Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Startseite | Mitglied werden | Kontakt | Leichte Sprache
7. Juli 2014
Presse

VdK Internet-TV

Im VdK Internet-TV, dem Videoportal des VdK, finden Sie mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge zu den Themen des Verbands, wie zum Beispiel Rente, Armut in Deutschland, Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung oder Sozialrecht.


Das aktuellste Video:

VdK-TV: Wie bitte? - Wenn das Hörvermögen nachlässt (UT)

sVCh8IY7igM
Hörverlust beginnt schleichend und wird oft lange nicht wahr genommen. Mancher will aber auch erst mal gar nicht wahrhaben, dass er nun ein kleines Handicap hat. Beides führt dazu, dass schätzungsweise nur 20 Prozent der Deutschen, die ein Hörgerät brauchen, auch tatsächlich eines haben.

Übersicht Videos im Juni und Juli 2014

Wie bitte? - Wenn das Hörvermögen nachlässt (untertitelt)

Erst sind die hohen Töne weg. Dann müssen wir uns plötzlich richtig anstrengen, um einem Gespräch zu folgen. Hörverlust beginnt schleichend und wird oft lange nicht wahr genommen. Mancher will aber auch erst mal gar nicht wahrhaben, dass er nun ein kleines Handicap hat. Beides führt dazu, dass schätzungsweise nur 20 Prozent der Deutschen, die ein Hörgerät brauchen, auch tatsächlich eines haben. Wer regelmäßig sein Hörvermögen testen läßt, tut sich selbst etwas Gutes. Denn Schwerhörigkeit macht einsam.

www.vdktv.de/index.php?id=22&rid=581

Ohren zu!

Lärm macht krank. Vor allem, wenn er anhaltend ist. Der Körper gerät in Stress, schüttet Hormone aus, die den Blutdruck steigen und das Herz schneller schlagen lassen. Das ist eine Schutzfunktion aus Urzeiten, die heute aber gefährlich sein kann. Auch in vielen Berufen müssen wir uns vor Lärm schützen. Und die Sorge um die eigenen Ohren und Nerven sollte deshalb schon früh anfangen. Die Musik in vielen Diskotheken liegt nämlich bereits über der Schadensgrenze.
www.vdktv.de/index.php?id=22&rid=580

Heilsamer Druckabfall - wie geht Stressbewältigung?

Alle reden gerne davon - aber Stress gibt es wirklich. Immer den Ansprüchen gerecht werden, die andere an uns stellen, das kann auch mal überfordern. Und das gilt für den Beruf wie für das Privatleben. Dem Stress können wir aber auch entgegen arbeiten, wenn wir ihn rechtzeitig erkennen. Die Schlange an der Kasse muss kein Aufreger sein, sie kann auch zur kurzfristigen Entspannung dienen. Wie Stressbewältigung geht, zeigt uns in diesem Beitrag ein Coach, der beide Seiten kennt: Er war jahrelang Führungskraft in einem Unternehmen.

www.vdktv.de/index.php?id=22&rid=579

Pflegeberatung und Pflegestützpunkte – die verkannte Innovation (untertitelt)

Wird ein Mensch pflegebedürftig, steht er und häufig auch seine pflegenden Angehörigen vor vielen neuen Problemen, für die schnell Lösungen gefunden werden müssen. Seit dem 1. Januar 2009 gibt es deshalb in Deutschland einen "Rechtsanspruch auf Pflegeberatung" für alle gesetzlich Versicherten. Im Zuge dessen wurden auch die Pflegestützpunkte ins Leben gerufen.

www.vdktv.de/index.php?id=22&rid=577

Aufgaben der Kommune im Rahmen der Pflege (untertitelt)

Man hört es von allen Seiten und die Zahlen sprechen für sich: Durch die demografische Entwicklung wird die Zahl der Pflegebedürftigen bis ins Jahr 2030 um rund 50 Prozent zunehmen. Die Versorgung dieser Menschen stellt die Gesellschaft vor ganz neue soziale Herausforderungen und vor die Frage: „Wer ist eigentlich für was zuständig?“

www.vdktv.de/index.php?id=22&rid=576

Interview mit dem akrobatischen Tänzer Dergin Tokmak

Er ist eines der Ausnahmetalente unter den körperbehinderten Artisten: Dergin Tokmak. Wir haben das VdK-Mitglied in seinen Trainingsräumen in seiner Heimatstadt Augsburg getroffen und mit ihm gesprochen: über seine Kunst und Arbeit, das Leben mit seiner Behinderung, Musik, seine Ziele und Träume.

www.vdktv.de/index.php?id=22&rid=573

VdK INTERNET-TV
Diese und weitere Beiträge im VdK Internet-TV finden Sie hier:

www.vdktv.de

Schon gewusst?

Ehrenamtliche Mitarbeiter im VdK haben beim VdK Internet-TV (www.vdktv.de) exklusiven Zugriff auf eine Reihe von Schulungsfilmen, zum Beispiel mit Tipps für die verbandsinterne Pressearbeit oder für die Arbeit im Groupsystem.

Zudem dürfen ehrenamtliche Mitarbeiter im VdK alle Filme des VdK-TV herunterladen und zum Beispiel für Ihre Veranstaltungen nutzen und dort vorführen.

Sie möchten dieses Angebot nutzen? Wenden Sie sich bitte an Ihren VdK-Landesverband, von dem Sie die Zugangsdaten erhalten.


Der Weg zum Schwerbehindertenausweis

mHaULJZmfLM
Der Beitrag beantwortet Fragen rund um den Schwerbehindertenausweis: Antrag, Voraussetzungen und möglicher Widerspruch bei Ablehnung.

Kluge Helfer auf vier Pfoten

9EtzwUQKWTw
Als Assistenztiere sind Hunde für Menschen mit Behinderungen und Senioren unverzichtbar. Der klassische Blindenführhund ist da nur ein Beispiel von vielen.

VdK-TV: Lernen ohne Druck - Studium für Senioren

S4aRgUxCCQE
Nach einem ganzen Arbeitsleben nochmal an die Uni? Viele Senioren finden das gut - sie schreiben sich ein zum Seniorenstudium.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren bundesweit über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK.
Presse
Unter www.vdktv.de finden Sie mehr als 100 spannende und informative Filmbeiträge rund um die Themen des Verbands, zum Beispiel zu Rente, Pflege und Gesundheit.
Presse
Journalisten finden hier Hintergrundinformationen und Logos zum VdK Deutschland sowie Pressefotos und eine Vita der VdK-Präsidentin.
VdK-Zeitung
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit.