31. Oktober 2018
Rente

Was ist eine Erziehungsrente?

Bei einem Todesfall sind die Hinterbliebenen durch die gesetzliche Rentenversicherung abgesichert. Zu den „Renten wegen Todes“ zählt zum Beispiel auch die wenig bekannte Erziehungsrente. Was ist das und wer hat Anspruch darauf?

Die Erziehungsrente kennen nur wenige. Wer hat Anspruch auf diese Rentenart? | © Pixabay

Die Erziehungsrente kennen nur wenige Menschen. Anspruch auf diese Art „Rente wegen Todes“ haben diejenigen, die von dem verstorbenen Versicherten geschieden waren, aber ein gemeinsames Kind unter 18 Jahren erziehen. Die Erziehungsrente soll die Unterhaltszahlungen ersetzen und möglich machen, sich um die Erziehung des Kindes zu kümmern.

Im Gegensatz zur Waisenrente leitet sich die Erziehungsrente nicht aus der Rentenversicherung des verstorbenen ehemaligen Partners ab, sondern von den eigenen Rentenansprüchen. Dafür muss man aber mindestens fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben.

Verlust der Erziehungsrente nach erneuter Heirat

Weitere Voraussetzungen für die Erziehungsrente sind: Die Ehe wurde nach dem 30. Juni 1977 geschieden und der überlebende Partner hat nicht noch einmal geheiratet. Wer erneut heiratet, verliert seinen Anspruch auf die Erziehungsrente.

Die Erziehungsrente entspricht der Rente wegen voller Erwerbsminderung. Wer sie vor dem 63. Geburtstag erhält, muss mit Abschlägen rechnen. Zudem rechnet die Deutsche Rentenversicherung das eigene Einkommen auf die Rente an. Trotz dieser teils nachteiligen Konditionen sichert die Erziehungsrente in manchen Fällen erheblich den Lebensunterhalt.

In der Regel endet die Erziehungsrente, wenn das Kind volljährig wird. Bei Kindern mit Behinderung erhält man sie allerdings unbefristet. Spätestens jedoch, wenn man das Renteneintrittsalter erreicht, entfällt die Erziehungsrente und man bekommt seine reguläre Altersrente ausbezahlt.

Der Sozialverband VdK berät seine Mitglieder gerne in allen Fragen rund um die Erziehungsrente und Rente allgemein. Wenden Sie sich einfach an Ihre nächste Kreisgeschäftsstelle.

Lesen Sie mehr:

Rente
Ein Mädchen steht in hohem Gras und pustet einen Löwenzahn an.
Nach dem Tod der Eltern oder eines Elternteils erhalten Kinder eine Waisenrente oder eine Halbwaisenrente. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. | weiter
31.10.2018 | ali
Rente
Ein Hängeregister, auf dem das Wort "Rentenversicherung" steht.
In diesem Beitrag finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema "Rente beantragen" und weitere Informationen zur Altersvorsorge. | weiter
29.06.2018 | ime

Witwenrente und Witwerrente: Die wichtigsten Informationen

Im 4. Teil unserer Serie "Ratgeber Rente" zeigen wie die Voraussetzungen, die Hinterbliebene nach dem Tod ihres Partners erfüllen müssen, um eine Witwenrente oder eine Witwerrente zu erhalten. Wir erklären auch, was die große und die kleine Witwenrente sind und wie sich im Hinterbliebenenrecht alte und neue Rechtslage unterscheiden.

ali

Schlagworte Erziehung | Kind | rente | Deutsche Rentenversicherung | Tod | Hinterbliebenenrente

VdK-Rechtsberatung

Der Sozialverband VdK berät und vertritt seine Mitglieder im Bereich gesetzliche Rentenversicherung, zum Beispiel zum Thema Erwerbsminderungsrente.

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit fast 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter