Sozialverband VdK Deutschland e.V.
So hilft der VdK

So hilft der VdK

In unserer Serie "So hilft der VdK" stellen wir Ihnen regelmäßig echte Fälle aus der Rechtsberatung unserer Landesverbände vor, bei denen der VdK seinen Mitgliedern zu ihrem Recht verholfen und ihre Ansprüche zum Beispiel gegenüber Behörden oder der gesetzlichen Krankenversicherung durchgesetzt hat. Erhalten Sie mit unseren Fällen einen Einblick in die Arbeit des Sozialverbands VdK.

E-ROLLSTUHL
Das Bild zeigt Menschen, der seinen Rollstuhl durch eine Fußgängerzone fährt.
Durch eine Krankheit ist eines unser Mitglieder auf einen Rollstuhl angewiesen. Die Krankenkasse lehnte diesen aber zunächst ab, bis der VdK ihn durchsetzte.
HILFSMITTEL
Das Bild zeigt einen Teil eines Rollstuhls.
Susanne Montag ist seit über 30 Jahren an MS erkrankt. Der VdK Bamberg hat ihr geholfen, einen Aktivrollstuhl und einen Kommunikator zu bekommen.

Genehmigungsfiktion
VdK-Rechtsberaterin Kathleen Puschbeck im Beratungsgespräch mit einer Frau.
Bedingt durch einen Schlaganfall hat VdK-Mitglied Beate Maltert eine Fußhebeschwäche. Der VdK verhalf ihr zu einem modernen Hilfsmittel.
Hilfsmittel
Symbolfoto: eine Frau steht vor einem riesigen Modell eines menschlichen Ohrs. Sie hält ein Cochlea-Implantat in der Hand.
Mit einem neuen Sprachprozessor hört ein VdK-Mitglied jetzt wieder gut. Mithilfe des VdK wurde erreicht, dass die Kasse die Kosten von rund 11.000 Euro übernahm.

Erwerbsminderungsrente
Das Bild zeigt eine VdK-Beraterin, die einem Ratsuchenden die Hand schüttelt.
Eric Schwan aus Rheinland-Pfalz hat sein Leben lang hart gearbeitet, dann wurde er krank. Der VdK half ihm, eine Erwerbsminderungsrente zu bekommen.
REHABILITATION
Das Bild zeigt des Rechtsberater des VdK Saarland Raphael Collet.
Trotz starker Atemprobleme lehnte die Krankenkasse Arno Krämers Antrag auf eine Reha ab. Dann schaltete sich der VdK Saarland und und setze die Leistung durch.

Rehabilitation
VdK-Sozialrechtsberaterin Petra Raithelhuber an ihrem Schreibtisch.
Über fünf Jahre dauerte der Rechtsstreit um die Kostenerstattung für eine medizinische Rehabilitation. Am Ende musste die Rentenversicherung 22.000 Euro zahlen.
Hilfsmittel
Ein Taschenrechner zeigt die Zahl 17.000 auf seinem Display.
Versicherten bewilligen die Kassen nicht alle Leistungen. Hier hilft der VdK. Er hat zum Beispiel für eines seiner Mitglieder einen E-Rolli durchgesetzt.

EM-Rente
Eine Frau schaut auf einen PC-Schildschirm, auf dem die Internetseite des Sozialverbands VdK Deutschland www.vdk.de aufgerufen ist.
Wie beschwerlich der Weg zu einer Erwerbsminderungsrente sein kann, hat VdK-Mitglied Andreas L. erlebt. Sechs Jahre lang lebte er zwischen Hoffen und Bangen.
Rentenversicherung
Geld liegt auf einem Bescheid der Deutschen Rentenversicherung.
Patricia Müller wollte ihre Rentenunterlagen überprüfen lassen. Aber dann entdeckte ihr VdK-Berater einen Fehler im Bescheid. Dem folgte ein Geldregen von über 51.000 Euro.

Der VdK hat mir geholfen

Martina Jahn blickte nach langem Leidensweg im Paragrafendschungel des Sozialrechts nicht mehr durch und ließ sich vom VdK beraten.