1. Juni 2012

VdK-TV: Beschwerdefrei bei Allergien

Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Heuschnupfen und Co.

Knapp jeder Vierte in Deutschland reagiert allergisch bei Kontakt mit Pollen, Tierhaaren, Hausstaub oder Lebensmitteln. Über die Ursachen von Allergien diskutieren seit Jahrzehnten zahlreiche Experten. Es ist bekannt, dass Kinder, die auf dem Bauernhof aufgewachsen sind, nahezu allergiefrei bleiben. Das VdK-Internet-TV stellt wirksame Therapien vor.

Ob laufende Nase, Niesanfälle, juckende Augen oder Hautprobleme – die Symptome von Allergien können sehr lästig sein. Die Empfindlichkeit gegenüber Pollen zählt dabei zu den häufigsten Allergieformen: Bundesweit sind fast sechs Millionen Menschen betroffen. Aber auch körperliche Abwehrreaktionen auf Nüsse, Kuhmilch und Früchte sind auf dem Vormarsch.

Die Ursachen von Allergien sind vielfältig. Das Risiko, eine Allergie zu entwickeln, hängt vom Lebensstil und von der genetischen Veranlagung ab. Zudem scheint es sich negativ auszuwirken, wenn im Haushalt zu viele Hygienemittel eingesetzt werden. Forscher haben herausgefunden, dass Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen, kaum unter Allergien leiden. Man vermutet, dass der frühe Kontakt zu den Tieren sowie zum Heu und Staub in den Ställen und Scheunen das menschliche Immunsystem widerstandsfähiger gegen Allergene macht.

Wer regelmäßig im Frühjahr an hartnäckigem Heuschnupfen leidet, kann etwas gegen die Beschwerden unternehmen. Mittlerweile gibt es gute Therapien, durch die viele Symptome gelindert werden. Viele Betroffene greifen zu Nasenspray und Augentropfen. Diese helfen vor allem bei akuten Beschwerden. Eine nachhaltigere Therapie ist die sogenannte Hyposensibilisierung. Dabei wird der Körper immer wieder mit geringen Mengen der Allergene konfrontiert und entwickelt so im Laufe der Zeit eine Toleranz, das heißt, er wird unempfindlich gegenüber den Allergenen. Die Behandlung erstreckt sich meist über einen Zeitraum von mehreren Jahren, dafür ist diese Therapie aber sehr effektiv und wirkt quasi wie eine Schutzimpfung.

Menschen mit Lebensmittelallergien sollten am besten alles vom Speiseplan verbannen, auf das empfindlich reagiert wird – also beispielsweise Haselnüsse, Äpfel oder Kuhmilch.
Generell sollten Allergiker einen gesunden Lebensstil pflegen: nicht rauchen, möglichst wenig Alkohol trinken und auf eine vollwertige Ernährung achten. (ant)

VdK INTERNET-TV

Vorschau Internet-TV im Juni 2012

Die Redaktion des Videoportals VdK-TV informiert Sie rund um die Uhr zu wichtigen sozialen und rechtlichen Themen, aber auch zu Freizeit und Sport.
In der folgenden Übersicht finden Sie die Termine der Erstausstrahlung der Sendebeiträge. Ab dem jeweils aufgeführten Datum sind die Filme unter der Internetadresse www.vdktv.de beliebig oft und zu jeder Zeit abrufbar:

  • 4. Juni
    Gesundheit: Ursachen von Allergien und wirksame Therapien.
  • 11. Juni
    Porträt: Die blinde Sängerin Sarah Pisek wurde mit dem Nachwuchs-Bambi ausgezeichnet. Das talentierte VdK-Mitglied spricht über seine musikalischen Erfolge und Zukunftspläne.
  • 18. Juni
    Generationen: Bericht vom 10. Deutschen Seniorentag in Hamburg. VdK-Präsidentin Ulrike Mascher diskutierte mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft über das neue Patientenrechtegesetz.
  • 25. Juni
    Behindertenrecht: Wie der Grad der Behinderung festgestellt wird und was dabei zu beachten ist.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel liegt in unserem Archiv und ist daher möglicherweise veraltet.

Zur Startseite mit aktuellen Inhalten gelangen Sie hier: Startseite: Über uns

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.