Der VdK

Schlagworte

Schlagwort: Mindestlohn

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
VdK-Pressemeldung
22.9.2016 - Die heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Armutsgefährdung im Jahr 2015 sind aus Sicht des VdK alarmierend. ... | weiter
22.09.2016 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
Symbolfoto: Eine Putzfrau fährt mit ihrem Reinigungswagen durch eine Halle
VdK-Zeitung
Kann man mit einem Stundenlohn von 8,84 Euro eine Familie ernähren und eine angemessene Alterssicherung aufbauen? Nein, sagt der Sozialverband VdK ... | weiter
30.08.2016 | Ines Klut
Symbolfoto: Ein Fünf-Euro-Schein und Euromünzen ergeben zusammen die Summe von 8,50 Euro
Armut
Lesen Sie hier die Stellungnahme des Sozialverbands VdK Deutschland an die Mindestlohnkommission - Einschätzung zu den Auswirkungen des geltenden ... | weiter
03.06.2016
Symbolfoto: Eine Mitarbeiterin der "Tafeln", im Vordergrund Backwaren in einer Kiste
VdK-Zeitung
Die Kluft zwischen Arm und Reich wird weltweit stetig größer. Das haben aktuelle Studien und Erhebungen einmal mehr bestätigt. Deutschland ist ... | weiter
24.02.2016 | bsc
Symbolfoto: Eine geöffnete Schere symbolisiert die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich
VdK-Pressemeldung
„Der aktuelle Bericht des Paritätischen Gesamtverbandes zur Armutsentwicklung macht erneut deutlich, dass die Bekämpfung der Armut in allen ... | weiter
23.02.2016 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Kommentar von VdK-Präsidentin Ulrike Mascher - Zum Jahresanfang gab es gute Nachrichten: Der Mindestlohn hat sich bewährt. Das müssen sogar seine ärgsten Kritiker zugeben, die bei der Einführung im Januar 2015 den Verlust von Hunderttausenden Jobs vorhersagten. Nun sind solche Unkenrufe ... | weiter
28.01.2016 | Ulrike Mascher
Behinderung
Behinderte Menschen können für ihre Arbeit in einer Werkstatt für Behinderte nicht den gesetzlichen Mindestlohn beanspruchen. Denn diesen können nur Arbeitnehmer, nicht aber arbeitnehmerähnliche Beschäftigte verlangen, entschied das Arbeitsgericht Kiel in einem aktuell veröffentlichten ... | weiter
04.11.2015 | juragentur
VdK-Pressemeldung
28.10.2015 - „Das klingt nach den mageren Rentenerhöhungen der letzten Jahre wieder mal nach einer guten Nachricht für die 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner“. So kommentiert VdK-Präsidentin Ulrike Mascher die heute veröffentlichte Prognose der Rentenanpassung zum 1. Juli 2016. Die ... | weiter
28.10.2015 | Cornelia Jurrmann
VdK-Pressemeldung
6.3.2015 - „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Davon sind viele Frauen in Deutschland noch immer weit entfernt. Frauen verdienen im Schnitt rund 22 Prozent weniger als Männer. Diese Lohnlücke trifft insbesondere Frauen, die wegen Kindererziehung oder der Pflege eines Angehörigen den Job ... | weiter
06.03.2015 | Steffen Westermann
VdK-Zeitung
Arm trotz Arbeit – das ist Realität für immer mehr Erwerbstätige in Deutschland, die ein Ein­kommen unterhalb der Armutsschwelle beziehen. Der Sozialverband VdK fordert Maßnahmen, damit jeder von seiner Arbeit leben und künftiger Altersarmut vorbeugen kann. | weiter
26.02.2015 | bsc
VdK-Pressemeldung
5.6.2014 - „Zur Eindämmung der Einkommens- und Altersarmut ist der Mindestlohn ein wichtiges Instrument“, kommentiert Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, die heutige erste Lesung über den entsprechenden Gesetzentwurf im Bundestag. | weiter
05.06.2014 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Kommentar der VdK-Präsidentin: Gegen Altersarmut ist ein Kraut gewachsen. Wer als Arbeitnehmer ordentlich verdient, wird auch eine ordentliche Rente bekommen. Deutschland ist in den letzten zehn Jahren immer mehr in eine Schieflage geraten. | weiter
28.04.2014 | Ulrike Mascher
VdK-Pressemeldung
2.4.2014 - "Es ist erfreulich, dass der vom VdK immer wieder geforderte gesetzliche Mindestlohn nun eingeführt wird", kommentiert VdK-Präsidentin Ulrike Mascher die heute vom Bundeskabinett beschlossene Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns | weiter
02.04.2014 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Kommentar von VdK-Präsidentin Ulrike Mascher: Der VdK versteht sich auch als Interessenvertreter für Frauen. Unsere sozialpolitischen Forderungen zu Rente, Gesundheit, Pflege, Arbeit und Soziales tragen deshalb häufig eine frauenpolitische Handschrift. | weiter
17.02.2014 | Ulrike Mascher
VdK-Pressemeldung
26.11.2013 - "Wer Armut im Alter vermeiden will, muss für ordentlich bezahlte Arbeit und gute Arbeitsbedingungen sorgen", fordert der VdK Deutschland. Hintergrund ist die aktuelle wissenschaftliche Studie "Sozialatlas über die Lebensverhältnisse in Deutschland". | weiter
26.11.2013 | Steffen Westermann
VdK-Zeitung
Kommentar von VdK-Präsidentin Ulrike Mascher: Den Deutschen geht es doch gar nicht so schlecht. Das war im Vorfeld der Bundestagswahl von manchen Politikern zu hören. | weiter
21.10.2013 | Ulrike Mascher
VdK-Zeitung
Über sieben Millionen Menschen arbeiten derzeit in einem Minijob. Für die meisten Menschen führt dies aber in eine Sackgasse. Denn das Risiko, im Alter arm zu sein, wächst. | weiter
25.02.2013 | ikl
VdK-Pressemeldungen 2011
6.9.2011 - Zum morgigen Auftakt des "Regierungsdialog Rente" fordert die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, die Bundesregierung auf, "endlich das Thema Bekämpfung und Vermeidung von Altersarmut in Angriff zu nehmen". | weiter
06.09.2011
VdK-Zeitung
Das soziale Ungleichgewicht in Deutschland wächst. Das bestätigen aktuelle Zahlen zur steigenden Armut von älteren Menschen, Kindern und Jugendlichen. | weiter
30.08.2011 | ikl
VdK-Zeitung
Einen Rettungsschirm für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland forderte die VdK-Präsidentin Ulrike Mascher bei der Schlussveranstaltung des Landesverbandstags des Sozialverbands VdK Bayern in München. | weiter
26.04.2011
VdK-Zeitung
Der Sozialverband VdK fordert die Bundesregierung auf, die Bekämpfung und Vermeidung von Altersarmut nun endlich in Angriff zu nehmen. | weiter
24.03.2011 | mpa
Armut
Armut ist ein wachsendes Problem in Deutschland. Besonders betroffen sind Kinder, ältere Menschen, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose. Der VdK setzt sich gegen Armut ein und für Maßnahmen, die Armut verhindern. | weiter

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Mit 1,75 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK der größte und am stärksten wachsende Sozialverband in Deutschland!
Erfahren Sie in unserem Video, wofür der VdK seit mehr als 65 Jahren steht, wofür er sich einsetzt und warum es so wichtig ist, dass es ihn gibt.


VdK INTERNET-TV
Mitgliedschaft
Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit bundesweit über 1,75 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. Immer mehr Menschen schließen sich der VdK-Gemeinschaft an.
Der VdK
Cover der VdK-Publikationen
Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download.
Presse
Foto: Ulrike Mascher in einem Fernsehinterview mit der ARD-Tagesschau
Die Presseabteilung des Sozialverbands VdK Deutschland hat ihren Sitz in Berlin. Lesen Sie mehr über Aktivitäten und finden Sie Ansprechpartner.
Der VdK
Gebäude der VdK-Bundesgeschäftsstelle in der Linienstraße 131, Berlin Mitte
Sie möchten Kontakt zum Sozialverband VdK aufnehmen? Alle wichtigen Adressen, Telefonnummern und Ansprechpartner auf einen Blick.