19. September 2016
VdK-Zeitung

So hilft der VdK

In unserer beliebten Serie "So hilft der VdK" berichten wir über echte Fälle aus der Sozialrechtsberatung unserer VdK-Landesverbände.

© FotoHiero/pixelio.de

Aus der VdK-Zeitung 2016:

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
VdK-Mitglied Gerald Berger aus Röllbach im unterfränkischen Landkreis Miltenberg ist seit einem Unfall querschnittsgelähmt. Um arbeiten zu können, braucht er ein Anti-Dekubitus-Sitzkissen für den Rollstuhl. Doch sowohl die Deutsche Rentenversicherung (DRV) als auch die Krankenkasse lehnten eine Kostenübernahme ab. Erst eine Klage des VdK vor dem Sozialgericht brachte Erfolg. | weiter
30.08.2016 | Annette Liebmann
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Ein Rollstuhl-Skater fährt mit seinem Rollstuhl über eine Minirampe
Gemeinsamer Sport macht Kindern Spaß und fördert den Teamgeist. Umso schlimmer, wenn man ausgeschlossen ist, so wie der elfjährige Marcel S. Mit seinem Rollstuhl konnte er nicht am Schulsport teilnehmen. Er klagte mit Hilfe der VdK-Rechtsschutzstelle Trier vor dem Sozialgericht, das ihm einen leichten Sportrollstuhl zusprach. | weiter
23.05.2016 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Lupe vergrößert ein Paragraphen-Zeichen
Erst als der VdK Tauberbischofsheim sich einschaltete, lenkte die Krankenkasse ein und bewilligte eine moderne Leselupe für VdK-Mitglied Maren G. (Name von der Redaktion geändert) aus Baden-Württemberg. Sie hat eine Augenerkrankung und braucht privat und beruflich spezielle Hilfsmittel. | weiter
28.04.2016 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Außenansicht des Gebäudes der Deutschen Rentenversicherung
Jonas Thein war 17 Jahre alt, als sich sein Leben für immer veränderte: Im Frühling 2013 erlitt er eine Hirnblutung, seither ist er ein Schwerstpflegefall. Obwohl sich der Jugendliche noch in einer Ausbildung befand, hat der VdK Bayern für ihn rückwirkend eine Erwerbsminderungsrente erwirkt. | weiter
23.03.2016 | ali
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Zwei Passanten sind mit einem Blindlangstock in der Stadt unterwegs.
Doris Bieber aus Bad Homburg in Hessen lebt mit einer seltenen Erkrankung. Wegen einer Lähmung der Augenlidmuskulatur (Blepharospasmus) ist sie funktionell blind, das heißt, sie kann zeitweise nicht sehen. Dies wollte ihre Krankenkasse jedoch nicht anerkennen und verweigerte der 73-Jährigen einen Blindenlangstock und die entsprechende Schulung für den Umgang mit dem Hilfsmittel. Erst als sie den VdK Hessen-Thüringen einschaltete und die Klage am Sozialgericht eröffnet wurde, lenkte die Krankenkasse ein. | weiter
24.02.2016 | ikl
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Außenansicht eines Jobcenters
Ein neuer Fall aus der Sozialrechtsberatung des VdK: Eine 61-Jährige bekam mithilfe des VdK Sachsen Recht. Das Jobcenter wollte die Kosten der Unterkunft für eine Zwei-Zimmer-Wohnung nicht anerkennen. Doch Besuche der schwerstbehinderten Tochter müssen berücksichtigt werden. | weiter
28.01.2016 | ikl

Aus der VdK-Zeitung 2015:

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Ein Stempel mit der Aufschrift "Rente" neben einem Aktenstapel
Es war ein langer, zäher Weg, auf dem Rita H. (Name von der Redaktion geändert) oft der Mut und die Kraft verließ. Deshalb ist sie froh, mit dem VdK Berlin-Brandenburg einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, der einen mehr als zehnjährigen Rechtsstreit zu ihren Gunsten beendete. Die Berufsgenossenschaft musste einlenken und den Grad der Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) erhöhen. | weiter
27.11.2015 | ikl
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Babysocken an einer Wäscheleine aufgehängt
Sieben Kinder großzuziehen, ist kein Kinderspiel. Jeder Cent muss mehrmals umgedreht werden. Für Familie T. (Name von der Redaktion geändert) aus Rheinland-Pfalz ist dies seit vielen Jahren Alltag. Von ihrem Anspruch auf Kinderzuschlag erfuhr die Familie zufällig. Doch zu ihrem Recht kam die Familie erst, als sich der VdK Rheinland-Pfalz einschaltete. | weiter
28.10.2015 | ikl
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Justitia-Statue und ein Paragraphen-Zeichen
Unklarheiten bei den Versicherungszeiten führten dazu, dass VdK-Mitglied Holger Näser aus Moritzburg erst nach jahrelangem Hin und Her die volle unbefristete Erwerbsminderungsrente bewilligt bekam. Die Rechtsexperten des VdK Sachsen in der Geschäftsstelle Dresden fanden die Fehlerquelle und verhalfen dem Mitglied zu seinem Recht. | weiter
24.06.2015 | Sabine Kohls
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Frau im Rollstuhl steht an der Beifahrertür eines Autos
VdK-Mitglied Carolin Schmid aus Villingen in Baden-Württemberg ist von Geburt an schwerstbehindert. Sie ist auf Hilfe sowie auf ihren Rollstuhl mit Kamera und Sprachcomputer angewiesen. Dank des VdK setzte sie ihren Anspruch auf Kfz-Beihilfe durch und ist jetzt mit einem behindertengerechten VW-Bus mobil. | weiter
19.05.2015 | Britta Bühler/sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine junge Anwältin sitzt an ihrem Schreibtisch, im Vordergrund eine Justitia-Statue
Vanessa H. (Name von der Redaktion geändert) ist schwer lungenkrank. Doch sie hatte Glück und bekam zwei Spender-Lungenflügel. Die 18-Jährige aus Schleswig-Holstein hoffte auf ein neues Leben. Doch bald nach der Transplantation ging es der 18-Jährigen nicht nur gesundheitlich wieder schlechter. Auch ihre berufliche Zukunft war äußerst düster. | weiter
24.03.2015 | ikl
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Kinder in einem Kindergarten lachen fröhlich in die Kamera.
Ganztagsschulen, an denen Kinder mit und ohne Behinderung lernen und nachmittags im Hort betreut werden, gibt es noch viel zu selten. Familie L. musste für ihren Sohn Patrick deshalb zusätzlich einen Privathort in Anspruch nehmen. Der VdK Hessen-Thüringen erstritt für die Familie die volle Kostenübernahme durch das Sozialamt. | weiter
26.02.2015 | ikl
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Ein Blatt Papier, auf das ein Paragraphen-Symbol aufgedruckt ist
Die Diagnose Blasenkrebs hat Robert Herterich (57) aus der Bahn geworfen. Der Fachangestellte für Arbeitssicherheit aus Odelzhausen nahe dem bayerischen Dachau kämpfte nicht nur gegen die Krankheit, sondern auch gegen die Behörden. Der VdK verhalf Robert Herterich zu seinem Recht und erkämpfte den ihm zustehenden Grad der Behinderung. | weiter
27.01.2015 | pet

Aus der VdK-Zeitung 2014:

VdK-Zeitung
Als Ralf Roth seinen Elektro­scooter mit Kabinenaufbau aus der Reparatur abholen wollte, verschlug es ihm die Sprache. Das Hilfsmittel war vom Sanitätshaus ohne Ankündigung verschrottet worden. Mit Hilfe des VdK-Kreisverbands Mülheim klagte er vor dem Sozialgericht Duisburg und bekam im Rahmen eines Vergleichs einen neuen Scooter von der Kasse genehmigt. | weiter
03.12.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Anwältin berät einen Mann, auf dem Schreibtisch steht eine Justitia-Statue
Dank der Hilfe des VdK-Kreisverbands Starnberg bekommt eine 59-Jährige mittlerweile eine Erwerbsminderungsrente, die als Dauerrente gewährt wird, also nicht befristet ist. Mit Unterstützung des VdK gelang es, den Anspruch der Frau in einem Widerspruchsverfahren durchzusetzen. | weiter
22.10.2014 | Petra Huschke
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Statue der Justitia
Arbeitnehmer mit einem anerkannten Grad der Behinderung (GdB) von 30 haben auch dann Anspruch auf eine Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen, wenn ihr Arbeitsplatz nicht aktuell gefährdet ist und sie ihren Beruf behinderungsbedingt weiter ausüben können. Geklagt hatte ein Mitglied des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen. Das Bundessozialgericht hat jetzt das entsprechende Urteil des Hessischen Landessozialgerichts Frankfurt am Main bestätigt. | weiter
25.09.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Lupe vergrößert ein Paragraphen-Zeichen
Wer eine Erwerbsminderungsrente beantragt, muss in der Regel erst einmal mit einem Ablehnungsbescheid rechnen. So ging es auch Marina P. (Name von der Redaktion geändert), die Mitglied im Sozialverband VdK Mecklenburg-Vorpommern ist. Mit Hilfe der VdK-Juristin gelang es, ihren Anspruch im Widerspruchsverfahren durchzusetzen. | weiter
27.08.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Frau bügelt ein Hemd
Wer chronisch krank ist und seinen Haushalt nicht mehr selbstständig führen kann, hat ein Problem. So ging es auch dem schwer lungenkranken VdK-Mitglied Hans T.* Erst als er den VdK Saarland einschaltete, wurde ihm eine Haushaltshilfe für vier Stunden in der Woche gewährt. | weiter
02.07.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Justitia-Statue vor blauem Himmel
VdK unterstützt erfolgreich eine chronische Schmerzpatientin: Christine Lüders bezieht jetzt Erwerbsminderungsrente | weiter
02.06.2014 | ant
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Justitia-Statue
Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen hat vor dem Verwaltungsgericht Köln durchgesetzt, dass Olaf T. weiterhin eine Conterganrente erhält. Damit hat der VdK einen großen Erfolg für Contergangeschädigte errungen. | weiter
28.04.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Statue der Justitia
Antrag wurde zuerst abgelehnt – Anerkennung dank Beratung bei der VdK-Geschäftsstelle Düren erreicht – Familie erleichtert | weiter
28.03.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Kalender, in den mit Rotschrift der Termin "Krankengymnastik" eingetragen ist
Vor über 50 Jahren war Inklusion ein Fremdwort. Doch Herbert Buchner, Vater einer behinderten Tochter, muss immer wieder feststellen, dass Menschen mit Behinderung auch heute häufig nicht die Hilfe bekommen, die sie benötigen. | weiter
17.02.2014 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Waage, ein Richterhammer und ein Paragraphen-Symbol
Wegen seiner gesundheitlichen Probleme beantragte Andreas S. (Jahrgang 1959) im Juni 2012 teilweise Erwerbsminderungsrente bei seinem Rentenversicherungsträger. Der VdK Saarland half ihm bei dem komplizierten Verfahren. | weiter
28.01.2014 | sko

Aus der VdK-Zeitung 2013:

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Euroscheine, Münzen und ein Taschenrechner
Erwerbsminderungsrente: Rechtsexperte des VdK-Kreisverbands Siegen-Olpe-Wittgenstein schließt Vergleich vor Sozialgericht Dortmund | weiter
28.11.2013 | sko
VdK-Zeitung
Foto: Mario Klein im Beratungsgespräch mit einem VdK-Mitglied
Aus unserer Serie "So hilft der VdK": Der VdK Hessen-Thüringen erstritt vor dem Sozialgericht Frankfurt/Main die Weiterbewilligung von Krankengeld für ein Mitglied. | weiter
21.10.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Ein Richter in schwarzer Robe mit einem Gesetzbuch
Aus unserer Serie "So hilft der VdK": Erfolg vor dem Sozialgericht Dortmund: Gewerbliche Berufsgenossenschaft musste rückwirkend über 51.000 Euro nachzahlen | weiter
26.09.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Ein Paragraphenzeichen unter der Lupe
Aus unserer Serie "So hilft der VdK": Ex-Rennrodlerin und VdK-Mitglied Steffi Walter setzt Rechtsanspruch mithilfe des Sozialverbands VdK Sachsen durch | weiter
28.06.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Lupe mit Paragraphenzeichen
Mithilfe des Sozialverbands VdK Mecklenburg-Vorpommern ist es Marina Meister (Name von der Redaktion geändert) gelungen, ihren Anspruch auf das Merkzeichen "GL" durchzusetzen. | weiter
27.05.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Wie das VdK-Mitglied mithilfe des VdK Niedersachsen-Bremen rückwirkend die volle Erwerbsminderungsrente durchsetzte | weiter
29.04.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Aus unserer Serie "So hilft der VdK": Der Sozialverband VdK Nord setzt Ansprüche der kleinen Svenja aus Schleswig-Holstein vor dem Sozialgericht Schleswig durch. | weiter
25.03.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Justitia-Statue
Aus unserer Reihe "So hilft der VdK": Ein Mitglied aus dem Saarland benötigt nach einem schweren Schlaganfall Hilfe und Betreuung rund um die Uhr. | weiter
25.02.2013 | sko
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Hand hält einen Schwerbehindertenausweis
Mit Hilfe des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen kämpfte Ilona Hoffmann aus Kassel erfolgreich für ihren Sohn. | weiter
01.02.2013 | sko

Aus der VdK-Zeitung 2012:

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Im Jahr 2009 wusste Berthold Murr nicht weiter. Erneut war sein Antrag auf Erwerbsminderungsrente abgelehnt worden. Er nahm den Ablehnungsbescheid aber nicht einfach hin, sondern machte sich kurzentschlossen auf den Weg zum VdK. | weiter
29.11.2012 | sko
VdK-Zeitung
Frank Behr hat bereits drei Schlaganfälle erlitten. Es folgten jeweils Reha-Maßnahmen, nach denen es ihm gesundheitlich wieder besser ging. Als das VdK-Mitglied jedoch im März 2010 erneut eine ambulante Reha in einer geriatrischen Tagesklinik beantragte, wurde diese verweigert. | weiter
05.11.2012 | Bettina Keßler
VdK-Zeitung
Eine befristete Erwerbsminderungsrente darf nicht wegen nachträglich gezahltem Weihnachts- oder Urlaubsgeld gekürzt werden. Dieses Urteil hat der Sozialverband VdK jetzt für ein Mitglied aus Bayern vor dem Bundessozialgericht (BSG) in Kassel erstritten. | weiter
28.09.2012 | jur/sko
VdK-Zeitung
Die Eltern der achtjährigen Marie (Name von der Redaktion geändert) sind verzweifelt, als sie sich an den VdK Saarland wenden. Der Antrag auf eine gemeinsame medizinische Reha mit der schwerstbehinderten Tochter wurde vom Versicherungsträger abgelehnt. Mithilfe des VdK-Rechtsexperten setzt die Familie ihren Anspruch vor dem Sozialgericht Saarland erfolgreich durch. | weiter
30.08.2012 | sko
VdK-Zeitung
Ein Jahr lang hat Mareike Broschat um die Pflegestufe I für ihre schwerkranke Tochter kämpfen müssen. Mithilfe des Sozialverbands VdK Bayern gelang es ihr, die Einstufung durchzusetzen. Doch bis es so weit war, mussten einige Hürden genommen werden. | weiter
02.07.2012 | sko
VdK-Zeitung
VdK-Mitglied Mark H.* aus Thüringen hatte doppelt Glück: Zum einen verhalfen ihm die VdK-Rechtsexperten zu einer unbefristeten Rente wegen voller Erwerbsminderung. Zum anderen setzten sie für das nach einem Badeunfall querschnittgelähmte Mitglied seinen Anspruch auf Kfz-Hilfe durch. | weiter
01.06.2012 | sko
VdK-Zeitung
Ohne die Unterstützung des Sozialverbands VdK hätte Maria M. die Erwerbsminderungsrente nicht durchsetzen können. Nach zwei abgelehnten Anträgen erstritt der VdK Bayern die Leistungen für die 46-Jährige. | weiter
26.04.2012 | sko
VdK-Zeitung
Fast zwölf Jahre hat Gerda T.* aus Niedersachsen alleine gekämpft, um Recht zu bekommen. Dann wusste die 55-Jährige aus Norden nicht mehr weiter und wandte sich hilfesuchend an den VdK. Die Bilanz: Sie erhält rückwirkend über 52.000 Euro Erwerbsminderungsrente nachgezahlt. | weiter
03.04.2012
VdK-Zeitung
VdK-Mitglied Britta Schmidt (Name von der Redaktion geändert) aus Stuttgart blieben im Monat nur rund 580 Euro zum Leben. Verzweifelt wandte sich die schwerbehinderte 63-Jährige an den VdK Baden-Württemberg. Sie bekommt nun eine höhere Rente und erhielt zudem eine Nachzahlung von fast 1500 Euro. | weiter
30.01.2012 | sko

Aus der VdK-Zeitung 2011 und 2010:

VdK-Zeitung
In unsere Serie "So hilft der VdK" berichten wir regelmäßig über echte Fälle, in denen der VdK seinen Mitgliedern helfen konnte. In diesem Fall konnte der VdK eine volle Erwerbsminderungsrente für einen kranken Arbeitnehmer erstreiten. | weiter
28.11.2011 | ikl
VdK-Zeitung
Der VdK empfiehlt, schon im Vorfeld der Begutachtung ein Pflegetagebuch zu führen und Widerspruch gegen einen ablehnenden Bescheid des MDK einzulegen. | weiter
27.10.2011 | sko
VdK-Zeitung
Markus W. aus Hamburg gilt seit seiner Geburt als blind. Aufgrund einer Untersuchung im Alter von acht Jahren befand das Versorgungsamt jedoch, er sei nur hochgradig sehbehindert, und kürzte ihm den Nachteilsausgleich. Die Eltern wehrten sich für ihren Sohn mithilfe des VdK Hamburg - und bekamen Recht. | weiter
30.08.2011 | Peter Broll
VdK-Zeitung
Wie VdK-Mitglied Vera Schuster mithilfe des Sozialverbands VdK ihre Erwerbsminderungsrente durchsetzte | weiter
01.03.2011 | bsc
VdK-Zeitung
In unserer Serie "So hilft der VdK" stellen wir Ihnen interessante Fälle aus der erfolgreichen Rechtsberatung der VdK-Landesverbände vor. In dieser Ausgabe geht es um einen Fall aus dem VdK Baden-Württemberg. | weiter
07.06.2010
VdK-Zeitung
In unserer Serie „So hilft der VdK“ stellen wir Ihnen interessante Fälle aus der erfolgreichen Rechtsberatung der VdK-Landesverbände vor. | weiter
03.05.2010 | Andreas Walther, Sozialrechtsreferent
VdK-Zeitung
In unserer Serie "So hilft der VdK" stellen wir Ihnen interessante Fälle aus der erfolgreichen Rechtsberatung der VdK-Landesverbände vor. | weiter
23.03.2010
VdK-Zeitung
In unserer Serie „So hilft der VdK“ stellen wir Ihnen interessante Fälle aus der erfolgreichen Rechtsberatung der VdK-Landesverbände vor. | weiter
01.12.2009 | Jürgen Abt, Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz

Schlagworte So hilft der VdK | Rechtsberatung | Sozialrecht | Hilfe | Unterstützung

Aktuelle Artikel im Oktober 2016:

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Rentnerfigürchen und das Wort "Flexirente" aus Buchstabenwürfeln, dahinter ein Maßband mit Zahlen
Und wieder gibt es ein gut klingendes Wort in der Rentenpolitik: die "Flexi-Rente". Nach der "Lebensleistungsrente" legt die Bundesregierung damit ein weiteres Konzept auf den Tisch, das nach Meinung des Sozialverbands VdK den realen Bedingungen des Älterwerdens in Deutschland nicht gerecht wird. Der VdK fordert Verbesserungen, damit mehr Menschen gesund und länger arbeiten können.
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Jemand tippt auf einer PC-Tastatur auf eine Taste "Jetzt teilnehmen"
Bitte mitmachen: Zwischen dem 4. und dem 28. Oktober 2016 läuft eine Umfrage des Sozialverbands VdK. Die Umfrage soll uns helfen, das Image und die Bekanntheit des Sozialverbands VdK besser einzuschätzen. Mit den Ergebnissen wollen wir noch gezielter unsere Arbeit gestalten, sowohl in der Sozialrechtsberatung und der Ehrenamtsarbeit als auch in der sozialpolitischen Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit.

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Angehörige oder Pflegekraft beugt sich über einen Senior im Rollstuhl
Mit dem Pflegestärkungsgesetz II werden Menschen mit demenziellen Erkrankungen ab 2017 stärker berücksichtigt. Die bisherigen Pflegestufen werden durch Pflegegrade abgelöst. Entscheidend bei der Beurteilung von Pflegebedürftigkeit ist, inwieweit der Betroffene in der Lage ist, seinen Alltag selbstständig zu meistern.
VdK-Zeitung
Symbolfoto: Außenansicht des Bundessozialgerichts in Kassel
Die abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährige Versicherte mit 63 Jahren gibt es seit zwei Jahren. Für Unmut sorgt eine Gerechtigkeitslücke bei der Anrechnung von Arbeitslosigkeit auf die Wartezeit von 45 Jahren. Der Sozialverband VdK hat daher ein Musterstreitverfahren beim Bundessozialgericht (BSG) in Kassel eingereicht, um in dieser Frage Klarheit zu schaffen.

Hier finden Sie die Artikel aus unserer Reihe "So hilft der VdK":

VdK-Zeitung
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
In unserer beliebten Serie "So hilft der VdK" berichten wir in der VdK-Zeitung regelmäßig über echte Fälle aus der Sozialrechtsberatung unserer VdK-Landesverbände. | weiter
19.09.2016
VdK-Pressemeldung
Foto: Ulrike Mascher bei einer Pressekonferenz
Unsere Pressemitteilungen informieren bundesweit über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK.
Presse
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Das VdK-Internet-TV ist das Videoportal des Sozialverbands VdK. Unter www.vdktv.de finden Sie mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge rund um die Themen des Verbands, zum Beispiel zu Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Leben im Alter, Arbeitsmarkt und viele mehr!
Presse
Symbolfoto: Eine Fotokamera
Journalisten finden hier Hintergrundinformationen und Logos zum VdK Deutschland sowie Pressefotos und eine Vita der VdK-Präsidentin.
VdK-Zeitung
Eine zusammengerollte VdK-Zeitung, Ausgabe Oktober 2016
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die überregionalen Artikel der VdK-Zeitung können Sie jeden Monat kostenlos hier lesen.