Der VdK

Schlagworte

Schlagwort: Verfassungsbeschwerde

Symbolfoto: Richter des Bundesverfassungsgerichts in ihren roten Roben
VdK-Zeitung
Der Sozialverband VdK zeigt sich enttäuscht über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die vom VdK unterstützte Verfassungsbeschwerde ... | weiter
23.03.2016 | bsc
Symbolfoto: Das Gebäude des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.
VdK-Pressemeldung
19.2.2016 - "Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nehmen wir mit großem Bedauern zur Kenntnis", erklärt VdK-Präsidentin Ulrike Mascher ... | weiter
19.02.2016 | Cornelia Jurrmann
Symbolfoto: Pfleger unterhält sich mit alten Damen in einem Pflegeheim.
VdK-Zeitung
Menschenwürde bis zuletzt – ein Grundrecht, das leider in deutschen Pflegeheimen viel zu oft verletzt wird. Daran ändern auch jüngste Zahlen ... | weiter
26.02.2015 | ikl
Symbolfoto: Alte Dame mit einem Rollator im Gang eines Pflegeheims
VdK-Pressemeldung
14.1.2015 - Anlässlich der heute vorgestellten Ergebnisse des 4. Pflegequalitätsberichts des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der ... | weiter
14.01.2015 | Cornelia Jurrmann
Musterstreitverfahren
Ausführliche Informationen zum Thema "Krankenkassenbeiträge auf Versorgungsbezüge" inklusive Handlungsempfehlungen und Musterschreiben. | weiter
05.01.2015
Musterstreitverfahren
Zum VdK-Mustersteitverfahren wegen Krankenkassenbeiträgen aus Leistungen einer Pensionskasse (Aktenzeichen B 12 KR 26/12 R), das abschlägig beschieden worden war: Dem Sozialverband VdK liegen zwischenzeitlich die ablehnenden schriftlichen Urteilsgründe vor. Der VdK hat beschlossen, gegen diese ... | weiter
05.01.2015 | jun
VdK-Zeitung
Das Pflegestärkungsgesetz tritt am 1. Januar 2015 in Kraft. Damit steigen alle Leistungsbeträge der Pflegeversicherung für die derzeit rund 2,6 Millionen Pflegebedürf­tigen mit Pflegestufe um vier Prozent. ­Zudem gibt es Verbesserungen in der häuslichen, ambulanten und stationären Pflege. | weiter
03.12.2014 | sko
VdK-Zeitung
Mehr als 40 Prozent der 1,7 Millionen VdK-Mitglieder sind Frauen. Mit viel Energie, Engagement und Sachverstand setzen sie sich für soziale Gerechtigkeit ein. Themen wie Armut und Pflege standen auf der diesjährigen Bundesfrauenkonferenz in Berlin im Mittelpunkt der Diskussion. | weiter
03.12.2014 | ikl
VdK-Zeitung
Menschenwürde bis zuletzt – ein Grundrecht, das leider in deutschen Pflegeheimen viel zu oft verletzt wird. Der Sozialverband VdK hat sich nun wie angekündigt an das Bundesverfassungsgericht gewandt und unterstützt sieben Beschwerdeführer. Dieser ungewöhnliche, aber notwendige VdK-Vorstoß ... | weiter
03.12.2014 | bsc
VdK-Pressemeldung
8.11.2014 - Die Würde des Menschen ist unantastbar. So steht es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Doch in Pflegeheimen kommt es leider viel zu oft zu Verstößen gegen dieses Grundrecht. Sieben Betroffene haben nun mit Unterstützung des VdK Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe eingelegt, um gegen ... | weiter
08.11.2014 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Es gibt wenige Institutionen in Deutschland, die so ein großes Ansehen in der Bevölkerung genießen wie das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Damit verbinden sich auch hohe Erwartungen auf grundlegende Entscheidungen. Der Sozialverband VdK hat sich entschlossen, das oberste deutsche ... | weiter
22.10.2014 | Ulrike Mascher
Musterstreitverfahren
Der Sozialverband VdK hat eine weitere Verfassungsbeschwerde erhoben. Sie wendet sich gegen den zusätzlichen Krankenversicherungsbeitrag von 0,9 Prozent. | weiter
14.08.2014
VdK-Zeitung
Kommentar von VdK-Präsidentin Ulrike Mascher: Die Würde des Menschen ist unantastbar. So steht es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Es ist das elementarste Recht, das wir haben. | weiter
02.06.2014 | Ulrike Mascher
VdK-Zeitung
Der Sozialverband VdK Deutschland und der Sozialverband Deutschland (SoVD) haben gemeinsam Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe erhoben. | weiter
24.01.2014 | sko
VdK-Zeitung
Skandale in Pflegeheimen füllen oft die Schlagzeilen. Doch viele Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte fühlen sich machtlos. Die Regensburger Juristin Dr. Susanne Moritz sieht einen Weg, den Gesetzgeber zur Abstellung der Missstände zu zwingen. Der VdK unterstützt ihren Vorstoß ... | weiter
24.01.2014 | Interview: bsc
VdK-Pressemeldung
18.12.2013 - Der VdK prüft die juristischen Möglichkeiten, Beschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht zur Verbesserung der Pflege einzulegen. Grundlage ist die Dissertation der Regensburger Juristin Susanne Moritz, die wegen der offenkundigen Missstände in deutschen Pflegeheimen die ... | weiter
18.12.2013 | Cornelia Jurrmann
VdK-Pressemeldung
17.12.2013 - Der Sozialverband VdK Deutschland und der Sozialverband Deutschland (#AKRONYM{SoVD}) wenden sich mit einer gemeinsamen Verfassungsbeschwerde gegen die Aufhebung der rentensteigernden Bewertung von Ausbildungszeiten bei der Rentenberechnung bei Altersteilzeit. | weiter
17.12.2013 | Cornelia Jurrmann
Musterstreitverfahren
Bei den Musterstreitverfahren gegen die Beitragspflicht auf Betriebsrenten und andere Versorgungsbezüge war bis zum 15.10.2010 eine letzte noch nicht entschiedene Fallkonstellation beim Bundesverfassungsgericht anhängig. Lesen Sie hier die Entscheidung des BVerfG. | weiter
15.10.2010
Musterstreitverfahren
Das Bundesverfassungsgericht hält Krankenkassenbeiträge auf Kapitalleistungen (Direktversicherungen und andere) für verfassungskonform. | weiter
21.05.2008
Musterstreitverfahren
Das Musterstreitverfahren gegen den zusätzlichen Beitragssatz von 0,9 Prozent in der gesetzlichen Krankenversicherung ist nunmehr entschieden. | weiter
15.01.2008
Musterstreitverfahren
Seit dem 1. Januar 2004 müssen alle in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherten den vollen Beitragssatz zur Krankenversicherung zahlen. | weiter
14.01.2004

Neu im VdK-TV:

VdK-TV: Reha für pflegende Angehörige

Seit 2013 besteht für pflegende Angehörige ein Rechtsanspruch auf Reha – eine Tatsache, die viele allerdings nicht wissen und deswegen auch nicht in Anspruch nehmen.

VdK-Pressemeldung
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
22.9.2016 - Die heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Armutsgefährdung im Jahr 2015 sind aus Sicht des VdK alarmierend. Die Armutsgefährdungsquote ist im Vergleich zu 2014 von 15,4 auf 15,7 Prozent gestiegen. „Es ist beschämend für ein reiches Land wie Deutschland, wenn 15,7 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht sind“, erklärt VdK-Präsidentin Ulrike Mascher.
VdK-Zeitung
Eine zusammengerollte VdK-Zeitung, Ausgabe Oktober 2016
Die überregionalen Artikel unserer aktuellen Ausgabe können Sie direkt hier lesen. In dieser Ausgabe unter anderem: „Flexi-Rente“ ist für Ältere keine Lösung - Bundesweite Umfrage: Was schätzen Sie am VdK? - Rechtslücke bei Rente mit 63: VdK reicht Musterstreitverfahren ein - Aus Pflegestufen werden Pflegegrade - Welche Folgen hat der Abbruch einer Reha? - und viele mehr!

VdK INTERNET-TV
Der VdK
Gebäude der VdK-Bundesgeschäftsstelle in der Linienstraße 131, Berlin Mitte
Sie möchten Kontakt zum Sozialverband VdK aufnehmen? Alle wichtigen Adressen, Telefonnummern und Ansprechpartner auf einen Blick.
Mitgliedschaft
Symbolfoto: Hände umfassen sich am Handgelenk und bilden einen Kreis
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit bundesweit über 1,75 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. Immer mehr Menschen schließen sich der VdK-Gemeinschaft an.
VdK-Zeitung
Eine zusammengerollte VdK-Zeitung, Ausgabe Oktober 2016
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die überregionalen Artikel der VdK-Zeitung können Sie jeden Monat kostenlos hier lesen.
Presse
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Das VdK-Internet-TV ist das Videoportal des Sozialverbands VdK. Unter www.vdktv.de finden Sie mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge rund um die Themen des Verbands, zum Beispiel zu Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Leben im Alter, Arbeitsmarkt und viele mehr!
VdK-Kampagne
Motiv der VdK-Kampagne Weg mit den Barrieren
Mit der Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ macht sich der Sozialverband VdK für eine barrierefreie Gesellschaft stark. Wohnungen und öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel sowie alle privaten Güter und Dienstleistungen müssen endlich so gestaltet werden, dass sie für alle zugänglich sind.