13. Oktober 2017
Ressort Leben mit Behinderung

Barrieren-Kids! in Himmelstadt

Für die Kinder der Grundschule Himmelstadt war der 13. Oktober ein ganz besonderer Tag, denn es ging mit den VdK-Schulbeauftragten Ingrid und Günter Blöchinger nach draußen. Die Kids spürten in ihrem Ort Himmelstadt zahlreiche Barrieren auf.

Barrieren-Kids! in Himmelstadt

Zum Weiterblättern im Fotoalbum einfach auf das Bild klicken.

<< 1/4 >>

  • Reihe hinten von links nach rechts: Robert Hümmer, Ressortleiter "Leben mit Behinderung", Günter Blöchinger, Brater für Barrierefreiheit, Gundram Gehrsitz (Bürgermeister der Gemeinde Himmelstadt), Ingrid Blöchinger, VdK-Schulbeauftragte
    Gruppenfoto
    /sys/data/3/galerien/334/dim_1_00005002GAL1507895374.jpg?v=0
  • Ingrid Blöchinger, 2. von links, Günter Blöchinger (Mitte) mit Schülerinnen und Schülern
    /sys/data/3/galerien/334/dim_1_00005001GAL1507895336.jpg?v=0
  • /sys/data/3/galerien/334/dim_1_00004999GAL1507895256.jpg?v=0
  • /sys/data/3/galerien/334/dim_1_00005000GAL1507895299.jpg?v=0
„Die Rampe beim Zahnarzt ist mit 20 Grad Steigung noch mehr als dreimal so steil wie sie sein sollte“ wendet eine Schülerin ihr Wissen direkt an. Mit dem Rollstuhl ging es über die Brücke auch zur Bank, was zum Teil mächtig schwerfiel. „Da muss man aber noch was machen“, sagt ein Viertklässler und seine Lehrerin, die stellvertretende Schulleiterin Weise, pflichtet bei: „Er hat Recht. Der Fußgängerweg ist noch zu schmal. Als Grundschule sind wir froh über die Zusammenarbeit mit der Stadt, dem Kreis und dem VdK.“

Es gab aber auch großes Lob für Bürgermeister Gundram Gehrsitz für die aktuellen Fortschritte der Gemeinde. Günter Blöchinger hatte zuvor auf die Notwendigkeit eines besseren Treppengeländers und einer Rampe hingewiesen und beides war binnen weniger Wochen installiert worden.

Schulleiterin Schaub-Güttling wird die Aktivitäten der Woche als Gesundheitsprojekt umgehend auch auf Kreisebene vorstellen. Günter und Ingrid Blöchinger haben zugleich den Startschuss für das neue Format "Barrieren-Kids" gegeben – nachmachen erwünscht!

Günter und Ingrid Blöchinger sind schon lange ehrenamtlich für den VdK aktiv und seit 2017 auch VdK-Schulbeauftragte. In den letzten vier Wochen haben sie mehr als einhundert Schulkindern ermöglicht, die Erfahrung verschiedener Sinnesbeeinträchtigungen zu machen und auch das Rollstuhlfahren auszuprobieren.

rh

Beratungstelefon


Sozialverband VdK Bayern
Ehrenamt und soziale Praxis
Ressort „Leben mit Behinderung“

Beratungstelefon „Leben mit Behinderung“:
Telefon: (089) 2117 - 113

Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
lebenmitbehinderung.bayern@vdk.de

Wir beraten individuell Menschen mit Behinderung aller Altersgruppen und deren Angehörige unter anderem zu folgenden Themen:

  • Teilhabe und Selbstbestimmung auf allen Ebenen
  • Leistungen bei Schwerbehinderung
  • Übergang zur Volljährigkeit
  • Inklusive Freizeiten für Kinder und Jugendliche
  • Barrierefreiheit
  • Wohnformen für Menschen mit Behinderung
  • Unterstützung bei der Umsetzung inklusiver Projekte (Bildung, Schule, Freizeit)
  • Informationen über weiterführende Hilfen

Was ist Inklusion?

Symbolfoto: Kleine Männchen aus Knetgummi bilden einen Kreis
Die Teilhabe der Menschen mit und ohne Behinderungen am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben sind elementare Voraussetzungen für eine gerechte Gesellschaft. Dafür setzt sich der Sozialverband VdK ein. | weiter

Inklusive Freizeiten

Zwei Mädchen winken dem Betrachter zu
Der Sozialverband VdK Bayern e.V. veranstaltet seit rund 30 Jahren Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung. Die Ferienfreizeiten haben das Ziel, den inklusiven Gedanken zu leben und Begegnungsräume für Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen. | weiter

Freizeit, Bildung und Begegnung


Die bayerischen Regierungsbezirke bezuschussen Veranstaltungen für das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Gefördert werden die Bereiche:

  • Schulungsmaßnahmen mit behinderungsspezifischen Themen
  • Begegnungsveranstaltungen für Menschen mit und ohne Behinderung
  • Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderung


Informationen über Zuschüsse für Begegnungen, Schulungen und Selbsthilfe unter:

http://www.vdk.de/fbb-bayern/

VdK Bayern
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Allein in Bayern vertritt der Sozialverband VdK die Interessen von über 708.000 Mitgliedern. Und die Zahl der Mitglieder wächst ständig! Das macht den VdK zu einer gewichtigen Stimme in sozialpolitischen Fragen.
Rechtsberatung
Symbolfoto: Eine Justitia-Statue
Sozialrecht ist unsere Stärke. Die VdK-Rechtsberatung auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege ist einzigartig – auch im Preis-Leistungsverhältnis. Erfahrene Experten helfen VdK-Mitgliedern durch den Paragrafendschungel.
VdK vor Ort
Symbolfoto: Gruppenbild von Senioren beim Wandern
Der Sozialverband ist nah an den Menschen: Rund 2000 VdK-Ortsverbände gibt es in Bayern. Ratsuchende VdK-Mitglieder finden in sieben Bezirks- und 69 Kreisgeschäftsstellen eine flächendeckende und bürgernahe Betreuung.
Presse
Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz: Nutzen Sie die Fülle an Informationen, die wir in Pressemeldungen, in der VdK-Zeitung, im VdK-Videoportal und in unseren Newslettern für Sie bereitstellen.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.