Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
Barrierefreiheit

Kontakt und Anfahrt

Die Ausstellung „Barrierefreies Wohnen und Leben“ befindet sich in den Räumen der Frankfurt University of Applied Sciences und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.


Adresse
Frankfurt University of Applied Sciences
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt am Main
Gebäude 2
Raum 044 (Untergeschoss)

Terminvereinbarung
Fachstelle für Barrierefreiheit
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt/Main
Telefon: 069 714002-58
Telefax: 069 714002-16
barrierefreiheit.ht@vdk.de

Übersichtskarte der Ausstellung mit barrierefreiem Parkplatz


Ihr Weg zur Ausstellung „Barrierefreies Wohnen und Leben“
U-Bahn-Linien 1, 2, 3 und 8 bis Haltestelle
Miquel/Adickesallee, dann Buslinie 32 bis Nibe-
lungenplatz/FH
S- und U-Bahn-Linien bis Konstablerwache, dann
Buslinie 30 oder Straßenbahnlinie 18 bis Nibelungenplatz/FH

Eingang
Gleimstraße 3 oder Kleiststraße, Gebäude 2,
Raum 044 im Untergeschoss
Parkplätze für Menschen mit Behinderungen sind im
Hof vorhanden (Einfahrt Kleiststraße).

VdK-Fachstelle für Barrierefreiheit
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 714002-58
Telefax: 069 714002-16
barrierefreiheit.ht@vdk.de

Barrierefreies Wohnen und Leben

Weitere Informationen, Bilder und Videofilme zur Ausstellung finden Sie hier: Homepage der Frankfurt University of Applied Sciences

Ausstellung auf YouTube

Den YouTube-Kanal mit interessanten Videos rund um die Ausstellungsobjekte finden Sie hier:
Barrierefreies Wohnen

Zum Herunterladen

Barrierefreiheit
Symbolfoto: Ein großes Rollstuhlsymbol markiert einen Behindertenparkplatz
Eine Behinderung entsteht, wenn ein Mensch mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung auf Barrieren in seiner Umwelt trifft. Barrierefreiheit ist dann das Instrument, um dem Betroffenen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Wir beraten und vertreten unsere Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten, bieten eine kostenlose anwaltliche Erstberatung, helfen bei Patienten- und Betreuungsverfügungen sowie Vorsorgevollmachten.
VdK im Betrieb
Zwei Frauen, von Links: Anne Katrin Olischläger und Claudia Koeppen-Rokstein
Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen auch im Beruf ihre Rechte und die bestmöglichen Hilfestellungen erhalten.
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Symbolfoto: Ein Zug fährt auf Schienen durch eine Landschaft
Partner unseres Vertrauens bieten VdK-Mitgliedern Reisen ins In- und Ausland an.