Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
4. November 2019

Parlamentarischer Abend 2019 im Wiesbadener Landtag

Um seine sozialpolitischen Ziele umsetzen zu können, steht der VdK Hessen-Thüringen in intensivem Dialog mit der Landespolitik. Eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch bietet der Parlamentarische Abend, zu dem der VdK in jedem Jahr die Landtagsfraktionen in die Cafeteria des Wiesbadener Landtagsgebäude einlädt. Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Abgeordnete aller Parteien der Einladung gefolgt.

Nach einer langen Sitzung und einer lebhaften Debatte im Plenum strömten die hessischen Landtagsabgeordneten in den großen Saal der Cafeteria, wo sie vom VdK-Landesvorsitzenden Paul Weimann sowie weiteren Landesvorstandsmitgliedern herzlich begrüßt wurden. Auch Ministerpräsident Volker Bouffier ließ es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizuschauen und die Repräsentanten des VdK in Wiesbaden willkommen zu heißen.

Parlamentarischer Abend 2019, Hessischer Landtag

<< 1/11 >>

  • Gut besucht: Der Einladung des VdK Hessen-Thüringen waren viele Mitglieder der im Hessischen Landtag vertretenen Fraktionen gefolgt.
    Blick in den Speisesaal im Hessischen Landtag mit den Gästen an den Tischen
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007654GAL1572517375.jpg?v=1
  • Eine starke Gemeinschaft: Ehren- und hauptamtliche Mitstreiter des VdK erwarteten die parlamentarischen Gäste. in ihren Reihen: Staatssekretärin Anne Janz (Zweite von links).
    Größere Gruppe
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007661GAL1572861714.jpg?v=0
  • Hoher Besuch: Ministerpräsident Volker Bouffier (links) hatte es sich nicht nehmen lassen, den VdK-Landesvorsitzenden Paul Weimann persönlich im Landtag zu begrüßen. In der Mitte: der stellvertretende Landtagspräsident Frank Lortz (CDU), der den VdK und seine parlamentarischen Gäste im Namen des Parlaments willkommen hieß.
    Paul Weimann mit dem hessischen Ministerpräsidenten und dem CDU-Politker Frank Lortz
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007655GAL1572517762.jpg?v=0
  • Die Parlamentarischen Abende des VdK sind "eine gute Tradition" - das sagte Frank Lortz, stellvertretender Präsident des Hessischen Landtags, in seiner Begrüßungsrede. Jedes der 137 Mitglieder im Landtag sei "ein Anwalt, an den sich der VdK mit seinen Anliegen wenden kann", so Lortz.
    Mann gestikulierend am Rednerpult
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007656GAL1572518188.jpg?v=0
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit: "Sie tragen zum sozialen Frieden bei!" Das sagte Anne Janz, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration, in Richtung des VdK-Landesvorsitzenden Paul Weimann. Janz lobte die Zähigkeit, mit der der VdK seine sozialpolitischen Ziele verfolge, und versprach, dass die Landesregierung dabei an seiner Seite stehe.
    Frau spricht ins Mikro
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007657GAL1572518620.jpg?v=1
  • "Armut im Alter ist ein Schicksal, von dem immer mehr Menschen betroffen sind, obwohl sie ein Leben lang hart gearbeitet haben", sagte Staatssekretärin Anne Janz. Daher begrüße sie die Kampagne des VdK für eine gerechte "Rente für alle".
    Blick auf die Zuhörer und Rednerin Anne Janz
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007665GAL1572881939.jpg?v=0
  • Sie tragen dazu bei, dass Menschen zu ihrem Recht kommen: Beatrice Klöckner, Geschäftsführerin der VdK-Bezirksgeschäftsstelle Gießen (links), und die stellvertretende Landesgeschäftsführerin Claudia Koeppen-Rokstein, nutzten den Parlamentarischen Abend auch zum juristischen Austausch unter Fachkolleginnen.
    Zwei Frauen blicken in eine Broschüre
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007658GAL1572519385.jpg?v=0
  • Paul Weimann dankte den Landtagsfraktionen in seiner Rede für die gute Zusammenarbeit. Trotz zum Teil lebhafter Auseinandersetzungen basiere diese Zusammenarbeit auf "gegenseitiger Wertschätzung" und dem unbedingten Willen aller Beteiligten,die gemeinsamen sozialpolitischen Ziele zu verwirklichen, betonte der VdK-Landesvorsitzende.
    Mann am Rednerpult stehend
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007659GAL1572859662.jpg?v=1
  • Zwei, die sich etwas zu sagen haben: Paul Weimann und der SPD-Abgeordnete Torsten Warnecke. So fordert der VdK von der Landespolitik unter anderem eine bessere Gesundheitsversorgung und den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs im ländlichen Raum.
    Zwei Männer im Gespräch
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007660GAL1572861157.jpg?v=1
  • Hand in Hand für mehr soziale Gerechtigkeit im Land: Paul Weimann und der Vorsitzende des Landesausschusses des VdK Hessen-Thüringen, Franz Staffel.
    Zwei Männer fassen sich an die Hand.
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007662GAL1572861973.jpg?v=0
  • Gruppenbild zum Abschluss: Gegen Ende des Parlamentarischen Abends stellten sich viele Landtagsabgeordnete und VdKler zum Fototermin auf. Einige hielten die im vergangenen Jahr als Ergänzung zum Leitbild verabschiedete Resolution "Wofür wir stehen" des VdK-Hessen-Thüringen in die Kamera - klares Bekenntnis zum Menschenbild des Sozialverbands, das sich gegen jede Form der Ausgrenzung oder Diskriminierung einzelner Personen oder Gruppen wendet.
    Personengruppe. Einige halten das VdK-Menschenbild in die Kamera.
    /sys/data/7/galerien/481/dim_1_00007664GAL1572863891.jpg?v=0

Der stellvertretende Landtagspräsident Frank Lortz hielt die Eröffnungsrede und lobte den VdK als verlässlichen Partner in der Sozialpolitik. Die Grüße der Landesregierung überbrachte Anne Janz, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration: "Soziale Ungleichheit zu mindern steht bei Ihnen in der Genetik", sprach Janz die VdK-Vertreter direkt an: "Sie machen darauf aufmerksam, wo Reformbedarf besteht, und haben stets gute Vorschläge parat, wie diese Reformen aussehen sollen", so die Staatssekretärin.

Paul Weimann hob hervor, dass für den VdK "der Mensch im Mittelpunkt steht". Gleichzeitig verwies er auf das "breite Portfolio" an Themen, bei denen sich der größte Sozialverband in Hessen und Thüringen für die Interessen seiner Mitglieder einsetze, sowie auf den aktuellen VdK-Forderungskatalog: "Der hat es in sich", erklärte Weimann. Das anschließende gemeinsame Essen bot die Möglichkeit, die Gespräche in angenehmer und gelöster Atmosphäre fortzusetzen.

Kampagnenmotiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe


Weg mit den Barrieren!
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen.
www.weg-mit-den-barrieren.de


VdK-TV: Erwerbsminderungsrente - eine Rente, die in die Armut führt?

Etwa 1,78 Millionen Menschen in Deutschland bekommen eine Erwerbsminderungsrente, Tendenz steigend. Der Beitrag gibt einen Überblick zum Thema und zeigt, wo der VdK Handlungsbedarf sieht.



Was heißt VdK?

Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in Hessen: "Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen".

Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Als „Sozialanwalt“ seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Der VdK informiert und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen rund um Gesundheit, Behinderung, Pflege und Rente – qualifizierter Sozialrechtsschutz inklusive.
Symbolfoto: Gruppenbild von Senioren beim Wandern
Getreu dem Motto „Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch“ betreuen rund 13.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die VdK-Mitglieder vor Ort.
Seit jeher prägen Frauen die Arbeit des VdK – sowohl in der praktischen Arbeit vor Ort als auch wenn sozialpolitische Forderungen aus frauenspezifischer Sicht eingebracht werden.
Kinder und Erwachsene stehen auf einer Rollstuhl-Hebebühne eine Busses.
Mit außergewöhnlichen Aktionen, gezielten Projekten und informativen Veranstaltungen bringen wir unsere Ideen und Forderungen in die Öffentlichkeit.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.