Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Startseite | Mitglied werden | Kontakt | Leichte Sprache | Schriftgröße

Rente und Alterssicherung

Wer sein Leben lang gearbeitet hat, will im Alter abgesichert sein. Deshalb macht sich der Sozialverband VdK stark für eine stabile Rente und hält am System der gesetzlichen Rentenversicherung als wichtigste Säule der Alterssicherung fest.

"Altsein ist eine ebenso schöne Aufgabe wie Jungsein" - Hermann Hesse | © Privilege - Fotolia.com
  • Bis zu 10.000 Euro für ehemalige Heimkinder aus dem Fonds Heimerziehung
    Für ehemalige Heimkinder, die zwischen 1949 und 1975 im Rahmen öffentlicher Jugendhilfe in Heimen in den alten Bundesländern untergebracht waren, ist es höchste Zeit sich um Leistungen aus dem Fonds Heimerziehung West zu kümmern. Die Meldefrist für den Fonds Heimerziehung West läuft am 31. Dezember 2014 ab. | weiter
    09.12.2014 | pm
  • Renten steigen 2015 nur schwach
    Die Renten werden in 2015 zwar steigen, die Rentenerhöhung fällt aber um mehr als zwei Milliarden Euro geringer aus als erwartet. Der VdK Deutschland hat die angekündigte Erhöhung als "enttäuschend" kritisiert. | weiter
    11.11.2014 | dpa/cl
  • Rentenerhöhung 2013 um 0,25 Prozent rechtmäßig
    Rentner müssen die Rentenerhöhung im Jahr 2013 um nur 0,25 Prozent hinnehmen. Die Rentenanpassung verstößt weder gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes noch gegen die allgemeinen Menschenrechte, entschied das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle. | weiter
    13.10.2014 | juragentur
  • Keine Sozialabgaben für Gelegenheitsjobs von Rentnern
    Für Gelegenheitsjobs von Rentnern werden keine Sozialabgaben fällig. Das gilt selbst dann, wenn der Monatsverdienst die Geringfügigkeitsgrenze von derzeit 450 Euro überschreitet, wie jetzt das Bundessozialgericht in Kassel entschied. | weiter
    09.05.2014
  • Rentenversicherungsträger muss bei Reha höhere Fahrtkosten zahlen
    Pendeln Teilnehmer von Reha-Maßnahmen zwischen Wohn- und Reha-Ort, darf der Rentenversicherungsträger die zu erstattenden erforderlichen Reisekosten nicht deckeln. | weiter
    07.05.2014 | juragentur
  • BAG kippt Ausschluss von Betriebsrente bei Eintritt mit 45 Jahren
    Arbeitnehmer, die noch 20 Jahre oder länger im Betrieb bleiben können, dürfen nicht generell von der betrieblichen Altersversorgung ausgeschlossen werden. | weiter
    19.03.2014 | juragentur
  • Kein Antrag nötig: "Mütterrente" kommt automatisch
    Die "Mütterrente" gibt es ohne Antrag. Wenn die gesetzliche Neuregelung in Kraft getreten ist, werden die Renten dieser Mütter und Väter in der zweiten Jahreshälfte ganz automatisch erhöht. Darauf hat die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt hingewiesen. | weiter
    10.03.2014 | DRV Braunschweig-Hannover
  • Forschungsprojekt "Erwerbstätigkeit und Rente!?"
    Im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Universität Duisburg-Essen untersuchen Jutta Schmitz, M.A., und Prof. Dr. Gerhard Bäcker, wie und warum es zu dem Nebeneinander von Erwerbstätigkeit und Rente kommt. Jetzt an der Online-Umfrage oder an einem persönlichen Interview teilnehmen! | weiter
    03.02.2014
  • Urteil: Bei betrieblicher Altersversorgung ist Selbstinformation angesagt
    Arbeitnehmer müssen über ihre gesetzlichen Ansprüche bei der betrieblichen Altersversorgung selbst beim Arbeitgeber nachhaken. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, über Entgeltumwandlung informieren. | weiter
    22.01.2014 | juragentur
  • Archiv Rente
    Ältere Meldungen aus der Rubrik "Rente" | weiter

VdK-TV: Das neue Rentenpaket I – Rente mit 63 und Mütterrente

vev_lnN9BFI
Kaum ein Thema wurde in den letzten Monaten in der Politik so diskutiert wie das geplante Rentenpaket. Am 1. Juli 2014 ist es nun in Kraft getreten.

VdK-TV: Das neue Rentenpaket II - Erwerbsminderungsrente und das atmende Reha-Budget

J-f2rrsq4_0
Das neue Rentenpaket, das am 01. Juli 2014 in Kraft getreten ist, enthält neben der "Rente mit 63" und den Verbesserungen bei der Mütterrente noch zwei weitere Teile: die Erwerbsminderungsrente und das "atmende" Reha-Budget. In diesem Beitrag wird erklärt, was sich dort verändert und wer davon profitiert.

Sozialrecht - Aktuelle Urteile:

Behinderung
Streiten sich sehbehinderte Menschen vor Gericht, können sie laut einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts unter Umständen die Prozessunterlagen in Blindenschrift einfordern. | weiter
03.11.2014 | juragentur
Pflege
Die Pflegekasse muss die Kosten für die Verhinderungspflege nicht übernehmen, wenn der Pflegebedürftige selbst ins Ausland reist und dort ein Vertreter die Pflege übernimmt. Dies hat das LSG Stuttgart entschieden. | weiter
21.10.2014
Behinderung
Kann ein Beinamputierter mit einer neuartigen mikroprozessorgesteuerten Beinprothese viel besser laufen, muss die gesetzliche Krankenkasse grundsätzlich die Kosten übernehmen. Eine Leistungspflicht besteht nur dann nicht, wenn es gleichwertige aber kostengünstigere Alternativen gibt oder wenn die Prothese lediglich bequemer und komfortabler ist. | weiter
14.10.2014 | juragentur
Rente
Rentner müssen die Rentenerhöhung im Jahr 2013 um nur 0,25 Prozent hinnehmen. Die Rentenanpassung verstößt weder gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes noch gegen die allgemeinen Menschenrechte, entschied das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle. | weiter
13.10.2014 | juragentur
Rente
Lesen Sie hier aktuelle Informationen rund um das Thema Rente und Alterssicherung. Informieren Sie sich über die aktuelle Rentenpolitik, über die Themen Rentenanpassung und Rentengarantie, Betriebsrente und vieles mehr.
Gesundheit
Wissenswertes in Form von aktuellen Nachrichten aus dem Bereich Gesundheit, etwa zu Arzneimitteln, zur Patientenberatung im Sozialverband VdK, zu den Themen Prävention, medizinische Rehabilitation, Kur und vieles mehr.
Pflege
Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen aus dem Bereich Pflege, zum Beispiel zu Neuerungen in der Pflegepolitik, zur Reform der Pflegeversicherung oder Informationen für pflegende Angehörige.
Behinderung
Aktuelle Informationen rund um das Thema Behinderung, zum Beispiel zu den Bereichen Barrierefreiheit, Behindertenpolitik, Nachteilsausgleiche, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und vieles mehr.
Armut
Armut ist ein wachsendes Problem in Deutschland. Besonders betroffen sind Kinder, ältere Menschen, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose. Der VdK setzt sich gegen Armut ein und für Maßnahmen, die Armut verhindern.