27. November 2015
VdK-Zeitung

Vorschau VdK-TV: Was der Haut im Winter besonders guttut

Bei Kälte ist Pflege mit fettenden Inhaltsstoffen und Feuchtigkeit wichtig – VdK-TV gibt hilfreiche Tipps

Wenn der Winter naht, wird es auch für unsere Haut ungemütlich. Die Heizungsluft entzieht ihr Feuchtigkeit, macht sie empfindlich und trocknet sie aus. Generell bekommt die Haut zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe, ihr Stoffwechsel wird auf Sparflamme gesetzt. Deshalb sollten wir im Winter auf die richtige Pflege achten.

Im Winter braucht die Haut Fett und Nährstoffe. | © Imago/blickwinkel

Bei Kälte verengen sich die Blutgefäße und die Haut wird schlechter durchblutet. Der Organismus setzt alles daran, die Wärme im Körper zu halten und so wenig Feuchtigkeit wie möglich zu verlieren. Wir schwitzen nicht mehr, und bei Temperaturen unter acht Grad stellt der Körper sogar allmählich die Talgproduktion ein.

Haut trocknet aus

Doch nicht nur die tiefen Temperaturen draußen machen unserer natürlichen Schutzhülle zu schaffen. Bereits nach drei bis sechs Stunden mit geringer Luftfeuchtigkeit nimmt der Wasservorrat in der äußersten Schicht der Haut erheblich ab. Bei leichter Trockenheit merken die meisten, dass die Haut etwas spannt oder sich leicht schuppt. Wird das Problem größer, beginnt die Haut zu jucken und rot zu werden und kann sich sogar entzünden.

Die richtige Winterpflege fängt schon bei der Reinigung an. Experten empfehlen rückfettende Duschlotionen. Auch bei der Creme sollte darauf geachtet werden, dass der Haut genügend Fett zugeführt wird. Hier eignen sich Produkte mit Wirkstoffen wie Betulin, Milchsäure oder Harnstoff (Urea).

Inhaltsstoffe wie Vitamin E und Panthenol wirken ebenfalls gegen Trockenheit. Einen wahren Feuchtigkeitsschub erhält die Haut durch Wasser-in-Öl-(W/O-)Emulsionen, also Gemische aus Fett und Wasser. Sie haben zwar einen höheren Fettanteil, erzeugen aber durch das Wasser nur einen dünnen Film auf der Haut. Deswegen sind diese Emulsionen nicht zäh, sondern fühlen sich leicht an und ziehen schnell ein. Die richtige Creme sollte mindestens fünfzig Prozent Fett oder Lipide enthalten. Zweimal am Tag eincremen genügt. Wer auf Feuchtigkeit nicht verzichten möchte, kann zuerst eine Feuchtigkeitscreme und dann eine Fettcreme darüber auftragen. Letztere hilft der Haut, die Feuchtigkeitsgrundlage zu speichern.

Auch unsere Lippen brauchen im Winter eine Extraportion Pflege, denn kalte Luft draußen und trockene drinnen machen sie rau und rissig. Für Abhilfe sorgen Pflegestifte, zum Beispiel mit Mandelöl. Sie sind auch unterwegs einfach anzuwenden und passen in jede Jackentasche.

VdK INTERNET-TV

VdK-TV im Dezember

Die Redaktion des Videoportals VdK-TV informiert Sie rund um die Uhr zu wichtigen sozialen und rechtlichen Themen, aber auch zu Freizeit und Sport. Unter der Internetadresse www.vdktv.de sind im Dezember folgende neue Filme abrufbar:

7. Dezember
Mobilität: Zwei junge Stuttgarter entwickelten einen Rollator mit Elektroantrieb, der in etwa einem Jahr auf den Markt kommen soll. Der Film zeigt, wie der neuartige Rollator funktioniert, und welche Vorteile er gehbehinderten Menschen bringt.

14. Dezember
Gesundheit: Zwei Experten erklären, worauf es bei der Hautpflege im Winter ankommt.

21. Dezember
Trauerfall: Wenn ein naher Angehöriger stirbt, gibt es viele Dinge zu erledigen.

28. Dezember
Ehrenamt: Wie sich ein VdK-Ortsverband in Bayern beispielhaft für Flüchtlinge engagiert.

ikl

Schlagworte VdK-TV | Hautpflege | Winter | Haut | Kälte | Winterpflege

VdK-Pressemeldung
Foto: Ulrike Mascher bei einer Pressekonferenz
Unsere Pressemitteilungen informieren bundesweit über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK.
Presse-Kontakt
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland.
Für Medienvertreter
Symbolfoto: Eine Fotokamera
Journalisten finden hier Hintergrundinformationen und Logos zum VdK Deutschland sowie Pressefotos und eine Vita der VdK-Präsidentin.
VdK-Zeitung
Eine zusammengerollte VdK-Zeitung, Ausgabe Dezember 2016/Januar 2017
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die überregionalen Artikel der VdK-Zeitung können Sie jeden Monat kostenlos hier lesen.