ausflug am 13. Juni 2015

Die Golfer haben ihr Spiel beendet.

Die Golfer haben ihr Spiel beendet.© VdK

Großer Spaß beim Jahresausflug des Kreisverbandes Dortmund ins Münsterland, organisiert von Kreis-Geschäftsführer Hans-Dieter Pfeiffer. 28 Mitglieder nebst Ehepartner fuhren zunächst nach Lehrte zum Gasthof Vennemann wo es "Spargel satt" zu essen gab. Danach ging´s zum Landhotel Beckmann nach Heiden, wo vor dem gemeinsamen Abendessen (Karibischer Grillabend) eine Runde "Bauernminigolf" gespielt wurde. In Holzschuhen und mit zünftigen Hackenstielen wurde der Hartgummiball zwischen Ziegen, Pferden und Eseln von Loch zu Loch geschlagen. Leider nicht immer nach dem Willen des Teilnehmers. Derart verausgabt schmeckte natürlich das Büffet doppelt gut. Das war ein Ausflug so ganz nach dem Geschmack aller Teilnehmer.


Klausurtagung 2015 in Bad Fredeburg

Wo stehen wir Heute?

Wo stehen wir Heute?© VdK

Zu einer Klausurtagung trafen sich am 17. u. 18. April die neu gewählten Mitglieder des Dortmunder Kreisvorstandes des Sozialverbandes VdK im Kur- und Erholungshotel "Zum Hallenberg" in Bad Fredeburg.
Hauptthema war "Die Zukunft des Kreisverbandes" und der neue Vorsitzende Jürgen Ivo wies in einem Power-Point-Vortrag darauf hin, dass durch die ständige Bewegung in der sozialen Gesetzgebung ein Berg an Problemen auf die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder zukäme.

Diskussionsrunde

Die rege Teilnahme an der Diskussionsrunde führte zu einen guten Ergebnis.© VdK

Wenn gleich "viel Bewegung" in der Politik herrscht so müsse man dennoch feststellen, dass etliche Gesetze nicht mehr zeitgemäß sind. Der VdK sollte auf die Bundesregierung einwirken, hier entsprechende Überarbeitungen oder Anpassungen vorzunehmen. Vor allem im Hinblick auf den demoskopischen Bevölkerungswandel müssten die Änderungen rasch geschehen.
Die gestellten Fragen über die Zukunft des Kreisverbandes gipfelten in den Vorschlägen, was in den kommenden acht bis zehn Jahren vorrangig zu erledigen sei.

Teilnehmer der Tagung.

Teilnehmer der Tagung.© VdK

Fazit: Es liegt eine Menge Arbeit vor den neuen Kreisvorstandsmitgliedern.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-dortmund/ID2375":

  1. Gute Stimmung bei den Teilnehmern. | © VdK
  2. Friedhelm Hendler | © VdK
  3. Christoph Brüske | © VdK
  4. Dirk Scheffel | © VdK
  5. Philipp Dammer | © VdK
  6. Victoria Kern "Helene Fischer Double" | © VdK
  7. Friedhelm Hendler verabschiedet die Künstler. | © VdK
  8. Unsere kleine Gruppe !!! | © VdK
  9. Skihütte Schanze. | © VdK
  10. Duo Markidos | © VdK
  11. Ariane Petruck | © VdK
  12. Christoph Brüske | © VdK
  13. v.l.n.r.: Friedhelm Hendler, Claudia Kareth, Martina Lamminger und Roland Meier | © VdK
  14. Wir geniessen das schöne Wetter. | © VdK
  15. Mit Klingen kann nicht nur "geschnitten" werden. | © VdK
  16. Haribo macht Kinder froh und ... | © VdK
  17. Christiane Vollmer (hier mit Mikrofon); Behindertenbeauftragte der Stadt Dortmund. | © VdK
  18. Die Teilnehmer sind in die Präsentation vertieft. | © VdK
  19. Die Teilnehmer in der Hövels-Privat-Brauerei. | © VdK
  20. Stephanie Siegert, Dipl. Oecotrophologin | © VdK
  21. Die zertifizierte Ernährungsberaterin lies keine Fragen offen. | © VdK
  22. Moderator Friedhelm Hendler | © VdK
  23. VdK-Landesvorsitzender Karl-Heinz Fries | © VdK
  24. Die Teilnehmer lauschten dem Redner. | © VdK
  25. Dr. Stephan Knoblich hält ein Referat. | © VdK
  26. Alle Mitglieder folgten gespannt dem Programm. | © VdK
  27. Klaus und Willi sorgten für viele Lacher und brachten gute Stimmung in den Saal. | © VdK
  28. Herr Dr. Jäger ( 3.v.l.) Facharzt für Geriatrie | © VdK
  29. Die Zuhörer waren ganz vertieft in das Thema. | © VdK
  30. Die Golfer haben ihr Spiel beendet. | © VdK
  31. Wo stehen wir Heute? | © VdK
  32. Diskussionsrunde | © VdK
  33. Teilnehmer der Tagung. | © VdK

Liste der Bildrechte schließen