Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Der VdK

Schlagworte

Schlagwort: Schwerbehinderung

Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl, von oben aufgenommen
Behinderung
Gemeinsame Kernforderungen von Deutscher Behindertenrat (DBR), Die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, Der Paritätische Gesamtverband, ... | weiter
11.05.2016
Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl steht am Fuß einer Treppe
Behinderung
„Einige Vorschläge des DBR und seiner Mitgliedsverbände sind in die Neufassung des Behindertengleichstellungsgesetzes eingeflossen. Das ... | weiter
11.05.2016 | Deutscher Behindertenrat
Symbolfoto: Ein Behindertenparkausweis
VdK-Zeitung
Petra Rivera hat jahrelang für einen Schwerbehinderten-Parkausweis gekämpft. Mit der Begründung, sie habe doch keine Gehbehinderung, hatte das ... | weiter
28.04.2016 | hei
Symbolfoto: Ein Schild weist auf einen Behindertenparkplatz hin.
Behinderung
Behindertenparkplätze dürfen Rollstuhlfahrer nicht zu Fall bringen. Gestalten Kommunen diese nicht rollstuhlgerecht, stelle dies eine ... | weiter
25.04.2016 | juragentur
Symbolfoto: Ein Parkausweis für schwerbehinderte Menschen mit dem blauen Rollstuhlfahrer-Symbol
Behinderung
Auch Parkinson-Kranke oder Menschen mit einer Multiplen Sklerose können „außergewöhnlich gehbehindert“ sein. Verfügen sie nur noch über ... | weiter
17.03.2016 | juragentur
VdK-Zeitung
Rentner erhalten zum 1. Juli 2016 eine kräftige Rentenerhöhung, voraussichtlich um 4,4 Prozent in den alten und um fünf Prozent in den neuen Bundesländern. Allerdings fallen dadurch nun auch Rentner unter die Steuerpflicht, die bisher keine Einkommensteuererklärung abgeben mussten. Das ... | weiter
28.01.2016 | ali
VdK-Pressemeldung
3.12.2015 - „Mit der Bahn verreisen, das Internet nutzen, zum Arzt, zur Universität oder ins Kino gehen – für Menschen mit Behinderung ist das nicht selbstverständlich. Eine gleichberechtigte Teilhabe bleibt Millionen Menschen in Deutschland immer noch verwehrt“, so Ulrike Mascher, ... | weiter
03.12.2015 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Sie sind keine „Randgruppe“: 9,3 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leben mit einer Schwerbehinderung. Der Sozialverband VdK fordert anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember umfassende Inklusion in Deutschland. Das Jahr 2016 wird beim VdK ... | weiter
27.11.2015 | bsc
Behinderung
Bei Sozialplanabfindungen dürfen Schwerbehinderte nicht benachteiligt werden. Klauseln sind unwirksam und nicht anzuwenden, wenn sie einen Behinderten allein wegen seiner Behinderung schlechter stellen, urteilte am Dienstag, 17. November 2015, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt. | weiter
17.11.2015 | juragentur
Behinderung
Behinderte Menschen können für ihre Arbeit in einer Werkstatt für Behinderte nicht den gesetzlichen Mindestlohn beanspruchen. Denn diesen können nur Arbeitnehmer, nicht aber arbeitnehmerähnliche Beschäftigte verlangen, entschied das Arbeitsgericht Kiel in einem aktuell veröffentlichten ... | weiter
04.11.2015 | juragentur
Behinderung
Die unbefristete Erteilung eines Schwerbehindertenausweises gilt nicht automatisch für immer und ewig. Selbst wenn das Versorgungsamt fehlerhaft die Schwerbehinderteneigenschaft jahrzehntelang ungeprüft immer durchgewunken und zuletzt sogar unbefristet festgestellt hat, kann den längst ... | weiter
12.08.2015 | juragentur
Behinderung
Im Herbst plant die Bundesregierung eine Reform der Schwerbehindertenvertretung (SBV). In einer gemeinsamen Erklärung stellen der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sowie Sozial- und Behindertenverbände, darunter der Sozialverband VdK Deutschland, und die Behindertenbeauftragte der ... | weiter
05.08.2015
VdK-Zeitung
Der Sozialverband VdK will die Rechtsstellung der Schwerbehindertenvertretungen in Betrieben und Dienststellen stärken. Der Verband fordert, entsprechende Änderungen im reformbedürftigen Sozialgesetzbuch IX vorzunehmen. | weiter
19.05.2015 | sko
VdK-Zeitung
Mobilität spielt in unserer Gesellschaft eine große Rolle. Für Menschen mit Behinderung gibt es Fahrzeuge, die individuell ihren Bedürfnissen angepasst werden. Achim Walter Neunzling vom Vorstand des Bundes behinderter Auto-Besitzer (BbAB) erklärt, was bei der Anschaffung eines Fahrzeugs zu ... | weiter
21.04.2015 | sko
Gehbehinderte Menschen können von ihrer Krankenkasse kein Elektro-Fahrrad als Ausgleich für ihre Behinderung verlangen. Bei solch einem Fahrrad mit Elektrounterstützung handelt es sich um einen alltäglichen Gebrauchsgegenstand, für den die Krankenkasse nicht aufkommen muss, entschied das ... | weiter
20.03.2015 | juragentur
Unter www.rehadat-recht.de ist das neueste Portal des REHADAT-Informationssystems online gegangen. Das Portal informiert über Urteile und Gesetze mit einem Bezug zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung. | weiter
29.01.2015 | pm
Angestellte behinderte Lehrer können Anspruch auf Gleichstellung mit einem Schwerbehinderten haben, wenn sie dadurch in das Beamtenverhältnis übernommen werden. Der Anspruch kann auch trotz eines vorhandenen, ungefährdeten Arbeitsplatzes bestehen, entschied das Landessozialgericht ... | weiter
08.01.2015 | juragentur
VdK-Zeitung
Menschen mit Behinderung haben es trotz ihrer Qualifikation oft schwer, einen Arbeitsplatz zu bekommen und zu behalten. Daher hat der Gesetzgeber für sie den sogenannten besonderen Kündigungsschutz geschaffen. Reinhard Gippert, Referent für Betriebsarbeit beim Sozialverband VdK ... | weiter
22.10.2014 | sko
Ein allein wegen seiner Diabetes-Erkrankung schwerbehindertes Kind kann keine Begleitung in öffentlichen Verkehrsmitteln kostenfrei mitnehmen. Das LSG München lehnte das Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis ab. | weiter
11.08.2014 | juragentur
Arbeitnehmer mit Behinderung können künftig leichter die Gleichstellung mit Schwerbehinderten erreichen, um sich ihren Arbeitsplatz zu sichern. Hierfür ist es nicht erforderlich, dass eine Kündigung konkret droht, urteilte am Mittwoch, 6. August 2014, das Bundessozialgericht. | weiter
07.08.2014 | juragentur
VdK-Pressemeldung
7.7.2014 - „Der Nachteilsausgleich für Autofahrer mit einer Schwerbehinderung muss erhalten bleiben“, erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich aktueller Diskussionen um die Einführung einer PKW-Maut. | weiter
07.07.2014 | Cornelia Jurrmann
Abgelehnte Stellenbewerber können einen Anspruch auf eine Diskriminierungsentschädigung nicht nur beim betroffenen Arbeitgeber, sondern auch allein beim zuständigen Arbeitsgericht fristgerecht geltend machen. | weiter
22.05.2014 | juragentur
VdK-Zeitung
Zum Europäischen Protesttag der Menschen mit Behinderung am 5. Mai: Von einer gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am deutschen Arbeitsmarkt kann keine Rede sein. Die Quote der Erwerbslosen ist unter den Schwerbehinderten noch immer deutlich höher als in der Gesamtbevölkerung. | weiter
28.04.2014 | hei
Wird für schwerbehinderte Beamte aus gesundheitlichen Gründen ein heimischer Telearbeitsplatz eingerichtet, darf dieser laut einem Urteil des Verwaltungsgerichtes Trier nicht einfach wieder gestrichen werden. | weiter
14.04.2014 | juragentur
Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg: Steuervorteile für Eltern können die rückwirkende Schwerbehinderten-Anerkennung für ein behindertes Kind rechtfertigen. | weiter
28.05.2013 | juragentur
VdK-Zeitung
Mithilfe des Sozialverbands VdK Mecklenburg-Vorpommern ist es Marina Meister (Name von der Redaktion geändert) gelungen, ihren Anspruch auf das Merkzeichen "GL" durchzusetzen. | weiter
27.05.2013 | sko
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat indirekt die Chancen schwerbehinderter Menschen verbessert, nach einer Betriebsstilllegung zumindest in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft übernommen zu werden. | weiter
17.05.2013
VdK-Pressemeldungen 2012
3.4.2012 - "Menschen mit Behinderung bleiben am Arbeitsmarkt abgehängt", so kommentierte Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, den aktuellen Bericht der "Saarbrücker Zeitung", nach dem nur jeder sechste Schwerbehinderte 2011 aus der Arbeitslosigkeit heraus eine ... | weiter
03.04.2012 | Michael Pausder, Pressesprecher
VdK-Zeitung
Der Deutsche Behindertenrat zu Gast im Bundeskanzleramt - Solange Menschen mit Behinderung ausgegrenzt und benachteiligt werden, ist das Ziel noch lange nicht erreicht, Chancengleichheit für sie herzustellen und ihnen eine gleichberechtigte berufliche und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. | weiter
03.04.2012
Ab 1. September 2011 gibt es für 1,4 Millionen freifahrtberechtigte schwerbehinderte Menschen Erleichterungen im Bahnverkehr. | weiter
01.06.2011 | ikl
VdK-Zeitung
Teilhabe ist ein Menschenrecht. Darauf wird beim Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai europaweit aufmerksam gemacht. | weiter
26.04.2011 | ikl
Behinderung
Was bedeutet eigentlich der "Grad der Behinderung" und wie wird er ermittelt? Ab welchem Grad der Behinderung gilt man als schwerbehindert? | weiter
17.02.2011 | cl
VdK-Pressemeldungen 2010
4.5.2010 - Anlässlich des Europaweiten Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai fordert der VdK die Verbesserung der Beschäftigungssituation von schwerbehinderten Arbeitnehmern. | weiter
04.05.2010 | Cornelia Jurrmann
Der VdK
Der Sozialverband VdK Deutschland ist der größte deutsche Sozialverband und vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderungen, Rentnern, chronisch Kranken, Senioren und Patienten gegenüber der Politik und an den Sozialgerichten. | weiter
Behinderung
Aktuelle Informationen rund um das Thema Behinderung, zum Beispiel zu den Bereichen Barrierefreiheit, Behindertenpolitik, Nachteilsausgleiche, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und vieles mehr. | weiter
Behinderung
Teil 2 des Artikels: Muss man als schwerbehinderter Mensch den Ausweis haben? Welche Nachteilsausgleiche gibt es? Was ist der Unterschied zwischen dem grünen und dem grün-orangenen Ausweis? | weiter
Behinderung
Teil 3 des Artikels: Welche Merkzeichen werden in den Schwerbehindertenausweis eingetragen? | weiter
Behinderung
Informationen zum Schwerbehindertenausweis - Wer braucht ihn? Was bringt er? Wo kann man ihn beantragen und was wird darin festgehalten? | weiter
Behinderung
In Betrieben mit mindestens fünf schwerbehinderten Arbeitnehmern wird alle vier Jahre eine Schwerbehinderten-vertretung gewählt. | weiter
Behinderung
Interview mit Dorothee Czennia, Referentin der Sozialpolitik beim VdK, zum Thema Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen. | weiter

Neu im VdK-TV:

VdK-TV: Hilfsmittel: Warum es dringend einer Gesetzesinitiative bedarf

In Deutschland ist die Entwicklung im Hilfsmittelsektor sehr weit fortgeschritten. Für fast jede Behinderung oder Krankheit gibt es inzwischen das passende Hilfsmittel. Entscheidend ist aber, dass die Menschen auch zum richtigen Zeitpunkt das richtige Hilfsmittel verordnet und dann auch genehmigt und geliefert bekommen. Bisher fehlt es jedoch an ausreichenden Qualitätskontrollen und einer unabhängigen Beratung für den Patienten.

VdK-Pressemeldung
Symbolbild Gesundheit: Stethoskop liegt aud Geldscheinen.
16.8.2016 - „Wir warnen davor, den noch vollen Gesundheitsfonds langsam zu leeren. Die Regierung darf den Beitragszahlern in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht alleine die Last aufbürden, die eigentlich eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe aller Steuerzahler ist.“ So kommentiert VdK-Präsidentin Ulrike Mascher die jüngsten Pläne der Bundesregierung, für die Mehrbelastungen durch den Ausbau der telemedizinischen Infrastruktur und die gesundheitliche Versorgung von Flüchtlingen 1,5 Milliarden Euro aus dem Gesundheitsfonds zu nehmen.
VdK-Zeitung
Eine zusammengerollte VdK-Zeitung, Ausgabe Juli/August 2016
In dieser Ausgabe unter anderem mit diesen Themen: Fast jeder Fünfte muss vorzeitig in Rente - Pflegeheimnoten gaukeln heile Welt vor - Tabu Demenz - Reportage: Wie ich an einem Tag 40 Jahre älter wurde - Interview: Barrierefreiheit als Maßstab beim Planen und Bauen - Hilfsmittel: Die Qualität muss Vorrang haben - Integrierte Versorgung - Übergriff aus dem Nichts: So können sich Menschen mit Behinderung wehren - Jeder Zweite versteht seinen Arzt nicht - und viele mehr!

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Ein älterer Bauarbeiter trägt eine Leiter
Krankheit ist ein hohes Armutsrisiko. Wer aus gesundheitlichen Gründen Erwerbsminderungsrente bezieht, erhält oft eine Rente unter Grundsicherungsniveau. Der Sozialverband VdK fordert, die Situation der Frührentner nachhaltig zu verbessern. Der VdK warnt vor hohen Armutsquoten und fordert Abschaffung der Abschläge bei Erwerbsminderung.
VdK-Zeitung
Foto: VdK-Mitglied Lieselotte Kramer und Redakteurin Ines Klut gehen gemeinsam über einen Bahnsteig.
Um ein Gefühl für das Alter zu bekommen, erkundete VdK-Redakteurin Ines Klut einen Tag mit einem Alterssimulationsanzug Berlin. Auf dem Programm standen typische Aktivitäten, die im Alter beschwerlicher werden - zum Beispiel Einkaufen, öffentliche Verkehrssmittel nutzen oder eine Reise im Reisebüro buchen.
VdK INTERNET-TV


Diese und weitere Filme jetzt anschauen unter www.vdktv.de}

Weg mit den Barrieren!

Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen:

Barrieren melden - Stimme abgeben - Weitersagen!

www.weg-mit-den-barrieren.de

Button zur Kampagne Weg mit den Barrieren: Ein Männchen mit Rollator vor einer unüberwindbaren Treppe
Mitgliedschaft
Symbolfoto: Eine Familie, bestehend aus drei Generationen
Wie kann ich Mitglied im Sozialverband VdK werden? Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag? Auf dieser Seite beantworten wir Fragen rund um die VdK-Mitgliedschaft.
Musterstreitverfahren
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Musterstreitverfahren, die der Sozialverband VdK Deutschland derzeit führt.
Service
Symbolfoto: Opa und Enkelsohn gemeinsam am Notebool
Auf dieser Seite finden Sie nützliche Dokumente zum kostenlosen Herunterladen, zum Beispiel einen Medikamentenplan und den VdK-Organspendeausweis.
Service
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Sie möchten über Neuigkeiten auf der Website des VdK Deutschland informiert werden? Mit dem Newsletter des VdK Deutschland halten wir Sie auf dem Laufenden!
VdK-Zeitung
Foto einer VdK-Zeitung von Juli / August 2016
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit.