Sozialverband VdK Deutschland e.V.

Armut

Armut ist ein wachsendes Problem in Deutschland. Besonders betroffen sind Kinder, ältere Menschen, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose. Der VdK setzt sich gegen Armut ein und für Maßnahmen, die Armut verhindern.

"Und raus bist du." - Mit diesem Plakatmotiv machte der VdK im Rahmen einer großen bundesweiten Kampagne auf die wachsende Kinderarmut in Deutschland aufmerksam. | © VdK

Aktuelle Meldungen:

  • Kabinett bringt Jobcenter-Reform auf den Weg
    Deutschlands Jobcenter sollen von unnötiger Bürokratie befreit werden, um mehr Zeit für die Vermittlung der Arbeitslosen zu haben. Dieses Ziel verfolgt ein umfassendes Maßnahmenpaket von Arbeitsministerin Andrea Nahles. Sozialverbände, darunter der VdK, bemängeln eine Verschärfung der Sanktionen für Leistungsbezieher. | weiter
    03.02.2016 | dpa/cl
  • Urteil: Jobcenter muss nicht Fahrtkosten zur Kita extra bezahlen
    Können Hartz-IV-Bezieher ihr Kind nur in einem weiter entfernten Kindergarten unterbringen, müssen sie die anfallenden Fahrtkosten von ihrem Arbeitslosengeld II selbst bezahlen. Das Jobcenter muss für die notwendige Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs nicht extra aufkommen, entschied das Sozialgericht Mainz. | weiter
    02.02.2016 | juragentur
  • Urteil: BSG sichert Eigenheim bei Arbeitslosigkeit kurz vor der Rente
    Kurz vor der Rente müssen Jobcenter gegebenenfalls auch die Tilgungsraten Arbeitsloser für ein Eigenheim bezahlen. Nach einem am 3. Dezember verkündeten Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel kann neben der Höhe der Restschuld und der Höhe der Raten auch die absehbare Überbrückungsdauer eine wichtige Rolle für die Kostenübernahme spielen. | weiter
    08.12.2015 | juragentur
  • Armut und Ausgrenzung - jeder Fünfte in Deutschland bedroht
    Im reichen Deutschland geht es bei weitem nicht allen gut. Manche Menschen haben Mühe, Miete oder Rechnungen zu bezahlen und können nicht in Urlaub fahren. Sozialverbände fordern politische Konsequenzen. | weiter
    05.11.2015 | dpa
  • Immer mehr Ältere übernehmen Minijobs
    Hunderttausende Senioren arbeiten in Deutschland mit geringem Lohn - ein Indiz für Altersarmut, wie etwa der Sozialverband VdK mahnt. Die Politik soll seiner Ansicht nach die Rente stärken. | weiter
    19.10.2015 | dpa
  • Die Tafeln: Bewahrer oder Spaltpilz des Sozialstaats?
    Vor fast einem Vierteljahrhundert ist in Berlin die „Ur-Tafel“ gegründet worden. Menschen, die bedürftig sind und Lebensmittel von guter Qualität, die überflüssig waren, sind „zusammengebracht“ worden. Auf den ersten Blick ist das eine tolle Idee: Wieso sollen unverdorbene Nahrungsmittel weggeworfen werden? Richtet sich die Kritik nicht schon lange an der „Wegwerf- und Überflussgesellschaft“?! | weiter
    19.10.2015 | stw
  • Urteil: Keine „Hausaufgaben“ vom Jobcenter
    Jobcenter dürfen von Hartz-IV-Beziehern nicht das Verfassen von „Hausaufgaben“ als „Grundlage für eine integrationsorientierte Persönlichkeitsentwicklung“ verlangen. Die Pflicht zur Abgabe von „Hausaufgaben“ sind zu unbestimmt und begründen bei Nichteinhaltung keine Kürzung der Hartz-IV-Leistungen, entschied das Sozialgericht München in einem aktuell veröffentlichten Beschluss vom 23. Juli 2015 (Az.: S 8 AS 1505/15 ER). | weiter
    08.10.2015 | juragentur
  • Umfrage: Politik kümmert sich nicht genug um Kinderarmut
    Eine breite Mehrheit der Deutschen kritisiert, dass sich die Politik in Deutschland nicht genug um die Bekämpfung der Kinderarmut und das Schicksal von Flüchtlingskindern kümmert. | weiter
    16.09.2015 | dpa
  • Urteil: Vermieter kann von Jobcenter nicht Direktzahlung der Miete verlangen
    Vermieter können vom Jobcenter grundsätzlich nicht die direkte Auszahlung der Miete eines Hartz-IV-Beziehers verlangen. Der Vermieter hat weder vertragliche noch gesetzliche Ansprüche auf Mietzahlungen gegen die Behörde, entschied das Bayerische Landessozialgericht (LSG) in München in einem am 2. September 2015 bekanntgegebenen Beschluss. | weiter
    02.09.2015 | juragentur
  • Urteil: Thüringer Erziehungsgeld wird nicht auf Hartz IV angerechnet
    Das die Bundesleistungen ergänzende Landeserziehungsgeld in Thüringen wird bei Arbeitslosen nicht auf die Hartz-IV-Leistungen angerechnet. Das hat das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem Urteil entschieden. | weiter
    06.08.2015 | juragentur
  • Archiv Armut
    Ältere Meldungen aus der Rubrik "Armut" | weiter

Schlagworte Armut | Altersarmut | Kinderarmut | Hartz IV | Arbeitslosengeld 2 | Mindestlohn | Beschäftigung | Alleinerziehende | Aktion gegen Armut

VdK-TV: Lebensunterhalt - Grundbegriffe erklärt

ALG 1, Hartz IV, Grundsicherung - für viele Menschen sind das rätselhafte Begriffe aus den Abendnachrichten. Was steckt dahinter? Eine kleine Einführung in die Begriffswelt.

VdK-TV: Generationengerechtigkeit, Teil 2 (UT)

Der zweite Teil der Reihe "Generationengerechtigkeit" wirft einen Blick auf die jüngere Generation. Wer heute schlecht verdient, wird in der Zukunft nur eine niedrige Rente erhalten. Dann droht die Altersarmut.

Sozialrecht - Aktuelle Urteile:

Armut
Symbolfoto: Zwei kleine Mädchen beim Basteln
Können Hartz-IV-Bezieher ihr Kind nur in einem weiter entfernten Kindergarten unterbringen, müssen sie die anfallenden Fahrtkosten von ihrem Arbeitslosengeld II selbst bezahlen. Das Jobcenter muss für die notwendige Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs nicht extra aufkommen, entschied das Sozialgericht Mainz. | weiter
02.02.2016 | juragentur
Behinderung
Symbolfoto: Ein Mann im Business-Anzug, im Rollstuhl sitzend
Planen Rollstuhlfahrer einen Einfamilienneubau mit Arbeitszimmer im 1. Stock, können sie sich von der Rentenversicherung nicht die Kosten für einen Aufzug erstatten lassen. Zwar gehört für Behinderte auch die Wohnungshilfe zu den Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, aber nur, wenn dies beruflich notwendig ist, entschied das Hessische Landessozialgericht. | weiter
20.01.2016 | juragentur
Behinderung
Symbolfoto: Außenansicht des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt mit Hinweisschild
Bei Sozialplanabfindungen dürfen Schwerbehinderte nicht benachteiligt werden. Klauseln sind unwirksam und nicht anzuwenden, wenn sie einen Behinderten allein wegen seiner Behinderung schlechter stellen, urteilte am Dienstag, 17. November 2015, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt. | weiter
17.11.2015 | juragentur
Pflege
Symbolfoto: Pflegerin hilft einer älteren Dame, sich ins Bett zu legen.
Bemerkt der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) bei einer pflegebedürftigen Multiple-Sklerose-Patientin zufällig „flinke Bewegungen“, darf allein diese Beobachtung nicht zum sofortigen Verlust der Pflegestufe führen. Dies hat das Landessozialgericht (LSG) Hamburg in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 30. September 2015 entschieden. | weiter
03.11.2015 | juragentur

Sozialrecht + Praxis

Abbildung des Covers von "Sozialrecht und Praxis"

Mit unserem Heft "Sozialrecht + Praxis" erhalten Sie jeden Monat für Monat das Wichtigste aus Sozialrecht, Versorgungs- und Behindertenrecht, Rente, Rehabilitation, Gesundheit, Pflege.

Themenvorschau und Abo-Möglichkeit:

Fotostrecke

7 Bilder

Fotostrecke Aktion gegen Armut: Im Jahr 2008 startete der VdK eine große bundesweite Kampagne, um auf die zunehmende Kinder- und Altersarmut aufmerksam zu machen.

Rente
Symbolfoto: Buchstabenwürfel bilden das Wort "Rente", darauf sitzen kleine Figürchen von Senioren
Lesen Sie hier aktuelle Informationen rund um das Thema Rente und Alterssicherung. Informieren Sie sich über die aktuelle Rentenpolitik, über die Themen Rentenanpassung und Rentengarantie, Betriebsrente und vieles mehr.
Gesundheit
Symbolfoto: Ein Stethoskop
Wissenswertes in Form von aktuellen Nachrichten aus dem Bereich Gesundheit, etwa zu Arzneimitteln, zur Patientenberatung im Sozialverband VdK, zu den Themen Prävention, medizinische Rehabilitation, Kur und vieles mehr.
Pflege
Symbolfoto: Angehörige oder Pflegekraft beugt sich über einen Senior im Rollstuhl
Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen aus dem Bereich Pflege, zum Beispiel zu Neuerungen in der Pflegepolitik, zur Reform der Pflegeversicherung oder Informationen für pflegende Angehörige.
Behinderung
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl an ihrem Schreibtisch im Büro
Aktuelle Informationen rund um das Thema Behinderung, zum Beispiel zu den Bereichen Barrierefreiheit, Behindertenpolitik, Nachteilsausgleiche, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und vieles mehr.
Armut
Plakatmotiv der VdK-Aktion gegen Armut
Armut ist ein wachsendes Problem in Deutschland. Besonders betroffen sind Kinder, ältere Menschen, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose. Der VdK setzt sich gegen Armut ein und für Maßnahmen, die Armut verhindern.