Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-bamberg/ID3013
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen beim BeratungsService der VdK Kreisgeschäftstelle Bamberg

Herzlich willkommen beim VdK-Kreisverband Bamberg
Wir grüßen Sie aus der Weltkulturerbe Stadt Bamberg und freuen
uns über Ihr Interesse an unserer Internetpräsentation

VdK-Großveranstaltung

VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!" am 9. Juli auf der Landesgartenschau in Bayreuth

Bei seiner Kampagne "Weg mit den Barrieren!" setzt der Sozialverband VdK auf die aktive Unterstützung seiner Mitglieder. Der VdK-Bezirk Oberfranken lädt für Samstag, 9. Juli, ab 10 Uhr zur Großveranstaltung auf der Landesgartenschau in Bayreuth. Neben den Mitgliedern aller Orts- und Kreisverbände sind auch Angehörige, Freunde und alle interessierten Mitbürger herzlich willkommen. Die Landesgartenschau ist ein Publikumsmagnet. 750.000 Besucher werden zur diesjährigen Gartenbau-Ausstellung in Bayreuth erwartet. Auch der VdK-Bezirk Oberfranken, der seine Großveranstaltung zur aktuellen Kampagne "Weg mit den Barrieren!" auf der Landesgartenschau durchführt, freut sich auf viele Besucher.

VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder und Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung und Mitglied im VdK-Landesvorstand, werden in ihren Vorträgen deutlich machen, warum Barrieren beseitigt werden müssen. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm, das ganz im Zeichen von Barrierefreiheit und Inklusion steht. Kika und Lucy Wilke, bekannt als Band "Blind & Lame", präsentieren eine Mischung aus Pop, Swing und Flamenco-Klängen. Kabarettist Martin Fromme setzt sich mit viel Witz und Ironie mit dem Thema Behinderung auseinander. Außerdem gibt es inklusive Showtänze zu sehen. Höhepunkt der Veranstaltung ist eine Podiumsdiskussion auf der Seebühne, bei der Betroffene mit dem VdK über das Thema Barrierefreiheit diskutieren. Moderator ist Dominik Schott.

Werden Sie jetzt aktiv! Begleitend zur Kampagne hat der VdK die interaktive "Landkarte der Barrieren" im Internet eingerichtet. Unter www.weg-mit-den-barrieren.de können Sie ärgerliche Hürden melden, wie Stufen und Treppen, fehlende Orientierungshilfen oder nicht nutzbare Onlineportale.

Fragen zur VdK-Großveranstaltung in Bayreuth nehmen alle örtlichen Kreisgeschäftsstellen sowie die VdK-Bezirksgeschäftsstelle Oberfranken unter Telefon (0921) 759 870 entgegen.

VdK-Kampagne

Weg mit den Barrieren! Mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren!" macht sich der Sozialverband VdK
für eine barrierefreie Gesellschaft stark.
Wohnungen und öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel sowie alle private Güter und Dienstleistungen
müssen endlich so gestaltet werden, dass sie für alle zugänglich sind. Es braucht einheitliche Vor-
gaben mit verbindlichen Fristen, Kontrollen und Sanktionen sowie eine entschiedene Förderung
durch den Bund.

Unterstützen Sie unsere Forderungen und melden Sie Barrieren!
Mitmachen ist einfach: wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein.

VdK-INTERNET-TV

Das neue VdK-Videoportal
Topaktuelle Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie unter dieser Internetadresse: www.vdktv.de

Der Bamberger Reiter

Der "Bamberger Reiter" im Hohen Dom zu Bamberg

Das Bamberger "Alte Rathaus" und "Liegende mit Frucht" (Fernando Botero) im Wasser (Regnitz)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder

auf dieser und weiteren Seiten stellen wir Ihnen den VdK Kreisverband Bamberg sowie den BeratungsService der Kreisgeschäftsstelle vor und informieren Sie über wichtige Ereignisse und interessante Termine.

Anschrift:
Sozialverband VdK Bayern

  • Kreisverband Bamberg -

Kreisgeschäftsstelle Bamberg
Mußstr. 28
96047 Bamberg
Fon: 09 51 / 51 93 50
Fax: 09 51 / 51 93 52 5
E-Mail: kv-bamberg@vdk.de

Beratung:

Wir beraten und vertreten Sie gerne in Fragen des Sozialrechts .
Besuchen Sie uns in der Kreisgeschäftsstelle oder an den Außensprechtagen.

Voraussetzung, um von unseren Angeboten Gebrauch zu machen, ist eine gültige Mitgliedschaft.
Mitglied können Sie jederzeit werden.

Durch die Vergabe von Terminen gibt es für die Ratsuchenden keine Wartezeiten.
Auch nicht für Widerspruchs- oder Klageverfahren.

Friedrich Koch Kreisgeschäftsführer

60 Jahre VdK Kreisverband Bamberg - Ereignisse, Schlagzeilen, Erwähnenswertes,
1947 - 2012:

Kreisverbandsvorsitzende ab September 2014
Erika Jäger
Mitglieder am 31.12.2014:
17.528
damit sind wir der Mitglieder stärkste Kreisverband im VdK Bezirk Oberfranken und, nach München und Nürnberg, an dritter Stelle im Sozialverband VdK Bayern.

1947:

Gründung des Kreisverbandes. Geschäftsstelle im Nebenzimmer des Gasthauses Schillerplatz. Kreisvorsitzender: Georg Schuster.

1948:

Bunter Abend im katholischen Gesellenhaus. Geschäftstelle im Rathaus Maxplatz. 2.800 Mitglieder. Weihnachtsaktion mit Bamberger Geschäften.

1949:

Theaterabend im katholischen Gesellenhaus. Aktion "Helft Wunden Heilen" (HWH) erbringt 17.900,-- DM. 35 Ortsverbände. Kreisvorsitzender Raimund Eckenweber. Kreisgeschäftsführer Hubert Jakobs.

1950:

Geschäftsstelle in der Hainstraße 6. Planung des Wohnungsbaues in Bamberg - Pödeldorfer Straße und Staufenbergstaße, Gaustadt, Hallstadt, Scheßlitz.

1951:

Kreisgeschäftsstelle im eigenen Haus - Theuerstadt 13. Zweite ADAC Schwerversehrtenfahrt. Im Spätsommer Fertigstellung der ersten Wohnungen.

1952:

3. Kreisverbandstag. Großkundgebung im Dominikanerbau mit Staatssekretär Grieser und Landesgeschäftsführer Karl Weishäupl.

1953:

Teilnahme an der Protestkundgebung in Bonn. 50 Ortsverbände. 7650 Mitglieder. Kreisgeschäftsführer: Dr. Christoph.

1954:

Fahnenweihe mit Prälat Ott in der Nagelkapelle des Bamberger Domes. 7.800 Mitglieder.

1955:

Weihnachtsfeier und Kinderbescherung mit der US-Army in den Harmoniesälen. Protestversammlung im Zentralsaal.

1956:

52 Ortsverbände. Raimund Eckenweber Bezirksausschußvorsitzender. 8.076 Mitglieder. 3.000,-- DM Spende der US-Army für Kriegswaisen.

1957:

Franz Friedmann: Kreisgeschäftsführer. 5. Ordentlicher Kreisverbandstag. 10-jährige Jubiläumsfeier: VdK Bamberg = vorbildlich im Landesverband Bayern.

1958:

Ehrenamtliche Sozialrichter: Heinz Correus, Horst Töffling, Johann Wittholz, Josef Felkl, Paul Borm. 8280 Mitglieder.

1959:

Verdienstnadel des VdK wurde verliehen an: Luitpold Weegmann, Anton Hergenröder, Georg Grosch. 7 Busse zur Mahnkundgebung in Hof.

1960:

Gespräch im VdK-Büro mit MdB Emil Kemmer, MdL´s Grosch, Neundörfer und Stenglein. Sie versprachen, sich für den VdK einzusetzen.

1961:

HWH = 29.918,-- DM. 18 Kreisverbände im VdK Bezirk Oberfranken mit insgesamt 60.000 Mitgliedern. Hundertste-VdK-Wohnung im Entstehen.

1962:

OB Weegmann: "Wenn der VdK nicht wäre, würde die Stadtverwaltung sieben Leute mehr brauchen." Erste Gesellschafts-Sonderzugfahrt nach Bingen mit 345 Teilnehmern.

1963:

Mit mehreren Omnibussen fuhr der VdK-Kreisverband-Bamberg zum Schweigemarsch durch die Straßen von Bonn - 35.000 Teilnehmer.

1964:

Der VdK werde genötigt sein, den Parteien rechtzeitig seine Vorschläge für die fortschrittliche Weiterentwicklung der KOV zuzuleiten.

1965

: Die Juni Antragsstatistik der Kreisgeschäftsstelle: 183 Versorgungsamt, 22 Hauptfürsorgestelle, 11 Rentenversicherung, 7 Kuren, 25 Beihilfen, 13 Sozialhilfe.

1966:

Bezirksgeschäftsführer Max Hupfauer: "Der VdK-Kreisverband-Bamberg ist nicht nur nach der Zahl, sondern auch nach der Leistung der Größte in Oberfranken".

1967:

8.633 Mitglieder. 54 Ortsverbände. Pro Monat wurden 72 Widersprüche zu den Behörden eingereicht. 55-mal Klage zum Sozialgericht erhoben.

1968:

Hochwasserkatastrophe in Hallstadt, Dörfleins, Kemmern - über 60 VdK`ler schwer betroffen. Spendenaktion des VdK-Kreisverbandes brachte 5.000,-- DM.

1969:

Kreisvorsitzender Raimund Eckenweber erhält die Mitarbeiterjubiläumsnadel in Gold, den Kreisehrenteller und Verdienstmedaille des VdK-Landesverbandes-Bayern verliehen.

1970:

VdK-Forderungen: Eindämmung der Bürokratie, Erreichung des vorgezogenen Altersruhegeldes für Schwerbeschädigte, Integration der Behinderten.

1971:

Verleihung der goldenen Ehrennadel des VdK-Deutschland an den Bezirkstagspräsidenten Anton Hergenröder. 8954 Mitglieder.

1972:

25 Jahre VdK-Kreisverband-Bamberg. Repräsentanten des gesamten öffentlichen Lebens hatten sich als Gratulanten eingestellt. Ehrennadel an Bürgermeister Grosch.

1973:

650 Mitglieder des VdK-Kreisverbandes starten mit dem Gesellschafts-Sonderzug der Bundesbahn nach Opatija in Jugoslawien. Protestkundgebung in Bonn.

1974:

10. Kreisverbandstag. Bericht von KGF Franz Friedmann: Mit 6260 Anträgen und 1448 Rechtsmitteln im Berichtszeitraum 1970-1974, wurden über 2 Millionen DM an Brutto-Nachzahlungen erreicht.

1975:

Erster Tagesausflug mit einem speziell für Rollstuhlfahrer konzipierten Bus in die Fränkische Schweiz; finanziert durch die Kreissparkasse Bamberg.

1976:

600 VdK-Mitglieder fahren mit einem Sonderzug nach Lübeck, nachdem am 05.09.75 im Rokokosaal des Brückenrathauses zu Bamberg ein Partnerschaftsvertrag zwischen den beiden Kreisverbänden geschlossen wurde.

1977:

Die 15. Bundesbahnsonderzugfahrt führt nach Südtirol und Venedig. Viele Unwägbarkeiten für Rentner und Behinderten sah der VdK für die Zukunft.

1978:

Der Stiftungsrat der Dr.-Robert-Pfleger-Stiftung stellt dem Kreisverband alljährlich eine ansehnliche Summe für Fürsorgeaufgaben zur Verfügung. Kreisgeschäftsführer: Arnold Schneider

1979:

Heinz Correus wird Kreisvorsitzender, nach dem Raimund Eckenweber aus gesundheitlichen Gründen sein Ehrenamt niederlegte. 10.398 Mitglieder.

1980:

Kreisgeschäftsführer: Norbert Weisenseel. Die Kreissparkasse (Direktor Herbert Staudt) bewirtet 40 Rollstuhlfahrer und Schwerstbehinderte in ihrem Saal.

1981:

Infostand zum Jahr der Behinderten. Mit dem Motorschiff Frankonia reisen fast 500 VdK-Mitglieder aus allen 61 Ortsverbänden von Bamberg nach Zeil.

1982:

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen beteiligen sich an der Protestveranstaltung des VdK Deutschland in Bonn gegen die Sparbeschlüsse 1983.

1983:

BGF Max Hupfauer: Es ist dem Kreisverband Bamberg zu verdanken, dass der VdK in Oberfranken insgesamt eine positive Mitgliederentwicklung hat.

1984:

Umbau des eigenen Anwesens Theuerstadt 13 zur behindertengerechten VdK-Kreisgeschäftsstelle. Besuch des Bezirkstagspräsidenten Edgar Sitzmann.

1985:

40. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1945. Ein Tag des Gedenkens und des geschichtlichen Vermächtnisses, für die Versöhnung der Völker zu wirken.

1986:

25. Gesellschafts-Sonderzugfahrt nach Bled-Slowenien - 461 Teilnehmer. Bei diesen 25 Fahrten bisher mehr als 13.000 Mitreisende. 11.343 Mitglieder.

1987:

40 - Jahre VdK-Kreisverband Bamberg. BGF Konrad Scharnagl tituliert den VdK-Kreisverband Bamberg als VdK-Hochburg. Infostand in der Kreissparkasse.

1988:

Gründung einer Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertrauensleute im VdK-Kreisverband-Bamberg. Interview von KGF Norbert Weisenseel bei Radio Regnitzwelle Thema: Sozialverband VdK, Sozialpolitik, Rentenpolitik.

1989:

Gründung der Osteoporose-Selbsthilfegruppe. VdK-Kreisverband-Bamberg entsendet einen Vertreter in den Seniorenbeirat der Stadt Bamberg.

1990:

Kreisvorsitzender: Adam Wohlpart. Ehrenkreisvorsitzender: Heinz Correus. Die 61 Ortsverbände organisieren sich in 9 Arbeitsgruppen.

1991:

Vortrag "Hilfsmittel für Behinderte" an der Volkshochschule Bamberg. 1. Besuch einer VdK-Sondervorstellung bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel.

1992:

Ausstattung der Kreisgeschäftsstelle mit neuen Büromöbeln. Gründung einer Jugendgruppe. Brand im Nachbarhaus. 10. Weihnachtsfeier für Rollstuhlfahrer.

1993:

Anschaffung einer EDV-Anlage. Mitarbeitertagung mit Dipl.-Psychologin + Dipl.-Sozialpädagogin Renate Scharbert: "Familien mit behinderten Kindern".

1994:

15. Kreisverbandstag - Bericht des Kreisgeschäftsführers Norbert Weisenseel: 12.000 Anträge, 3778 Widersprüche, 1822 Klagen, über 6 Mio. DM an Brutto-Nachzahlungen. Barrierefreies Bauen - Infoabend mit Prof. Dr. Philippen. Mit Bus und Schiff durchs Altmühltal - Ausflug mit Rollstuhlfahrern im Rolli-Bus. Mitinitiator von "Netzwerk Arbeit".

1995:

Gründung der Selbsthilfegruppe für Schmerzhilfe. Infostand Fußgängerzone. Bayerische Staatsministerin Barbara Stamm Schirmherrin beim 6. Senioren- und Behindertentag auf dem Gelände der Bundeswehr in Breitengüßbach.

1996:

Verleihung des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an 19 ehrenamtliche MitarbeiterInnen des VdK-Kreisverbandes Bamberg. Gesundheitsmobil in der Fußgängerzone. 35.Gesellschafts-Sonderzugfahrt nach Landeck/Tirol, bisher insgesamt 18.193 Mitreisende. Infostand bei den "1. Fränkischen Reha- und Pflegetagen" in der Konzerthalle. 60 Ortsverbände. 14.555 Mitglieder.

1997:

50 Jahre VdK Kreisverband Bamberg: Landesgeschäftsführer Albrecht Engel: "Der VdK-Kreisverband Bamberg ist das Kronjuwel im VdK-Landesverband." Landrat Dr. Günter Denzler: "Der VdK sei das soziale Gewissen in Gesellschaft und Politik, das Kürzel VdK ein Markenzeichen hierfür." Oberbürgermeister Herbert Lauer: "Der Einsatz des VdK hat dazu beigetragen, unserer Gesellschaft ein menschlicheres Gesicht zu geben." Bezirkstagspräsident Edgar Sitzmann: "Sozialverband VdK = bürgernah und ansprechbar vor Ort." MdL Heinrich Rudroff: "Der VdK Kreisverband Bamberg ist der soziale Motor in Stadt und Land." . Unterschriftenaktion gegen die Sozialpolitik (11.600 Unterschriften). Gesundheitsmobil in der Fußgängerzone "Thema: Lebererkrankungen", Info-Abend mit Dr. Dr. Scheller: "Damit auch Ihre Leber mobil bleibt".

1998:

16. Kreisverbandstag mit Empfang durch OB Herbert Lauer im Rokokosaal des alten Rathauses, Kreisverbandsvorsitzender: Walter Ditl. Barbara Meinelt aus Rattelsdorf wird als 15.000 - Mitglied begrüßt. Besuch der Luisenburgfestspiele Wunsiedel mit 709 Teilnehmern. Vorträge des KGF Norbert Weisenseel zum Rentenreformgesetz 1999 (RRG 99) bei Stadt Bamberg, Kolpingwerk Bamberg, Erzdiözese Bamberg, Schwerbehindertenvertrauensleuten, Fa. Bosch Bamberg, MS-Gruppe Bamberg.

1999:

7. Senioren- und Behindertentag auf der Festwiese in Oberhaid. Ausflug mit dem Rolli-Bus nach Kloster Maria Bildhausen. VdK-Info-Stand beim 1. Bamberger Betreuungstag im Freizeitwerk St. Heinrich. 1. VdK-Bayern-Tag in München.

2000:

Vortrag beim Pflegezentrum Regnitzau. Spendenübergabe an den Hospizverein - Frau Denzler-Labisch. Tagung der Vertrauenspersonen für schwerbehinderte Menschen in Stadt und Landkreis Bamberg. Vortrag bei Betreuern und Betreuerinnen aus Stadt und Landkreis Bamberg. Frau Christel Wirsching wird als 16.000 - Mitglied begrüßt.

2001:

40. Gesellschafts-Sonderzugfahrt nach Zoppot - Danzig - Gdingen mit 397 Teilnehmern. Bei allen Fahrten bisher 20.487 Mitfahrer und Mitfahrerinnen. 52 Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg über das VdK-Medienpaket "Behinderte Menschen in unserer Gesellschaft" informiert.

2002:

17. Kreisverbandstag, erstmalig im Saal des Freizeitwerkes St. Heinrich; Schirmherr: Der Staatssekretär im Bayerischen Sozialministerium, Georg Schmid. Flugblattaktion in allen 60 Ortsverbänden. Gesundheitsmobil in der Fußgängerzone. Besuch der Luisenburgfestspiele mit 1.110 Teilnehmern. VdK Kreisverband Bamberg mit eigener WebSite im Internet.

2003:

Informations-Stand mit Ausstellung barriefreies Bauen + Wohnen im Klinikum Bamberg. Gutachter-Anhaltspunkte nach dem Schwerbehindertengesetz an alle Ärzte in Stadt und Landkreis versandt. Aktion 50 + (Presse und Plakate). Info-Veranstaltung zum "Jahr der Menschen mit Behinderungen". Unterschriftenaktion "Rentenpolitik" - 220 Listen gesammelt. Widerspruchsaktion gegen die minimale Rentenanpassung.

2004:

Teilnahme am Protestmarsch in München mit 27.000 Teilnehmern. OV Ampferbach wird dem OV Burgebrach ein gegliedert. +++ 03.06. +++ KGF a.D. Franz Friedmann +++. 40 Frauen- und Hinterbliebenen- Betreuerinnen aus Krefeld (VdK LV Nordrhein-Westfalen) besuchen den KV Bamberg. 1.132 Besucher auf der Luisenburg "Anatevka". 02.09. Unterzeichnung der Kaufurkunde "KGSt Mußstr. 28", bei Notar Reißig. Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an KV-Vorsitzenden Walter Ditl durch Staatssekretär Jürgen W. Heike.

2005:

Interview mit Fränkischer Tag -Frau Jutta Behr-Groh- und KGF Norbert Weisenseel: Neue KGSt Mußstr 28. - BeratungsService. 18.04: Beginn Umzug - Packen Theuerstadt 13, 19.04. Umzug Mußstr. 28 (Papstwahl - Benedikt XVI), 25.04.: erster Sprechtag in der neuen KGSt. 23.04 Wahl von Horst Seehofer zum VdK LV Vorsitzenden in Bayern.. 27.04.: Besuch des VdK LV Vorsitzenden Horst Seehofer in der Neuen KGSt Bamberg. 22.06.: Kirchliche Weihe + feierliche Eröffnung der Neuen KGSt. 50 Jahre OV Melkendorf. Die 58 Ortsverbände verteilen 17.000 Flugblätter. Der 1.000ste Schwb-Online Antrag beim ZBFS Bayreuth von der VdK KGSt Bamberg eingegangen. 2.003 "Rentenwidersprüche" abgesandt. 50 Jahre OV Giech. Vortrag des KGF über "Soziale Rechte" beim Betreuertag von Stadt und Landkreis Bamberg im Audimax der Uni Bamberg. Sitzung des VdK Bezirksverbandsausschusse Oberfranken in der KGST. Vorstellung "SOPHIA" - Projekt zur Hausbetreuung behinderter oder älterer Menschen.

2006:

Info-Stand im Klinikum Bamberg und in der Klinik Am Michelsberg.
20.07. Verkauf unserer alten Kreisgeschäftstelle Theuerstadt 13.
Mit 2 Bussen Besuch der Landesgartenschau Marktredwitz zum "Tag der Generationen" beim VdK Kreisverband Wunsiedel.
18. Kreisverbandstag , Seehofhalle Memmelsdorf; Stellv. LGF Michael Pausder: "....und drittens ist Bamberg schon seit Jahrzehnten die VdK-Hochburg schlechthin, ja die heimliche Hauptstadt unseres Verbandes."

2007:

21.150 Unterschriften gesammelt für die Aktion: 1/2 Mehrwertsteuer auf Arzneimittel. Eine Gruppe "Vertreter junger Mitglieder" (VjM) bildet sich, festes monatliches Treffen, Leiterin Ingeborg König-Fischer. Frauenbetreuerinnen werden von OB Andreas Starke eingeladen unter dem Motto: "Ein Tag in Bamberg". VdK-Info-Stand bei der Seniosum-Messe, Konzerthalle Bamberg. Paul Denzlein wird bei der Arbeitsgemeinschaft "VP schwb. Menschen in Betrieben und Behörden" verabschiedet, Nachfolgerin wird Anneliese Necina.

2008:

Aktion Armut: Plakate, Flyer, Luftballons. Dr. Beck hielt bei den VjM`s einen Vortrag über das Thema: Rückenprobleme erkennen, vorbeugen, behandeln. Auf Einladung von MdL Melanie Huml besuchten die Frauenbetreuerinnen den Bayerischen Landtag. Die diesjährige Sonderzugfahrt führte nach Lido di Jesolo - Italien.
Bei den Luisenburgfestspielen wurde das Stück "Zwölfeläuten" mit 1.093 Teilnehmern besucht. Im Sept. und Okt. stellte sich der VdK Kreisverband Bamberg mit einem Infostand im Klinikum Bamberg vor.

2009:

Zum 01.01.2009 tritt Friedrich Koch die Stelle des Kreisgeschäftsführers in Bamberg an, da Kreisgeschäftsführer Norbert Weisenseel zum 01.03.2009 in Rente geht.
Am Samstag 28.03.2009: Verabschiedung des bisherigen Kreisgeschäftsführers Herrn Norbert Weisenseel in den Ruhestand und Einführung des neuen Kreisgeschäftsführers Herrn Friedrich Koch im FC-Sportheim in Oberhaid.
Das Ziel der Sonderzugreise im Jahr 2009 war die Hohe Tatra in der Slowakei in der Zeit vom 03.05. - 09.05.2009. 1.050 Teilnehmer besuchten die Luisenburgfestspiele in Wunsiedel. Gespielt wurde das Stück "Der Brandner Kaspar und das ewige Leben.
In der Zeit vom 29.08. - 05.09.2009 führte der Kreisverband für seine ehrenamtlichen Ortsvorsitzenden eine Schulung in Bad Fredeburg durch.
Die Ortsverbände Vorra, Memmelsdorf, Aschbach, Buttenheim, Burgwindheim, Lisberg, Gundelsheim, Pödeldorf, Trunstadt und Dreuschendorf gedachten im Rahmen einer Feierstunde an die Gründung der Ortsverbände vor 60 Jahren.
INFO-Stände, zur Vorstellung des Verbandes, wurden von den Ortsverbänden Buttenheim und Schlüsselfeld zu besonderen Anlässen in den Gemeinden durchgeführt.
Der Kreisverband beteiligte sich mit einem INFO-Stand am "Tag des Ehernamtes" der Wohlfahrtsverbände am 19.09.2009 auf dem Maxplatz in Bamberg. Desweiteren stellte sich der Kreisverband in der Zeit vom 09.09. - 28.10.2009 mit einem INFO-Stand im Klinikum vor.
Die Bamberger VdK-Ortsverbände organisierten auch in diesem Jahr gemeinsam eine Faschingsveranstaltung, einen kostenlosen Kinobesuch sowei ein gemeinsames Grillfest für ihre Mitglieder.
In allen 58 Ortsverbänden im VdK-Kreisverband Bamberg wurde die Betreuungstätigkeit großgeschreiben und für die Mitglieder verschiedene Veranstaltungen wie z.B. Jahresversammlungen mit Ehrungen langjäriger Mitglieder, Muttertagsfeiern, Weihnachtsfeiern, Eintagesausflüge, Besichtigungsfahrten, Mehrtagesausflüge, Krankenbesuche, Geburtstagsbesuche und andere indivituelle Aktivitäten durchgeführt.
Mitgliederstand zum 31.12.2009, 17.064 Mitglieder

2010:

Aktion "Stoppt den Sozialabbau" "Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer"
Plakate, Fleyer, Pressebrichte, Informationsstand-Stand im September und Oktober (6 Wochen) im Klinikum Bamberg.
49 Sonderzugreise vom 02.05. - 07.05.2010 nach Levico Therme, Welschtirol-Trentino mit Ausflügen nach "Verona und Garda, Bassano del Grappa und Gardasee" (272 Teilnehmer).
Besuch der Luisenburgfestspiele mit 1.074 Teilnehmern aus dem VdK-Kreisverband Bamberg. Gespielt wurde das Kriminalstück "Tannöd".

19. ordentlicher Kreisverbandstag mit Neuwahl der Kreisverbandsvorstandschaft im Klemens Fink Zentrum
-Gehörlosen-Sport- und Kulturstätte- in Bamberg am Samstag, den 25.September 2010.
Ehrengäste: Michael Pausder, stellv. Landesgeschäftsführer des Sozialverbandes VdK-Bayern in München, Bezirksgeschäftsführer Roland Sack aus Bayreuth, OB Andreas Starke, stellv. Landrat Georg Bogensberger und vielen Bürgermeister/innen aus den Gemeinden des Landkreises Bamberg sowie Vertretern der örtlichen Verbände.

Wiederwahl des bisherigen Kreisverbandsvorsitzenden Walter Ditl aus Oberhaid und seines Stellvertreters H.-Jürgen Simmerlein aus Bamberg-Süd.
Neu gewählt als stellv. Kreisverbandsvorsitzende wurde Frau Erika Jäger aus Frensdorf als Frauenbetreuerin Frau Dagmar Haarkötter aus Gaustadt und deren Stellvertreterin Frau Marianne Motschenbacher aus Merkendorf.
Weiter wurde gewählt als Schriftführerin wie bisher Frau Ingrid Kossmann aus Buttenheim und Herr Siegfried Konrad aus Bamberg-Gartenstadt als Kreis-Kassier.
Als Betreuer der Behinderten wurde gewählt Herr Volker Ehrenberg aus Mistendorf und als Vertreter der Rentner Herr Jürgen Raab aus Litzendorf. Als Jungendvertreterin wurde wiedergewählt Frau Ingeborg König-Fischer aus Bamberg-Gastenstadt.
Als Beisitzer in die Kreisverbandsvorstand wurden gewählt Herr Weiss Werner aus Lauf, Frau Filpe Christa von der Lichteneiche, Frau Warmuth Roswitha aus Strullendorf, Herr Böhnlein Franz aus Gerach, Frau Wichert Marianne aus Sassanfahrt, Herr Luderer Dieter aus Bamberg-Berg, Herr Müller Konrad aus Ebrach und Frau Daunderer Heidi aus Bamberg-Nord.
Ausgescheiden aus der Vorstandschaft ist aus eigenem Wunsch die bisherige stellv. Kreisverbandsvorsitzende und gleichzeitig Kreisfrauenbetreuerin Frau Ingrid Nastvogel aus Bischberg.
Des weiteren sind noch aus der bisherigen Kreisvorstandschaft ausgeschieden Herr Oswald Kraus, Bamberg-Ost, Herr Neundorfer Hans, Frensdorf, Herr Kaudelka Werner, Hirschaid, Herr Neudecker Karl, Sambach und Herr Mühlbauer Erwin aus Giech.
Allen Ausgeschiedenen wurden vom wiedergewählten Kreisverbandsvorsitzenden Walter Ditl besonders gedankt für gezeigten Einsatz im Interesse des Verbandes und der Mitglieder.
Mitgliederstand zum 31.12.2010, 17.228 Mitglieder

2011

Fünf ordentlichen Delegierte nahmen in der Zeit vom 08.04. - 10.04.2011 am 19. ordentlichen Landesverbandstag des Sozialverbandes VdK Bayern in München teil.
Die 50. Sonderzugreise des VdK-Kreisverbandes Bamberg führte in der Zeit vom 16.05. - 21.05.2011 die 185 Teilnehmer in die Julischen Alpen / Slowenien in den weltbekannten Wintersportort Kranjska Gora. Tägliche Busflüge in die nähere und weitere Umgebung standen auf dem Programm z.B. an den Bleder See und der Landeshauptstadt Lubijana.
Am 29.07.2011 nahmen 1090 Teilnehmer aus dem Kreisverband an der seit 20 Jahren extra für den VdK eingerichteten Sondervorstellung auf der Luisenburg / Wunsiedel teil. Aufgeführt wurde das Stück "Der Holledauer Schimmel".
In der Zeit vom 05.08. - 12.08.2011 führte der Kreisverband eine Schulung für seine ehrenamt-lichen Ortsvorsitzenden in den 58 Ortsverbänden und der Kreisverbandsvorstandsmitglieder in der Sozialpolitschen Schule des Verbandes auf Buchenhöhe / Berchtsgaden durch. Interessante Vorträge aus dem Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung, der gesetzlichen Krankenversicherung und des Schwerbehindertenrechtes standen auf dem Programm.
Der Kreisverband beteiligte sich mit einem Informations-Stand am "Tag des Ehrenamtes", in`s Leben gerufen durch die Wohlfahrtsverbände der Stadt Bamberg auf dem Maxplatz.
Ein weiterer Informationsstand-Stand, in der Zeit vom 06.09. - 16.10.2011, im Klinikum Bamberg stellte die Arbeit des Verbandes vor.
Gleichzeitig wurde im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung am 09.09.2011 die neue Aktion des Sozialverbandes für das Jahr 2011/2012 vorgestellt. Das Motto der Kampange lautet "Pflege geht jeden an - Kampange für pflegende Angehörige".
Mitgliederstand zum 31.12.2011, 17.372 Mitglieder

2012

Der Kreisverband beteiligte sich mit einer Großveranstaltung an der Landesgartenschau 2012 in Bamberg. Hierzu konnte der Kreisverbandsvorsitzende Walter Ditl neben vielen Ehrengästen auch die Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland und gleichzeitige Landesverbandsvorsitzende des Sozialverbandes VdK Bayern Frau Ulrike Mascher als Festrednerin begrüßen. Beim Empfang der Stadt Bamberg begrüßte auch der Oberbürgermeister Andreas Starke unsere Präsidentin. Ein Eintrag in das goldene Gästebuch der Stadt Bamberg von Frau Mascher durfte natürlich nicht fehlen.
Ziel des 51. VdK-Sonderzuges war in diesem Jahr wieder einmal der Plattensee in Ungarn. Die Teilnehmer waren untergebracht im Hotel Azur in Siofok, der mit ca. 23.000 Einwohnern größten Gemeinde am See. Tägliche Ausflüge in die nähere un weitere Umgebung standen auf dem Programm. Ein Halbtagesausflug führte rund um den Plattensee, ein Ganztagesausflug nach Budapest der Hauptstadt von Ungarn, ein Ausflug in die Puszta stand ebenfalls auf dem Programm. Natürlich durfte eine Schifffahrt auf dem Plattensee nicht fehlen. Eine durchaus gelungene Reise mit einer hervorragenden Organisation war wieder das Ergebnis dieser Sonderzugreise.
An der Sondervorstellung für den VdK auf der Luisenburg/Wunsiedel am 27.07.2012 nahmen 1178 Teilnehmer aus dem VdK-Kreisverband Bamberg teil. Gespielt wurde das Stück "Wast - Wohin?" von Felix Mitterer.
Der Kreisverband beteiligte sich mit einem INFO-Stand am 15.09.2012 dem "Tag des Ehrenamtes" auf dem Maxplatz und beim 3. Symposium in Bamberg am 10.11.2012, einer Fachtagung zum Thema "Alzheimer-Demenz! Was nun?".
In der Zeit vom 06.09. - 15.10.2012 befand sich ein weiterer Informationsstand im Klinikum Bamberg mit dem der Verband die Möglichkeit hatte seine Arbeit und Aktivitäten vorzustellen und um neue Mitglieder zu werben. Der INFO-Stand, der alljährlich im Klinikum Bamberg über einen fast 6-wöchigen Zeitraum steht, wird sehr gut angenommen.
Mitgliederstand zum 31.12.2012, 17.501 Mitglieder (Höchststand seit der Gründung des Kreisverbandes)--

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-bamberg/ID3013":

  1. Button mit der Aufschrift "Weg mit den Barrieren!" und VdK-Bayern Logo | © VdK
  2. Kampagnen-Motiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe | © VdK
  3. Der Bamberger Reiter
  4. Altes Rathaus mit der "Liegenden " im Wassr

Liste der Bildrechte schließen