25. Oktober 2019
PRESSE-STATEMENT

Strompreise belasten Haushalte mit geringen Einkommen stark

Wegen ausstehender Zahlungen wurden im vergangenen Jahr 296 000 Menschen der Strom abgestellt und damit zehn Prozent weniger als 2017. Damals waren es 330 000 Stromsperren. Über diese Zahlen berichten Medien, sie berufen sich auf den aktuellen Monitoring-Bericht der Bundesnetzagentur. Die Zahlen kommentiert Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, wie folgt:

„Zwar hat die Zahl der Stromsperren etwas abgenommen, trotzdem waren es 2018 immer noch 300 000 Stromsperren und damit viel zu viele. Die Strompreise in Deutschland sind im europäischen Vergleich sehr hoch und besonders für Haushalte mit kleinen Einkommen eine große finanzielle Belastung. Nicht alle können diese tragen und damit steigt ihr Risiko, dass ihnen der Strom abgesperrt wird.

Von den Stromsperren sind Familien, Kinder und Ältere betroffen. Wohnungen ohne Strom sind im Grunde nicht mehr bewohnbar: die Betroffenen können nicht kochen und warme Mahlzeiten zubereiten, sie können weder ihre Wäsche waschen noch Lebensmittel kühlen, die Kinder machen ihre Hausaufgaben bei Kerzenschein. Ohne Strom fehlen betroffenen Menschen die existentiellsten Lebensgrundlagen. Solche Zustände sind eines reichen Landes wie Deutschland unwürdig.

Hier ist die Politik gefordert. Grundsicherungsempfängern und anderen einkommensschwachen Gruppen sollten Einmalbeihilfen gezahlt werden, damit sie sich stromsparende Elektro-Großgeräte leisten können. Auch im Wohngeld müssen die Kosten für Warmwasser, Heizung und Strom als Energiekostenpauschale berücksichtigt werden.“

Zurück zu unseren Presseinformationen

Pressekontakt: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

Schlagworte Strom | Stromkosten | Energiekosten | Armut | Sperre | Sozialverband VdK

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.