Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Startseite | Mitglied werden | Kontakt | Leichte Sprache

Gesundheit

Der Sozialverband VdK setzt sich dafür ein, dass Gesundheit für alle bezahlbar bleibt. Er ist die Lobby der Patienten, chronisch Kranken und Menschen mit Behinderungen.

© Bilderbox.com
  • Deutschland ist beim Kampf gegen Diabetes wenig weltmeisterlich!
    Rund sechs Millionen Deutsche leben mit Diabetes, die Dunkelziffer soll bei acht Millionen liegen. Die Bundesländer sind zum Handeln gegen eine regelrechte Pandemie entschlossen. | weiter
    15.07.2014
  • Rehacare vom 24. bis 27. September in Düsseldorf
    Der internationale Markt für Rehabilitation und Pflege präsentiert sich vom 24. bis 27. September bei der internationalen Fachmesse REHACARE 2014 in Düsseldorf. Mehr als 800 Aussteller aus 33 Ländern bieten Profis und Betroffenen in sechs Messehallen einen Überblick über Hilfsmittel und Dienstleistungen, die das Leben mit Behinderung, bei Pflegebedarf und im Alter erleichtern. | weiter
    11.07.2014 | pd
  • Kein Kassen-Zuschuss für die Brille
    Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen Erwachsenen keinen Zuschuss zu Brillen und Kontaktlinsen geben. Auch als freiwillige Leistung ist dies unzulässig, wie das Hessische Landessozialgericht urteilte. | weiter
    28.05.2014 | juragentur
  • Kasse zahlt Gutachten bei Zahnersatzproblemen
    Bei gesetzlich Versicherten muss der Arzt zwei Jahre lang Gewähr auf den Zahnersatz übernehmen. Bei Bedarf muss also kostenfrei nachgebessert werden. | weiter
    28.05.2014 | upd
  • Urteil: Keine Wahl für Apotheken bei Abgabe von Arzneimitteln
    Bei der Abgabe von Arzneimitteln an Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen haben die Apotheken in der Regel keine Wahl. Sie müssen sich zwingend an die sogenannten Rabattverträge halten, wie das Bundessozialgericht nun bestätigt hat. | weiter
    28.05.2014 | juragentur
  • BSG: „Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich“ verfassungsgemäß
    Die milliardenschwere Umverteilung im System der gesetzlichen Krankenversicherung ist laut einem aktuellen Urteil nicht verfassungswidrig. Vielmehr sei dieser „Risikostrukturausgleich“ auch in seiner aktuellen Form durch gewichtige sozialpolitische Ziele gerechtfertigt. | weiter
    20.05.2014 | juragentur
  • Liste zuzahlungsbefreiter Arzneimittel
    Eine Reihe von Arzneimitteln ist auch für Erwachsene von der Zuzahlungspflicht befreit; diese werden regelmäßig vom GKV-Spitzenverband in einer Liste zusammengefasst. | weiter
    06.05.2014
  • Kranke Eltern bekommen Haushaltshilfe
    Info der Unabhängigen Patientenberatung: Wer versorgt die Kinder, wenn der Elternteil, der den Haushalt führt, einen Unfall hat oder schwer erkrankt? Oft zahlt die Kasse eine Ersatzkraft. Schwieriger wird es, wenn die Kinder fremde Hilfe ablehnen. | weiter
    24.04.2014 | upd
  • Vorsicht bei Blutverdünnern
    Viele Menschen nehmen Blutverdünner, um einem Schlaganfall oder Herzinfarkt vorzubeugen. Doch dabei ist Vorsicht geboten. Denn andere Medikamente und sogar Nahrungsmittel können die Wirkung erheblich beeinflussen. | weiter
    22.04.2014 | UPD
  • Ärzte verweigern Kassenleistung – Privatabrechnung für Knochendichtemessung
    Die Knochendichtemessung ist für Risikopatienten eine Kassenleistung - doch dieser Beschluss wird nicht oder unzureichend umgesetzt: Betroffene Frauen und Männer erhalten die Messung häufig nur auf eigene Kosten. | weiter
    17.04.2014 | pm
  • Patientenvertretung befürchtet Verschlechterung der Versorgung
    Die Patientenvertretung kritisiert den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Anrechnung von ermächtigten Ärzten und Einrichtungen in der ärztlichen Bedarfsplanung als nicht sachgerecht und befürchtet eine Verschlechterung in der Versorgung in den Bereichen Psychotherapie und Kinderheilkunde. | weiter
    17.04.2014 | pm
  • Archiv Gesundheit
    Ältere Meldungen aus der Rubrik "Gesundheit" | weiter

Selbstbestimmt vorsorgen durch Patientenverfügung

J816stgBwmY
Eine schwere Krankheit oder ein Unfall kann jeden treffen. Deswegen ist es sinnvoll sich zu überlegen, was in einem solchen Fall geschehen soll, bevor es soweit ist und dies in einer Patientenverfügung festzuhalten.

Zum Herunterladen

  • Medikamentenplan.pdf (812,91 KB, PDF-Datei)

    Mit dem Medikamentenplan, entwickelt vom Aktionsbündnis Patientensicherheit, vermeiden Sie Einnahmefehler bei Arzneien,indem Sie dokumentieren, welche Medikamente Sie wann einnehmen. Einfach herunterladen, direkt am Computer ausfüllen und ausdrucken

  • Zuzahlungsbefreite Arzneimittel nach § 31 Abs. 3 Satz 4 SGB V, sortiert nach Arzneimittelname. Quelle: Spitzenverbände der Krankenkassen. Stand: 1.4.2014

  • VdK-Organspendeausweis.pdf (74,06 KB, PDF-Datei)

    Den VdK-Organspendeausweis können Sie am PC ausfüllen und ausdrucken. Der ausgedruckte Ausweis ist genauso gültig wie andere Organspendeausweise.

Service
Auf dieser Seite finden Sie nützliche Dokumente zum kostenlosen Herunterladen, zum Beispiel einen Medikamentenplan, ein Pflegetagebuch und den VdK-Organspendeausweis.
Service
Der Sozialverband VdK bietet Publikationen zu verschiedenen Themen an, die Sie hier bestellen und teilweise auch kostenlos herunterladen können.

Rente
Lesen Sie hier aktuelle Informationen rund um das Thema Rente und Alterssicherung. Informieren Sie sich über die aktuelle Rentenpolitik, über die Themen Rentenanpassung und Rentengarantie, Betriebsrente und vieles mehr.
Gesundheit
Wissenswertes in Form von aktuellen Nachrichten aus dem Bereich Gesundheit, etwa zu Arzneimitteln, zur Patientenberatung im Sozialverband VdK, zu den Themen Prävention, medizinische Rehabilitation, Kur und vieles mehr.
Pflege
Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen aus dem Bereich Pflege, zum Beispiel zu Neuerungen in der Pflegepolitik, zur Reform der Pflegeversicherung oder Informationen für pflegende Angehörige.
Behinderung
Aktuelle Informationen rund um das Thema Behinderung, zum Beispiel zu den Bereichen Barrierefreiheit, Behindertenpolitik, Nachteilsausgleiche, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und vieles mehr.
Armut
Armut ist ein wachsendes Problem in Deutschland. Besonders betroffen sind Kinder, ältere Menschen, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose. Der VdK setzt sich gegen Armut ein und für Maßnahmen, die Armut verhindern.