Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
VdK-Pressemeldung

VdK fordert:
Armut endlich wirksam bekämpfen!

Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar


Der VdK Hessen-Thüringen fordert entschlossenes politisches Handeln gegen die zunehmende soziale Spaltung. „Es ist nicht hinnehmbar, dass sich die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter öffnet“, sagte der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann anlässlich des Welttages der sozialen Gerechtigkeit. „Trotz der guten Wirtschaftslage mit Exportrekorden wächst in Hessen der Anteil der Bevölkerung, der von Armut bedroht ist, und liegt in Thüringen sogar noch höher.“ 2017 lebten in Hessen mehr als 960.000 armutsbedrohte Menschen (2007: 729.000), die Armutsgefährdungsquote betrug 15,4 Prozent (2007: 12,0 Prozent). In Thüringen lag die Armutsgefährdungsquote 2017 bei 16,3 Prozent, was mehr als 350.000 armutsbedrohten Menschen entspricht. Gleichzeitig verfügen die reichsten 10 Prozent der Bevölkerung in Deutschland über 65 Prozent des Gesamtnettovermögens, das wohlhabendste Prozent über fast ein Drittel.

„Sehr besorgniserregend ist die steigende Altersarmut“, sagte Weimann. Bei den 65-Jährigen und Älteren ist die Armutsgefährdungsquote zwischen 2007 und 2017 in Hessen von 10,7 auf 14,1 Prozent gestiegen, in Thüringen von 8,6 auf 12,6 Prozent. „Auch der prozentual starke Anstieg bei den Empfängern von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bestätigt unsere pessimistischen Prognosen“, betonte der VdK-Landesvorsitzende. Im Vergleich zu 2007 musste hier 2017 in Hessen eine Zunahme um gut die Hälfte, in Thüringen um fast ein Drittel verzeichnet werden. „Hinzu kommen viele alte Menschen, die sich davor scheuen, Leistungen zu beantragen, etwa weil sie sich vor Nachbarn genieren“, sagte Weimann. „Da gibt es eine große Dunkelziffer.“

Das Problem werde sich weiter verschärfen, wenn Arbeitnehmer, die heute zwischen 40 und 60 Jahre alt sind, in Rente gehen. „Den besonders gefährdeten Gruppen dieser Generation – Arbeitnehmern im Niedriglohnbereich, Teilzeitbeschäftigten, Minijobbern und Alleinerziehenden – wird es nicht gelingen, eine gesetzliche Rente zu erzielen, von der sie leben können“, sagte Weimann. „Privat vorzusorgen ist ihnen nicht möglich.“

Besonders gefährdet, in Altersarmut abzurutschen, so Weimann, seien jene Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig Rente beantragen müssten. Um deren Situation zu verbessern, sollten die Abschläge von bis zu 10,8 Prozent bei der Erwerbsminderungsrente sofort gestrichen werden. Auch das Vorhaben der Bundesregierung, das Rentenniveau bis 2025 nicht unter 48 Prozent sinken zu lassen, genüge nicht, kritisierte der VdK-Landesvorsitzende. Der VdK fordert ein Rentenniveau von 50 Prozent und eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro.

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Ein Mann hält eine Rede
Auf dem 22. Ordentlichen Landesverbandstag des VdK Hessen-Thüringen in Suhl wurde Paul Weimann mit einer überwältigenden Mehrheit von über 95 Prozent im Amt bestätigt.
Geschäftsstellen
Gelbes Schild mit der Aufschrift "Hier geht's zum VdK!
Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner in Hessen und Thüringen.
VdK INTERNET-TV
Das VdK-Videoportal Die neuesten Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie auf VdK TV

Barrierefrei unterwegs: Neue On Demand Mobilität
Seit 2 Jahren gibt es immer mehr neue, flexible und auf Abruf bestellbare, sogenannte On-Demand Mobilitätsangebote auf dem Markt. Eva Konieczny, VdK-Referentin für Barrierefreiheit, ist unterwegs, um sich über diese neuen Mobilitätsangebote zu informieren.

Pressemeldungen
VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozial- verbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Publikationen
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.