Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Startseite | Mitglied werden | Kontakt | Leichte Sprache

Der Sozialverband VdK setzt sich seit mehr als 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein. 1,7 Millionen Menschen sind Mitglied in Deutschlands größtem Sozialverband - und es werden immer mehr!

  • Presse
    17.10.2014 - „Das Pflegestärkungsgesetz bringt nur kleine Verbesserungen. Für die 1,5 Millionen Demenzkranken und ihre pflegenden Angehörigen ist immer noch keine wirkliche Entlastung in Sicht“, so VdK-Präsidentin Ulrike Mascher anlässlich der heutigen abschließenden Lesung des Pflegestärkungsgesetzes im Bundestag.
  • Urteil 1
    Kann ein Beinamputierter mit einer neuartigen mikroprozessorgesteuerten Beinprothese viel besser laufen, muss die gesetzliche Krankenkasse grundsätzlich die Kosten übernehmen. Eine Leistungspflicht besteht nur dann nicht, wenn es gleichwertige aber kostengünstigere Alternativen gibt oder wenn die Prothese lediglich bequemer und komfortabler ist.
  • Urteil 2
    Rentner müssen die Rentenerhöhung im Jahr 2013 um nur 0,25 Prozent hinnehmen. Die Rentenanpassung verstößt weder gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes noch gegen die allgemeinen Menschenrechte, entschied das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle.
  • VdK-Zeitung
    Arbeitnehmer mit einem anerkannten Grad der Behinderung (GdB) von 30 haben auch dann Anspruch auf eine Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen, wenn ihr Arbeitsplatz nicht aktuell gefährdet ist und sie ihren Beruf behinderungsbedingt weiter ausüben können. Geklagt hatte ein Mitglied des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen. Das Bundessozialgericht hat jetzt das entsprechende Urteil des Hessischen Landessozialgerichts Frankfurt am Main bestätigt.
  • Kommentar
    Kommentar der VdK-Präsidentin: Worte können ein mächtiges Schwert sein. Das musste Claus Weselsky, Chef der GDL (Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer), erfahren, dessen allzu flapsiger Vergleich, den er über seine beiden Konkurrenzgewerkschaften gezogen hatte, auf ihn selbst negativ zurückfiel.
  • Mitgliedschaft
    Als Mitglied im Sozialverband VdK genießen Sie eine ganze Reihe von Leistungen und Vorteilen. Informieren Sie sich hier!

Wir sind

  • der größte und am stärksten wachsende Sozialverband Deutschlands
  • eine starke Lobby für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind
  • parteipolitisch und konfessionell neutral sowie finanziell unabhängig

Wir vertreten

  • über 1,7 Millionen Mitglieder in 13 Landesverbänden mit rund 8000 Kreis- und Ortsverbänden: Rentnerinnen und Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige, Familien, ältere Arbeitnehmer und Arbeitslose

Wir bieten

  • umfassende Fachkompetenz und über 60 Jahre Erfahrung im Sozialrecht
  • kompetente Beratung in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten
  • engagierte Interessenvertretung der Mitglieder gegenüber der Politik, großes Engagement für soziale Gerechtigkeit, für Gleichstellung und gegen soziale Benachteiligung

Wir beraten unter anderem auf folgenden Rechtsgebieten:

  • gesetzliche Rentenversicherung
  • gesetzliche Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung
  • Behinderung, Schwerbehinderung, Teilhabe behinderter Menschen, Gleichstellung behinderter Menschen
  • Prävention und Rehabilitation
  • Grundsicherung für Arbeitssuchende ("Hartz IV")
  • Grundsicherung im Alter
  • soziales Entschädigungsrecht

Schlagworte Rentner | Rente | Schwerbehinderung | Behinderung | Rechtsberatung | Sozialrechtsberatung | Beratung | Mitglied werden | Verband | Ulrike Mascher | Mitgliedschaft | Recht | Sozialrecht | Musterstreitverfahren | sozial | Hartz IV | Gesundheit | GdB | GdS | Grad der Behinderung

VdK-TV: Die Leidenswege der Kranken

avY3LF8wFIU
Statt einer erfolgreichen Therapie erleben viele Patienten erstmal eine Odyssee von Arzt zu Arzt. Helfen kann hier die Patientenberatung.

VdK-Pressemeldung
17.10.2014 - „Das Pflegestärkungsgesetz bringt nur kleine Verbesserungen. Für die 1,5 Millionen Demenzkranken und ihre pflegenden Angehörigen ist immer noch keine wirkliche Entlastung in Sicht“, so VdK-Präsidentin Ulrike Mascher anlässlich der heutigen abschließenden Lesung des Pflegestärkungsgesetzes im Bundestag.
VdK-Pressemeldung
15.10.2014 - Den heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf kommentiert VdK-Präsidentin Ulrike Mascher: "Ein wichtiger Schritt, damit unser Pflegesystem nicht kollabiert. Pflegende Angehörige leisten physische und psychische Schwerstarbeit und entlasten Beitrags- und Steuerzahler um Milliardenbeträge."


Kampagne
Sozialverband VdK Deutschland und Deutsche Alzheimer Gesellschaft fordern mit bundesweiter Kampagne "Große Pflegereform - jetzt!" die Regierung zum sofortigen Handeln auf
VdK INTERNET-TV
Mitgliedschaft
Wie kann ich Mitglied im Sozialverband VdK werden? Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag? Auf dieser Seite beantworten wir Fragen rund um die VdK-Mitgliedschaft.
Musterstreitverfahren
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Musterstreitverfahren, die der Sozialverband VdK Deutschland derzeit führt.
Service
Auf dieser Seite finden Sie nützliche Dokumente zum kostenlosen Herunterladen, zum Beispiel einen Medikamentenplan, ein Pflegetagebuch und den VdK-Organspendeausweis.
Service
Sie möchten über Neuigkeiten auf der Website des VdK Deutschland informiert werden? Mit dem Newsletter des VdK Deutschland halten wir Sie auf dem Laufenden!
VdK-Zeitung
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit.