Der VdK

Schlagworte

Schlagwort: Erwerbsminderungsrente

Symbolfoto: Eine Frau liest mehreren Kindern etwas vor.
VdK-Zeitung
Eva Biedler liebt ihren Job. Gerne würde die Kinderpflegerin mehr Zeit im Kindergarten verbringen. Doch die Multiple Sklerose lässt nicht mehr ... | weiter
27.03.2017 | Caroline Meyer
Symbolfoto: Ein älterer Mann an seinem Arbeitsplatz
VdK-Zeitung
Wer krank wird, nicht mehr arbeiten kann und deshalb vorzeitig in Rente gehen muss, ist gleich doppelt gestraft. Er hat es sich nicht ausgesucht, ... | weiter
01.03.2017 | ikl
Symbolfoto: Ältere Frau sieht sorgenvoll geradeaus. Im Hintergrund ist verschwommen eine jüngere Frau zu sehen.
VdK-Zeitung
In den letzten Monaten der Legislaturperiode hat die Bundesregierung noch ein Gesetz auf den Weg gebracht, das die Situation von ... | weiter
01.03.2017 | bsc
Symbolfoto: Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung Bund, darauf verteilt Euro-Münzen
Pressemitteilung
15.2.2017 - "Wer aufgrund gesundheitlicher Probleme vorzeitig aus dem Beruf aussteigen muss, wird oft mit einer Armutsrente bestraft. Leider ... | weiter
15.02.2017
Symbolfoto: Münzen in der Hand einer Seniorin
VdK-Zeitung
Wenn Menschen wegen einer schweren Krankheit oder Behinderung vorzeitig in Rente gehen müssen, sind sie im Durchschnitt erst 50 Jahre alt. Die ... | weiter
27.01.2017 | bsc
Rente
Die Mitgliedsorganisationen des „Netzwerkes für eine gerechte Rente“, darunter der Sozialverband VdK Deutschland, sind am 1. Dezember in Berlin zu einer Fachtagung zusammen gekommen. Im Mittelpunkt der Diskussion standen das Renten-Konzept von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles ... | weiter
01.12.2016
VdK-Zeitung
Im Jahr 2016 fiel die Rentenanpassung mit 4,25 Prozent im Westen und 5,95 Prozent im Osten erfreulich hoch aus. Für Juli 2017 rechnet die Deutsche Rentenversicherung aber nur noch mit einer Erhöhung zwischen 1,5 und zwei Prozent. Der Sozialverband VdK fordert eine grundlegende Rentenreform. ... | weiter
28.11.2016 | Dr. Bettina Schubarth
Pressemitteilung
25.11.2016 - Der Sozialverband VdK fordert Nachbesserungen nach dem gestrigen Rentengipfel der Koalition. Zu den aktuellen Entscheidungen der Koalition zur Rentenpolitik erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland: | weiter
25.11.2016 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
Pressemitteilung
10.11.2016 - „Leider steht den Rentnerinnen und Rentnern nach dem deutlichen Plus in diesem Jahr im kommenden Jahr nur eine eher magere Erhöhung der Renten bevor“, kommentiert VdK-Präsidentin Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, die Prognose der Rentenanpassung ... | weiter
10.11.2016
VdK-Zeitung
Kommentar von VdK-Präsidentin Mascher: Es gibt ein Wort, das ich in der aktuellen Rentendebatte nicht mehr hören kann: „Geschenke“. So bezeichnen viele Kommentatoren und Politiker Maßnahmen wie die Erhöhung der Mütterrente, die Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner oder die ... | weiter
31.10.2016 | Ulrike Mascher
VdK-Zeitung
Erwerbsminderungsrentner werden mit ungerechten Abschlägen bestraft und rutschen unter das Existenzminimum: Krank zu werden, sucht sich keiner aus. Doch wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, wird gleich doppelt bestraft. Denn viele, die eine Erwerbminderungsrente beziehen, ... | weiter
30.08.2016 | Ines Klut
VdK-Zeitung
Derzeit greift die Altersarmut immer weiter um sich. Noch könnte die Politik gegensteuern. „Die Rente muss zum Leben reichen“, lautet deshalb der Leitsatz des Sozialverbands VdK im Vorfeld der Bundestagswahl 2017. | weiter
30.08.2016 | Dr. Bettina Schubarth
Pressemitteilung
Der Sozialverband VdK ist die größte deutsche Rentnerorganisation. Er setzt seine Kräfte daran, die politischen Weichen für ein gerechteres Rentensystem zu stellen. Zur Verbesserung der Situation von Rentnerinnen und Rentnern stellt der Sozialverband VdK folgende rentenpolitische Forderungen ... | weiter
09.08.2016 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Krankheit ist ein hohes Armutsrisiko. Wer aus gesundheitlichen Gründen Erwerbsminderungsrente bezieht, erhält oft eine Rente unter Grundsicherungsniveau. Der Sozialverband VdK fordert, die Situation der Frührentner nachhaltig zu verbessern. Der VdK warnt vor hohen Armutsquoten und fordert ... | weiter
23.06.2016 | bsc
Rente
Fast jeder fünfte Neu-Rentner in Deutschland geht wegen gesundheitlicher Probleme in den Ruhestand. 18,4 Prozent der Neu-Rentner des Jahres 2014 bezog eine Erwerbsminderungsrente. | weiter
19.05.2016 | dpa/cl
Rente
Können Arbeitnehmer wegen eines eingeschränkten Sehvermögens die üblichen Wege zur Arbeit nur noch unter Gefahr zurücklegen, sind sie erwerbsgemindert. Dies hat das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in einem am Donnerstag, 31. März 2016, veröffentlichten Urteil klargestellt. | weiter
04.04.2016 | juragentur
VdK-Zeitung
Jonas Thein war 17 Jahre alt, als sich sein Leben für immer veränderte: Im Frühling 2013 erlitt er eine Hirnblutung, seither ist er ein Schwerstpflegefall. Obwohl sich der Jugendliche noch in einer Ausbildung befand, hat der VdK Bayern für ihn rückwirkend eine Erwerbsminderungsrente erwirkt. | weiter
23.03.2016 | ali
Pressemitteilung
9.12.2015 - „Krankheit und Armut: Das ist ein Teufelskreis, aus dem immer mehr Menschen nicht mehr herausfinden“, so Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland. Trauriges Beispiel hierfür ist die prekäre Situation der Erwerbsminderungsrentner, die aus gesundheitlichen ... | weiter
09.12.2015 | Cornelia Jurrmann
VdK-Zeitung
Wegen schwerer Arthrose und mehreren Gelenkoperationen war es VdK-Mitglied Hans-Peter Kruchen nicht mehr möglich, zu arbeiten. Er reichte daher einen Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente bei der Rentenversicherung Rheinland ein. Diese lehnte ab. Mit Unterstützung des VdK gelang es ihm, den ... | weiter
24.09.2015 | sko
VdK-Zeitung
Der Ruf nach „flexiblem Renteneintritt“ wird lauter. Doch nur für ohnehin Gutsituierte ist ein Job im Rentenalter attraktiv. | weiter
19.05.2015 | bsc
VdK-Zeitung
Die „Studie zur Stresslage der Nation“ der Techniker Krankenkasse (TK) hat Ende Januar alarmierende Zahlen geliefert: Seit 2006 ist die Anzahl der psychischen Erkrankungen unter den 4,1 Millionen Erwerbstätigen, die bei der TK versichert sind, um 86 Prozent gestiegen. Immer mehr Menschen ... | weiter
25.03.2015 | Elisabeth Antritter
Dank der Hilfe des VdK-Kreisverbands Starnberg bekommt eine 59-Jährige mittlerweile eine Erwerbsminderungsrente, die als Dauerrente gewährt wird, also nicht befristet ist. Mit Unterstützung des VdK gelang es, den Anspruch der Frau in einem Widerspruchsverfahren durchzusetzen. | weiter
22.10.2014 | Petra Huschke
Wer eine Erwerbsminderungsrente beantragt, muss in der Regel erst einmal mit einem Ablehnungsbescheid rechnen. So ging es auch Marina P. (Name von der Redaktion geändert), die Mitglied im Sozialverband VdK Mecklenburg-Vorpommern ist. Mit Hilfe der VdK-Juristin gelang es, ihren Anspruch im ... | weiter
27.08.2014 | sko
Das „Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung“ besteht aus vier Teilen: der Rente ab 63, der Mütterrente, der Erwerbsminderungsrente und einem höheren Reha-Budget. Die VdK-Zeitung informiert, wer davon profitiert. | weiter
02.06.2014 | ali
VdK-Mitglied Maria M. (Name von der Redaktion geändert) leidet bereits seit 1996 unter den seltenen Erkrankungen Chiari-Malformation und Syringomyelie. Mithilfe des VdK Bayern kämpfte sie jahrelang um ihre Erwerbsminderungsrente. | weiter
28.04.2014 | sko
Der Sozialverband VdK begrüßt die im kürzlich vorgestellten Rentenpaket erkennbare Richtung zu mehr sozialer Gerechtigkeit, fordert aber Nachbesserungen für benachteiligte Gruppen. | weiter
17.02.2014 | bsc
29.1.2014 - "Nach Jahren des Stillstands begrüßen wir die sozial gerechtere Ausrichtung des Rentenpakets der Bundesregierung. Es gibt aber noch etliche Fallstricke für viele Rentnerinnen und Rentner, die ein Leben lang unseren Sozialstaat gesichert haben", so kommentiert VdK-Präsidentin ... | weiter
29.01.2014 | Cornelia Jurrmann
Wegen seiner gesundheitlichen Probleme beantragte Andreas S. (Jahrgang 1959) im Juni 2012 teilweise Erwerbsminderungsrente bei seinem Rentenversicherungsträger. Der VdK Saarland half ihm bei dem komplizierten Verfahren. | weiter
28.01.2014 | sko
8.11.2013 - Die schrittweise Anhebung der Zurechnungszeit bei der Erwerbsminderungsrente bringt keine nennenswerte Verbesserung für die Betroffenen, kritisiert der VdK jünste Vorschlage von Union und SPD. | weiter
08.11.2013 | Cornelia Jurrmann
22.10.2013 - Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden zu den Empfängern von Grundsicherung im Alter sind äußerst besorgniserregend. Demnach erhielten Ende 2012 knapp 465.000 Personen über 65 Jahre Grundsicherung. | weiter
22.10.2013 | Cornelia Jurrmann
Wer gezwungen ist, wegen einer Krankheit früher in Rente zu gehen, ist stärker von Armut bedroht als andere. Ein unhaltbarer Zustand, kritisiert der VdK und fordert, die Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten endlich zu streichen. | weiter
26.09.2013 | ikl
Vor gut einem Jahr hat die schrittweise Einführung der "Rente mit 67" begonnen. Doch immer mehr Arbeitnehmer gehen bereits vor 65 in Rente und müssen entsprechende Abschläge in Kauf nehmen. | weiter
25.02.2013 | mpa
Wer gezwungen ist, wegen einer Krankheit früher in Altersrente zu gehen, ist stärker von Armut bedroht als andere. Ein unhaltbarer Zustand, kritisiert der Sozialverband VdK Deutschland. | weiter
29.11.2012 | ikl
Im Jahr 2009 wusste Berthold Murr nicht weiter. Erneut war sein Antrag auf Erwerbsminderungsrente abgelehnt worden. Er nahm den Ablehnungsbescheid aber nicht einfach hin, sondern machte sich kurzentschlossen auf den Weg zum VdK. | weiter
29.11.2012 | sko
Wer krank ist und deshalb vorzeitig in Rente gehen muss, ist doppelt gestraft. Denn er hat nicht nur mit einem gesundheitlichen Handicap zu kämpfen, sondern muss auch noch mit den Abschlägen auf die Erwerbsminderungsrente leben. | weiter
24.03.2011 | ikl
VdK-Pressemeldungen 2010
11.08.2010 - Die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, hat die heutige Forderung des Direktors des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, die Arbeitszeit bis zum 70. Lebensjahr auszuweiten, als utopisch zurückgewiesen. | weiter
11.08.2010 | Michael Pausder, Pressesprecher
Rente
In Deutschland sind immer mehr Menschen auf eine Erwerbsminderungsrente angewiesen. Ihre Zahl ist von 1,59 Millionen im Jahr 2010 auf 1,78 Millionen zum Jahresende 2015 gestiegen. Inzwischen machen sie fast 20 Prozent aller Neurentner aus. | weiter
Soziale Spaltung stoppen - VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017
„Soziale Spaltung stoppen!“ lautet das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Trotz der großen Wirtschaftskraft wächst die soziale Kluft in Deutschland immer weiter. Der Sozialverband VdK fordert einen Kurswechsel in der Sozialpolitik und präsentiert seine Forderungen zur kommenden ... | weiter
Mitgliedschaft
In unserer Serie "So hilft der VdK" berichten wir regelmäßig über echte Fälle aus der Sozialrechtsberatung unserer VdK-Landesverbände, bei denen der VdK seinen Mitgliedern zu ihrem Recht verholfen hat. | weiter
Soziale Spaltung stoppen - VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017
Die gesetzliche Rente muss Altersarmut verhindern und zukunftssicher gemacht werden. Davon profitieren auch künftige Generationen von Rentnerinnen und Rentnern. | weiter
Musterstreitverfahren
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Musterstreitverfahren, die der Sozialverband VdK Deutschland derzeit führt oder die er in der Vergangenheit geführt hat und die nun abgeschlossen sind. | weiter

Der VdK
Deutschlandkarte mit den durch ein Fähnchen markierten Standorten der VdK-Landesverbände
Hier finden Sie die Kontaktadressen der 13 Landesverbände des Sozialverbands VdK. Auf den Websites der Landesverbände finden Sie alle Informationen zur Mitgliedschaft im VdK.
Mitgliedschaft
Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit bundesweit über 1,8 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. Immer mehr Menschen schließen sich der VdK-Gemeinschaft an.
Presse
Foto: Ulrike Mascher in einem Fernsehinterview mit der ARD-Tagesschau
Die Presseabteilung des Sozialverbands VdK Deutschland hat ihren Sitz in Berlin. Lesen Sie mehr über Aktivitäten und finden Sie Ansprechpartner.
Der VdK
Gebäude der VdK-Bundesgeschäftsstelle in der Linienstraße 131, Berlin Mitte
Sie möchten Kontakt zum Sozialverband VdK aufnehmen? Alle wichtigen Adressen, Telefonnummern und Ansprechpartner auf einen Blick.