VdK-Zeitung 2015

  • Aktuelle Rentenpläne nützen nur wenigen
    Bevor der Bundestagswahlkampf in Gang kommt, sollen die letzten Punkte der Koalitionsvereinbarungen abgearbeitet werden. Die „Lebensleistungsrente“ steht noch auf der Liste. Ein gut gemeintes Projekt, das aber kaum jemandem nützt, so die Meinung des Sozialverbands VdK. | weiter
    29.03.2016 | Dr. Bettina Schubarth
  • Ausgeschlossen, abgehängt und ausgebremst
    Mit seiner bundesweiten Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ kämpft der Sozialverband VdK dafür, dass auch Menschen mit Behinderung uneingeschränkt öffentliche Verkehrsmittel nutzen können. Noch sieht die Realität anders aus. Das können viele VdK-Mitglieder bestätigen. Über 650 Barrieren wurden seit dem Kampagnenstart im Januar auf der Webseite www.weg-mit-den-barrieren.de gemeldet, darunter mehr als 80 Straßenbahn-, S-Bahn-, U-Bahn- und Bushaltestellen und über 220 Bahnhöfe. | weiter
    29.03.2016 | Annette Liebmann
  • Auch Sprache kann eine Barriere sein
    Deutsche Sprache, schwere Sprache. Mit dem Lesen und Schreiben haben viele Menschen Probleme. Die Sätze sind oft verschachtelt, die Grammatik steckt voller Fallstricke, und Fremdwörter machen es noch schwerer, einen Text zu begreifen. Leichte Sprache hingegen wird von allen verstanden: auch von Menschen mit Lernschwierigkeiten, Menschen mit einer Leseschwäche und Migranten. | weiter
    29.03.2016 | Annette Liebmann
  • VdK erwirkt Erwerbsminderungsrente für Azubi
    Jonas Thein war 17 Jahre alt, als sich sein Leben für immer veränderte: Im Frühling 2013 erlitt er eine Hirnblutung, seither ist er ein Schwerstpflegefall. Obwohl sich der Jugendliche noch in einer Ausbildung befand, hat der VdK Bayern für ihn rückwirkend eine Erwerbsminderungsrente erwirkt. | weiter
    29.03.2016 | Annette Liebmann
  • Menschen mit Behinderung sind eine Bereicherung
    Der Flur dient heute als Klassenzimmer. Mit Stöcken, Brettern und Klebeband ist ein Parcours aufgebaut worden. Es ist Schulstunde in der Josef-Dering-Grundschule in Eichenau im Landkreis Fürstenfeldbruck. Die Kinder lernen nicht Rechnen oder Rechtschreibung – sondern, welche Herausforderungen Menschen mit Behinderung jeden Tag meistern. | weiter
    29.03.2016 | Annette Liebmann
  • VdK bietet Pflegekurse an
    Der Sozialverband VdK Bayern setzt sich nicht nur politisch für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen ein, auch praktisch hilft er den Betroffenen. Eines von vielen Beispielen sind die zweitägigen Kurse für pflegende Angehörige, die der VdK auch dieses Jahr wieder kostenlos anbietet. Melden Sie sich jetzt an! | weiter
    29.03.2016 | hei
  • Die Messe für die besten Jahre in München
    Vom 8. bis 10. April 2016 findet im Münchner MOC Deutschlands erfolgreichste 50plus-Messe statt: „Die 66“. Auch dieses Jahr ist der Sozialverband VdK Bayern wieder dabei. Schwerpunkt ist diesmal das barrierefreie Leben. Dazu diskutiert VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher mit Sozialministerin Emilia Müller und Schauspielerin Simone Rethel-Heesters. | weiter
    29.03.2016 | Dr. Bettina Schubarth
  • „Blind & Lame“: Fröhlich, leidenschaftlich, stark
    „Blind & Lame“ sind Kika und Lucy Wilke aus München. Die Mutter blind, die Tochter im Rollstuhl. Für ihre Musik ist das nebensächlich. Sie verstehen sich nicht als Frauen mit Behinderung, die Musik machen, sondern als Musikerinnen, die eine Behinderung haben. Seit zwei Jahren stehen sie als Duo auf der Bühne, haben ein Album herausgebracht und drei Videoclips gedreht. | weiter
    29.03.2016 | Caroline Meyer
  • Der VdK fordert: Weg mit den Barrieren!
    Von einer Gesellschaft für alle sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Deshalb hat der Sozialverband VdK seine bundesweite Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ gestartet. „Es wird höchste Zeit, sich für ein barrierefreies Deutschland stark zu machen." Mit diesen Worten gab die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, am 12. Januar auf einer Pressekonferenz in Berlin den Startschuss zur bundesweiten VdK-Kampagne „Weg mit den Barrieren!“. | weiter
    28.01.2016 | Dr. Bettina Schubarth
  • Gelbe Karte für Deutschland: VdK reißt Barrieren ein
    Zum Mond fliegen? Keine große Sache. Mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Rollator Zug fahren? Ein Problem. Widersprüche wie diese thematisiert die VdK-Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ 2016. Sie machen deutlich: Die Menschen haben Unmögliches möglich gemacht, schaffen es aber nicht, dringend Nötiges umzusetzen. Nämlich Barrieren einzureißen, die allen Menschen im Weg sind. Werden Sie Teil der VdK-Kampagne und machen Sie auf Hürden im Alltag aufmerksam! | weiter
    28.01.2016 | Caroline Meyer
  • Der tägliche Kampf mit den Wohn-Barrieren
    Sakina und Baba Mammadov sind mit ihren Elektro-Rollstühlen zuhause ständig auf die Hilfe ihrer Eltern angewiesen. Behindertengerechte Wohnungen sind in Deutschland Mangelware. Der Sozialverband VdK fordert die Politik auf, sich endlich stärker darum zu kümmern, damit auch Menschen wie Familie Mammadov eine passende Wohnung finden. | weiter
    28.01.2016 | Sebastian Heise
  • VdK Bayern ist gut aufgestellt
    Den neu gewählten Mitgliedern des Landesverbandsausschusses wurde zum Kleinen Landesverbandstag in Nürnberg ein erfreuliches Ergebnis präsentiert: Der VdK Bayern ist finanziell gut aufgestellt, mit den Mitgliedsbeiträgen wird sorgfältig gehaushaltet. | weiter
    28.01.2016 | bsc
  • In der „Fünften Jahreszeit“ sind die Narren los
    Ob Fasching, Karneval oder Fastnacht: Es ist die „Fünfte Jahreszeit“, die ausgiebig vom 11. November bis zum Aschermittwoch gefeiert wird. Das närrische Treiben an den tollen Tagen ist bunt. Und auch mit Satire wird nicht gespart: Die Büttenredner reißen Zoten und verspotten die Obrigkeiten, während sich das gemeine Narrenvolk (im Rheinland sind es die Jecken) auf den Festen tummelt. | weiter
    28.01.2016 | Petra J. Huschke
  • Mit dem Glücksspiel sein Glück verspielen
    Zahlreiche Menschen in der Bundesrepublik sind süchtig nach Glücksspielen. Sie verspielen ihr Einkommen, ihre Gesundheit, verlieren Freunde und Partner. Fachstellen und Kliniken bieten Betroffenen und ihren Angehörigen Hilfe. Ein ehemaliger Spielsüchtiger berichtet. | weiter
    28.01.2016 | Sebastian Heise
  • Die ruhige Welt des Buches
    13 Millionen Bücher im Jahr laufen durch die Druckmaschinen des Buchherstellers Kösel in Krugzell im bayerischen Allgäu. Was sich nach maschineller Höchstleistung anhört, beginnt mit viel handwerklichem Geschick – in der Mustermacherei. Hier arbeitet die hörgeschädigte Birgit Knorr. An der 100 Jahre alten Prägepresse spielt ihre Behinderung keine Rolle. | weiter
    28.01.2016 | Caroline Meyer
  • „Meine Senioren sind beweglicher als meine jungen Schüler“
    Von wegen lahm und langweilig: Im Fitnesskurs für Senioren des TSV Milbertshofen in München geht es zur Sache. Übungen für Kondition, Koordination und Beweglichkeit stehen hier zweimal pro Woche auf dem Programm. Rund 50 Teilnehmer sind von der Sport- und Gymnastiklehrerin Hanne Cagnoli und ihrem Training begeistert. | weiter
    28.01.2016 | Caroline Meyer
  • Für Teilhabe braucht es starke Mitkämpfer
    Sie sind keine „Randgruppe“: 9,3 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leben mit einer Schwerbehinderung. Der Sozialverband VdK forderte anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember umfassende Inklusion in Deutschland. Das Jahr 2016 wird beim VdK bundesweit unter dem Motto „Weg mit den Barrieren!“ stehen. | weiter
    30.11.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Plädoyer für Solidarität
    Auf einer gemeinsamen Veranstaltung des Sozialen Netz Bayern, einem Zusammenschluss von 16 bayerischen Sozialorganisationen und Verbänden, darunter der VdK Bayern, haben sich in München die Vertreter des Bündnisses für eine sachliche und zukunftsorientierte Debatte beim aktuellen Flüchtlingsthema ausgesprochen. | weiter
    30.11.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Ideenschmiede für Inklusion
    Mit der Hand einen Kreis in die Luft malen, zuerst den Außenring nachfahren und dann symbolisch in die Kreismitte zeigen – so einfach geht die Gebärde für Inklusion. Etwas mehr von dieser Leichtigkeit wünscht man sich manchmal bei der Umsetzung der inklusiven Gesellschaft. Denn dass Inklusion eine große Aufgabe ist, bei der es noch viele Hürden zu meistern gilt, darin waren sich die Ehrengäste bei der ConSozial in Nürnberg einig. | weiter
    30.11.2015 | ant/pet
  • „Der VdK war für mich ein Glücksfall“
    Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sind oft von den Problemen überfordert und suchen nach gebündelten Informationen zu Fragen wie: Welche Versorgungsmöglichkeiten gibt es, wie kann eine häusliche Pflege oder eine stationäre Pflege organisiert und finanziert werden. Vielen Menschen, die das VdK-Beratungstelefon „Pflege und Wohnen“ angerufen haben, konnte bereits geholfen werden. Eine von ihnen ist Ingrid Killat. | weiter
    30.11.2015 | Sebastian Heise
  • Der VdK Bayern landet einen Volltreffer
    Mit seinem VdK-Beratungstelefon „Leben mit Behinderung“ hat der VdK Bayern einen Volltreffer gelandet. Das bayernweite Angebot wird seit seinem Start im Januar 2015 hervorragend angenommen. Im ersten Jahr haben die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ressorts „Leben mit Behinderung“ beim VdK Bayern schon rund 1000 Ratsuchenden geholfen. | weiter
    30.11.2015 | Interview: Annette Liebmann
  • Jetzt spielt er selbst die Hauptrolle
    13 Jahre lang war Erwin Aljukic ein Anderer. Tag für Tag schlüpfte er für die Fernsehserie „Marienhof“ in die Rolle des Frederik Neuhaus. Eine aufregende Zeit. Eine, an die der Schauspieler mit der Glasknochenkrankheit gerne zurückdenkt – der er aber nicht nachtrauert. Denn jetzt kann der 38-Jährige selbst entscheiden, welche Rolle er spielen möchte. Auf der Bühne und im Leben. Seine innere Stärke verdankt er auch dem Yoga. | weiter
    30.11.2015 | Caroline Meyer
  • „Yoin“ will alle Menschen unterhalten
    Frech, witzig und unkonventionell – so ist das Jugendmagazin „Yoin“ in seine erste Sendung gestartet. Das neue Projekt der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien (abm), das auch vom VdK unterstützt wird, geht am Samstag, 12. Dezember, in die zweite Runde. Die Sendung ist um 9.30 Uhr auf Sport1 zu sehen. | weiter
    30.11.2015 | Annette Liebmann
  • "Gold-Anna" zur Weltbehindertensportlerin gewählt
    VdK-Mitglied Anna Schaffelhuber, fünffache Paralympics-Gewinnerin und Weltmeisterin im Monoskifahren, hat die höchste Auszeichnung des Behindertensports erhalten. Im Rahmen der Generalversammlung des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) in Mexiko Stadt wurde sie mit dem "Paralympic Sports Award" ausgezeichnet. | weiter
    16.11.2015 | hei
  • UPD-Beratungsstelle wird geschlossen
    Die vom Sozialverband VdK Bayern getragene Beratungsstelle der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) in Landshut wird Ende Dezember geschlossen. Nur noch bis 11. Dezember finden dort persönliche Beratungen statt. Bis 18. Dezember können Ratsuchende über die allgemeine kostenlose Telefonnummer (08 00) 0 11 77 22 noch Kontakt aufnehmen. | weiter
    25.11.2015 | bsc
  • Para-Snowboarden: Bretter, die Freiheit bedeuten
    Christian Schmiedt, Manuel Neß und Stefan Lösler eint vor allem eines: ihre Leidenschaft fürs Snowboardfahren. Ihre Beinprothesen hindern sie daran nicht. Im Gegenteil. Die Sportler nehmen an internationalen Wettbewerben im Para-Snowboarding teil. Mit wenig Budget, aber viel Ehrgeiz – und Spaß. Ihr Trainer André Stötzer rechnet den Jungs für die Zukunft gute Chancen aus. | weiter
    23.12.2015 | Caroline Meyer
  • Frohes Fest und ein gutes neues Jahr!
    Zum Ende des Jahres 2015 möchten wir uns bei allen VdK-Mitgliedern sowie bei allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die große Unterstützung unserer Arbeit bedanken. Über 650.000 Mitglieder zählt der VdK Bayern zum Jahreswechsel. Das ist ein historischer Höchststand in der 69-jährigen Geschichte unseres Sozialverbands. | weiter
    30.11.2015
  • Was machen Kamel und Elefant am Stall?
    In einer Weihnachtskrippe sieht man neben dem Christkind, Maria und Josef sowie den Hirten auch verschiedene Tiere wie einen Hund, einen Elefanten und Schafe. Sie alle haben eine bestimmte Bedeutung. | weiter
    07.12.2015 | Sebastian Heise
  • So werden Sie ein Verpackungskünstler
    Basteln liegt im Trend. Gerade die Vorweihnachtszeit bietet viele Anlässe, um schöpferisch tätig zu sein. Ob nähen, sticken, Papier falten, bemalen oder bedrucken – für den selbst gemachten Adventskalender, Christbaumschmuck, die Karte zum Fest oder das Geschenkpapier wird fleißig gewerkelt. | weiter
    07.12.2015 | Elisabeth Antritter
  • VdK: Menschen mit Behinderung wird gleichberechtigte Teilhabe zu oft verwehrt
    03.12.2015 - „Mit der Bahn verreisen, das Internet nutzen, zum Arzt, zur Universität oder ins Kino gehen – für Menschen mit Behinderung ist das nicht selbstverständlich. Eine gleichberechtigte Teilhabe bleibt Millionen Menschen in Deutschland immer noch verwehrt“, so Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich des heutigen internationalen Tages der Menschen mit Behinderung. | weiter
    03.12.2015 | Cornelia Jurrmann
  • Die Altersarmut wird noch größer werden
    Das Bundesarbeitsministerium rechnet mit einem Rentenplus zwischen vier und fünf Prozent im kommenden Jahr. Doch dies darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass für immer mehr Menschen die Rente im Alter nicht reichen wird, warnt der Sozialverband VdK. | weiter
    29.10.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Bezahlbarer Wohnraum ohne Barrieren
    Der Wohnungsmarkt in Bayerns Städten wird immer enger. Auf der Strecke bleiben dabei immer mehr Ältere, deren Renten nicht mit den steigenden Mieten Schritt halten können. Zudem fehlt es an barrierefreien Wohnungen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz forderten VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher und Mieterbund-Vorsitzende Beatrix Zurek eine Kursänderung der Wohnungspolitik. | weiter
    29.10.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • So geht barrierefreies Leben zu Hause
    Die Heim und Handwerk öffnet vom 25. bis 29. November wieder ihre Tore auf dem Münchner Messegelände. VdK-Experten bieten an jedem Messetag kostenlose Wohnraumberatungen und Vorträge zum barrierefreien Leben zu Hause an. VdK-Mitglieder können die Messe kostenlos besuchen. So kommen Sie an Ihre Eintrittskarte: | weiter
    | Dr. Bettina Schubarth
  • Motiviert, selten krank und gut integriert
    Auch wer eine geistige Behinderung hat, kann sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten. Das bestätigt eine aktuelle Studie. Meist sind Menschen mit geistiger Behinderung in Werkstätten tätig. Wer den Sprung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung schafft, kommt aber in der Regel mit den Anforderungen im Job gut zurecht. | weiter
    29.10.2015 | Annette Liebmann
  • Hilfreich: Moderne Technik im Alter
    Wer im Alter daheim bleiben möchte, braucht oft Unterstützung. Wie Technik menschliche Hilfe ergänzen kann, war Thema bei der VdK-Landesfrauenkonferenz in Regensburg. Die Frauen diskutierten über „Alltagsunterstützende und altersgerechte Assistenzlösungen“ (AAL). | weiter
    | Caroline Meyer
  • Ehrenamtsnachweis für Hans Zankl
    Große Ehre für Hans Zankl: Der VdK-Schulbeauftragte und Beisitzer im VdK-Kreisvorstand Straubing-Bogen ist mit dem Ehrenamtsnachweis ausgezeichnet worden. | weiter
    | Sebastian Heise
  • Vollbremsung mit einer Hand
    Menschen mit halbseitigen Lähmungen oder Rollstuhlfahrer können mit umgerüsteten Autos am Straßenverkehr teilnehmen. In speziellen Fahrtrainings lernen sie, in Extremsituationen wie bei Nässe oder Eisglätte richtig zu reagieren. Die VdK-Zeitung war bei einer Schulung dabei. | weiter
    | Sebastian Heise
  • „Ich habe zum Glück auf mein Bauchgefühl gehört“
    Der Kopf sagt ja, das Herz nein – so erging es Thomas Schmidt mit seiner ersten Berufswahl. Deshalb tauschte der Oberpfälzer seine Ingenieurslaufbahn 2012 gegen eine Ausbildung als Krankenpfleger ein. Eine goldrichtige Entscheidung. Denn in der Berufsschule machte sich der gebürtige Amberger so gut, dass er es beim diesjährigen bundesweiten Wettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ auf den ersten Platz schaffte. Vor einem Monat ist der 31-jährige Krankenpfleger in seinen Traumjob gestartet. | weiter
    | Elisabeth Antritter
  • Sozialrechtliche Unterstützung und Hilfe in der Not
    In die 69 Kreisgeschäftsstellen in Bayern kommen Menschen mit ihren Sorgen und Nöten. Sie haben eine Behinderung, können aufgrund einer chronischen Erkrankung nicht mehr arbeiten oder ärgern sich mit der Kranken- oder Rentenversicherung herum. Die VdK-Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr und helfen den Mitgliedern. Die VdK-Zeitung hat beispielhaft die Geschäftsstelle im schwäbischen Günzburg besucht. | weiter
    | Sebastian Heise
  • Mit Tageslichtlampe neue Kraft tanken
    Antriebslos, müde und schlechte Laune – vielen Menschen macht der Winterblues zu schaffen. Höchste Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Tageslichtlampen hellen nicht nur den Raum, sondern auch die Stimmung auf. Die Lichttherapie sollte jedoch richtig angewendet werden. | weiter
    29.10.2015 | Elisabeth Antritter
  • Ist die unabhängige Beratung in Gefahr?
    Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) steht ab 2016 für sieben Jahre unter neuer Trägerschaft. Der GKV-Spitzenverband hat im Einvernehmen mit Bundespatientenbeauftragtem Karl-Josef Laumann dem Callcenter-Unternehmen Sanvartis, das schon für einige Krankenkassen tätig war, den Zuschlag erteilt. Der Sozialverband VdK, bisher einer der UPD-Gesellschafter, sieht künftig die Unabhängigkeit und Qualität der Beratung in Gefahr. | weiter
    26.09.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • VdKler engagieren sich bundesweit für Flüchtlinge
    Hunderttausende Menschen fliehen aus Krisenregionen nach Europa. Mit großer Hilfsbereitschaft der Bürger werden sie in Deutschland willkommen geheißen. Auch viele Mitglieder, Landes-, Kreis- und Ortsverbände des Sozialverbands VdK engagieren sich für die Flüchtlinge. Sie zeigen Menschlichkeit und leisten Großartiges. Exemplarisch für die enorme Hilfsbereitschaft innerhalb des größten Sozialverbands der Bundesrepublik hat die VdK-ZEITUNG zehn Projekte herausgegriffen und stellt sie hier vor. | weiter
    26.09.2015
  • Ulrike Mascher und Verena Bentele zu Gast
    Die ConSozial ist die größte Kongressmesse für Fach- und Führungskräfte der Sozialbranche in Deutschland. Dieses Jahr findet sie vom 21. bis 22. Oktober im Nürnberger Messezentrum statt. VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher und VdK-Vorstandsmitglied Verena Bentele werden ebenfalls auftreten. | weiter
    26.09.2015 | bsc
  • So geht barrierefreies Leben zu Hause
    Die Heim und Handwerk öffnet vom 25. bis 29. November wieder ihre Tore auf dem Münchner Messegelände. VdK-Experten bieten an jedem Messetag kostenlose Wohnraumberatungen und Vorträge zum barrierefreien Leben zu Hause an. Auf der diesjährigen Heim und Handwerk soll das Wohnen im Alter und bei Pflegebedürftigkeit einen Schwerpunkt bilden. | weiter
    26.09.2015 | bsc
  • Mit viel Spaß und großer Kreativität
    Inklusive Theatergruppen gibt es in Deutschland einige. Doch die Freie Bühne München ist in ihrer Art etwas Besonderes. Denn Schauspieler, Regisseur und die anderen Mitwirkenden können sich ganz auf die Bühnenarbeit konzentrieren. Ein gemeinnütziger Verein macht es möglich. | weiter
    26.09.2015 | Sebastian Heise
  • Mehr Gelassenheit und Stärke dank Pfeil und Bogen
    Bogenschießen boomt – als Freizeitsport für Eltern, Kinder, Senioren und Menschen mit Behinderung, aber auch in der Therapie. Reha-Mediziner, Physiotherapeuten und Psychologen setzen auf die Heilkraft durch Pfeil und Bogen, etwa bei Rückenleiden, ADHS oder beim Burn-out-Syndrom. Deutschlands Bogensportvereine bieten Kurse für Einsteiger an. | weiter
    26.09.2015 | Elisabeth Antritter
  • „Für andere da zu sein, macht mich glücklich“
    Wer einen Angehörigen pflegt, der braucht viele Helfer, damit er zum Arzt oder Friseur gehen oder sich mal eine Auszeit nehmen kann. VdK-Pflegebegleiter schenken den Pflegenden für ein paar Stunden pro Woche Entlastung. Derzeit gibt es rund 200 Menschen, die dieses Ehrenamt des VdK Bayern ausüben. | weiter
    26.09.2015 | Annette Liebmann
  • Schlechte Noten für Bayern
    Bei der schulischen Inklusion sieht der Sozialverband VdK großen Nachholbedarf in Bayern. Die Ergebnisse einer aktuellen Bertelsmann-Studie bestätigten die Kritik des VdK, sagt VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. | weiter
    26.09.2015 | hei
  • Gemeinsam ist das Radeln am schönsten
    Drei Tage lang erkundeten 150 Radler mit und ohne Behinderung die Region rund um Bad Gögging. Unterwegs waren sie mit dem Liegerad, Dreirad, Handbike, E-Bike, Tandem oder mit dem ganz normalen Fahrrad. Die Teilnehmer der VdK-BVS-Radltour kamen aus allen Regionen Bayerns, von Aschaffenburg bis Garmisch-Partenkirchen. | weiter
    26.09.2015 | Annette Liebmann
  • Treue und hilfreiche Begleiter
    Sie helfen Menschen, sich im täglichen Leben zurechtzufinden, und können sogar Leben retten: Assistenzhunde ersetzen die Augen von sehbehinderten Menschen, erschnüffeln bei Diabetikern den lebensgefährlichen Unterzucker und können bei vielen weiteren Krankheiten oder psychischen Störungen eingesetzt werden. | weiter
    26.09.2015 | Annette Liebmann
  • Dieses Tier passt zu mir
    Hund, Katze, Wellensittich oder Hamster: Welches Haustier soll es sein? Verhaltensbiologin Kate Kitchenham, bekannt vom ZDF-Haustier- Check, erklärt, welches Tier zu wem passt und welche Fragen unbedingt geklärt sein sollten, bevor der neue Mitbewohner einzieht. | weiter
    26.09.2015 | Caroline Faltus
  • Pflege bleibt die große Herausforderung
    Die ConSozial ist die größte Kongressmesse für Fach- und Führungskräfte der Sozialbranche in Deutschland. Dieses Jahr findet sie vom 21. bis 22. Oktober im Nürnberger Messezentrum mit dem Themenschwerpunkt Pflege statt. VdK-Präsidentin
    Ulrike Mascher wird an beiden Tagen in spannenden Diskus­sionsrunden auftreten. | weiter
    31.08.2015 | bsc
  • Barrieren in Bayern endlich abbauen
    „Von Barrierefreiheit profitieren alle, nicht nur Menschen mit Behinderung“, sagte VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher auf der Sommerpressekonferenz des Sozialverbands VdK Bayern in München. VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder kündigte bayernweite Aktionen zur Inklusion an, die von VdK-Landesvorstandsmitglied Verena Bentele aktiv unterstützt werden. | weiter
    26.08.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Neues Pflegegesetz trägt VdK-Handschrift
    Am 12. August hat das Bundeskabinett das Pflegestärkungsgesetz II verabschiedet. Damit ist der Weg endlich frei für Verbesserungen für Pflegebedürftige. Besonders Demenzkranke werden ab 2017 profitieren. Der Sozialverband VdK sieht einige seiner Kernforderungen umgesetzt, mahnt aber Änderungen an. | weiter
    26.08.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • VdK-Fachgremien haben neue Vorsitzende
    Die Mitglieder des VdK-Landesverbandsausschusses haben bei der konstituierenden Sitzung in Fürth die neuen Vorsitzenden der Fachgremien gewählt. Rudi Göbel sitzt dem Sozialpolitischen Ausschuss, Hans Loy dem Finanz- und Personalausschuss und Georg Brand dem Satzungsund Organisationsausschuss vor. | weiter
    27.08.2015 | Caroline Faltus
  • Unabhängige Patientenberatung in Gefahr
    Seit 2006 ist die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) telefonisch und persönlich für Fragen und Beschwerden von Krankenversicherten da. Zu den UPD-Trägern zählt auch der Sozialverband VdK. Nun könnte die turnusgemäße Neuvergabe die erfolgreiche Arbeit ab 2016 beenden. | weiter
    26.08.2015 | bsc
  • Für ein gutes Leben in Deutschland
    Was macht Lebensqualität aus? Das will die Bundesregierung von den Deutschen wissen. Überall im Land finden deshalb gerade „Bürgerdialoge“ statt. In Würzburg organisierte der VdK Bayern auf der Festung Marienberg die einzige VdK-Veranstaltung dieser öffentlichkeitswirksamen Reihe. Zu den 64 Gästen zählte auch VdK-Präsidentin Ulrike Mascher. | weiter
    26.08.2015 | Annette Liebmann
  • Ob Pflegestufe oder Elektrorollstuhl: VdK-Mitglied bekommt jedes Mal Recht
    Als Kind hatte Renate Poisel Kinderlähmung und leidet seitdem am Post-Polio-Syndrom, einer Teillähmung, verbunden mit Verkürzung und Verschmächtigung der Beine. Ein schwerer Schicksalsschlag. Doch hinzu kam in ihrem Leben immer wieder der Kampf mit Behörden um jede auch noch so kleine Erleichterung für ihren Alltag. Sie kämpfte – und der VdK half ihr tatkräftig dabei. | weiter
    27.08.2015 | Petra J. Huschke
  • Versorgungsamt wird zum Dienstleister
    Ob Schwerbehindertenausweis, Elterngeld oder die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Berufsleben – jeder siebte bayerische Bürger hat Kontakt zum Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS). Nun feierte das ZBFS sein zehnjähriges Bestehen als moderner Dienstleister mit Hauptsitz in Bayreuth. | weiter
    27.08.2015 | Annette Liebmann
  • Junge Krebskranke trotzen stürmischen Zeiten
    Marc Naumann ist 33 Jahre alt, Jurist, Journalist, Skipper. Ein junger Mann, der das Leben und das Abenteuer liebt. Erst recht seit der Schockdiagnose Hirntumor vor fünf Jahren. Sein Anker während der Krankheit: das Segeln. Heute ist er gesund. Das Gefühl von Freiheit trotz Krebs teilt der Münchner inzwischen mit anderen jungen Erwachsenen aus ganz Deutschland. Die „Segelrebellen“ treffen sich nicht im Stuhlkreis, sondern auf hoher See. | weiter
    26.08.2015 | Caroline Faltus
  • Einmaleins der Inklusion
    „Wir sind alle unterschiedlich, aber in dieser Schule halten wir zusammen.“ Was in großen, bunten Lettern an der Tür der barrierefreien Grundschule Bischofsmais in Niederbayern steht, ist nicht nur ein Spruch, sondern Tatsache: In beiden ersten Klassen werden Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet. Was vor sechs Jahren begann, hat Schule gemacht. | weiter
    26.08.2015 | Caroline Faltus
  • Vom Meer übers Moor bis tief unter die Erde
    Im warmen Moorbad liegen, Quellwasser mit Edelgas trinken oder tief unter der Erde schlafen – mehr als 350 Heilbäder und Kurorte in Deutschland bieten unterschiedliche Therapien an. Sieben Heilverfahren, die auf die Kraft aus Wasser, Luft und Erde setzen, zählt der Deutsche Heilbäderverband auf. | weiter
    26.08.2015 | Sebastian Heise
  • Armut in Deutschland hat viele Gesichter
    Wer bedürftig ist, dem fehlt es nicht nur an Geld. Vor allem bedeutet Armut fehlende Teilhabe. Der Sozialverband VdK fordert weitreichende Maßnahmen zur Armutsprävention. Dies ist ein Gebot der Chancengleichheit. | weiter
    28.06.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Beratung „Pflege und Wohnen“ kommt an
    Vor sechs Monaten hat der VdK Bayern das kostenfreie Beratungstelefon „Pflege und Wohnen“ eingeführt und damit sein Beratungsangebot erweitert. Montags bis freitags kümmern sich engagierte VdK-Experten und ehrenamtliche Mitarbeiter um die Ratsuchenden. Die Halbjahresbilanz fällt sehr positiv aus, freut sich Yvonne Knobloch, Ressortleiterin „Leben im Alter“. | weiter
    30.06.2015 | Elisabeth Antritter
  • Inklusives Jugendhaus hoch oben
    Matthias Geck weiß, was er zu tun hat. Seine Aufgaben als Hausmeister im Jugendhaus Burg Feuerstein erledigt der 21-Jährige mit großem Engagement, selbstständig und mit viel Humor. Selbstverständlich ist das nicht: Matthias Geck hat das Downsyndrom. Nicht jeder Arbeitgeber würde ihm so vertrauen wie Hans-Peter Kaulen, der Leiter des Jugendhauses. Für Kaulen spielt die geistige Behinderung keine Rolle. Er kennt die Stärken und Interessen all seiner Mitarbeiter und setzt sie entsprechend ein. | weiter
    29.06.2015 | Sebastian Heise
  • Zusammen macht‘s mehr Spaß
    Die 15. VdK-BVS-Radltour führt nach Bad Gögging in Niederbayern. Vom 19. bis 23. August können die Teilnehmer mit und ohne Behinderung auf den Tagestouren unter anderem die Benediktinerabtei Rohr und das Kloster Weltenburg besichtigen. | weiter
    29.06.2015 | ali
  • VdK-Beratung nimmt Wohn-Hürden
    Immer mehr Menschen interessieren sich für barrierefreies Bauen und Umbauen. Zum einen steigt die Zahl derer, die ein entsprechendes Umfeld benötigen. Zum anderen gibt es auch einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft, wie auch VdK-Wohnberater berichten. | weiter
    29.06.2015 | Sebastian Heise
  • Wer gibt, was er kann, bekommt, was er braucht
    100 Stunden Gartenarbeit gegen 40 Stunden Bügeln, zehn Stunden Schneeräumen, 20 Stunden Einkaufen und 30 Stunden Fahrdienste: Wer im schwäbischen Riedlingen hilft, so lange er fit ist, bekommt im Alter Hilfe im gleichen Maße zurück. Seit 1991 ist das so, als Josef Martin die gemeinnützige Seniorengenossenschaft gründete. Die Idee: das Potenzial engagierter Bürger nutzen und bezahlbare Unterstützung und Betreuung im Alter bieten. Ein vorbildliches Projekt, noch heute, 24 Jahre später. | weiter
    30.06.2015 | Caroline Faltus
  • Zimmer frei, Mitbewohner gesucht
    Zu Hause alt werden, diesen Wunsch haben viele Menschen. Doch nicht jeder hat hierfür die nötige familiäre Unterstützung, eine barrierefreie Wohnung oder die finanziellen Möglichkeiten. Warum also nicht Gleichgesinnte suchen und eine Senioren- oder Pflege-Wohngemeinschaft gründen? Das Bundesministerium für Gesundheit gibt auf seiner Internetseite www.bmg.bund.de Tipps. | weiter
    30.07.2015 | csf
  • München und der Nationalsozialismus
    Am 30. April eröffnete das neue NS-Dokumentationszentrum in München. Die Dauerausstellung „München und der Nationalsozialismus“ geht den Spuren der NS-Diktatur in der Landeshauptstadt nach. Im ersten Monat haben bereits mehr als 60.000 Menschen das Museum besucht. | weiter
    13.07.2015 | Annette Liebmann
  • Bei Fahrradreisen sind die Deutschen Weltmeister
    Mit dem Fahrrad auf Reisen gehen ist in Deutschland sehr beliebt: Im vergangenen Jahr haben zahlreiche Bundesbürger eine Radreise unternommen, wie aus einer Studie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) hervorgeht. Auch die meist befahrenen Radwege in der Bundesrepublik und im Ausland hat der ADFC ermittelt. | weiter
    13.07.2015 | Sebastian Heise
  • VdK-Mitglieder siegen bei Rad-Weltcup
    Die Weltcup-Rennen im Paracycling im italienischen Maniago sind für zwei Mitglieder des Sozialverbands VdK äußerst erfolgreich verlaufen. Handbiker Max Weber siegte im Straßenrennen und Michael Teuber im Zeitfahren – und für beide ist es ein Comeback nach schweren Unfällen. | weiter
    | hei
  • Resolute Bayerin mit Herz
    Ob als Jasmin Münchgstettner in „Out of Rosenheim“ oder als Susan in „Der Rosenkrieg“ – Marianne Sägebrecht hat das Kinopublikum weltweit begeistert. Am 27. August feiert die bayerische Schauspielerin ihren 70. Geburtstag. | weiter
    13.07.2015 | ali
  • Je früher zur Schuldnerberatung, desto besser
    Immer mehr ältere Menschen tappen in die Schuldenfalle. Niedrige Renten, hohe Mieten und steigende Lebenshaltungskosten – da braucht nur noch eine Krankheit oder ein teurer Zahnersatz dazukommen, und schon rutscht man in die roten Zahlen. Eine frühzeitige Beratung kann helfen, dass es erst gar nicht so weit kommt. | weiter
    13.07.2015 | Annette Liebmann
  • Prekäre Beschäftigung ist eine Schuldenfalle
    Etwa sechs bis sieben Millionen Menschen in Deutschland sind verschuldet, schätzt die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV). Besonders gefährdet sind diejenigen, deren Aussichten auf dem Arbeitsmarkt ohnehin nicht allzu rosig sind – also gering Qualifizierte mit prekären Beschäftigungsverhältnissen und niedrigem Einkommen. | weiter
    14.07.2015 | ali
  • Internetportal „Weisse Liste“ überarbeitet
    Eine einfachere Suchfunktion, übersichtlichere Ergebnisse und ein angepasstes Design: Das unabhängige und kostenfreie Portal www.weisse-liste.de, mit dem sich Gesundheitsanbieter vergleichen lassen, ist mit einem neuen Auftritt online. | weiter
    23.07.2015 | ikl
  • Was bei Sodbrennen hilft
    Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal Sodbrennen gehabt. Saures Aufstoßen ist meist harmlos, vorausgesetzt, es tritt nur gelegentlich auf. Wer regelmäßig Beschwerden hat, sollte einen Arzt aufsuchen. | weiter
    23.07.2015 | ant
  • Kribbeln kann ein Warnsignal sein
    Fast jeder kennt das Gefühl: Wenn man im Winter vergessen hat, Handschuhe anzuziehen, und die kalten Finger wieder warm werden, fühlt sich das an wie tausend kleine Nadelstiche. Doch Kribbeln kann auch ein Warnsignal des Körpers sein. | weiter
    30.07.2015 | Annette Liebmann
  • Änderungen beim Sozialtarif
    Die Telekom wird bis zum Jahr 2018 ihr gesamtes Netz auf IP umstellen. Diese neue Technik löst die mittlerweile veralteten analogen und ISDN-Telefonanschlüsse ab. Das hat auch Auswirkungen auf Telekom-Kunden, die den Sozialtarif in Anspruch nehmen. | weiter
    30.07.2015 | sko
  • Bewegung stärkt den Rücken
    Jeder dritte Deutsche klagt über einen schmerzenden Rücken. Der häufigste Grund: zu wenig Bewegung. Das bestätigt Sportmediziner Dr. Christian Schneider, Leitender Arzt im „Schön ­Klinik Rückeninstitut“ in München-Harlaching und leitender Orthopäde der Deutschen Olympiamannschaften. Er erläutert, wie man den Rücken stärkt und wann ein Arztbesuch notwendig wird. | weiter
    01.06.2015 | Caroline Faltus
  • Gute Vorbereitung ist wichtig
    Auch mit einer chronischen Erkrankung kann man ferne Länder entdecken. Eine frühzeitige und sorgfältige Reiseplanung ist sehr zu empfehlen. Dazu gehört beispielsweise eine Reisekrankenversicherung, ein Medikamentenpass oder eine Liste der Arzneimittel mit deren Wirkstoffen. Die VdK-Zeitung gibt Tipps zur Planung der Reise. | weiter
    01.06.2015 | Annette Liebmann
  • Klingelnde Kassen bei den Schlüsseldiensten
    Elfriede M. geht vor dem Schlafengehen noch einmal mit ihrem Hund Gassi. Der Vierbeiner reißt freudig an der Leine und stürmt los. Erst jetzt merkt die Dame, dass sie den Schlüssel in der Wohnung vergessen hat. Doch zu spät, die Tür ist bereits ins Schloss gefallen. In ihrer Verzweiflung ruft sie einen Schlüsselnotdienst an. Doch Vorsicht: Viele Dienstleister verlangen selbst bei geringem Aufwand hohe Summen. | weiter
    29.05.2015 | Elisabeth Antritter
  • Als der Feldherr den Freistaat umkrempelte
    Der geschichtskundige Bayer weiß, dass Napoleon Bonaparte bei der Entwicklung der weiß-blauen Heimat seine Finger im Spiel hatte. Denn der berühmte Feldherr hat Bayern in die Moderne geführt. Doch die politischen Schach- und Feldzüge bedeuteten auch viel Leid für die Bevölkerung. Die Bayerische Landesausstellung in Ingolstadt widmet sich der napoleonischen Ära im Freistaat. | weiter
    28.05.2015 | Elisabeth Antritter
  • Erster Schritt der Pflegereform ist geschafft
    Ab 2017 sollen mehr Demenzpatienten und andere Pflegebedürftige Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Mit der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs wird eine zentrale Forderung des Sozialverbands VdK erfüllt. | weiter
    28.05.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Beeindruckendes Ergebnis für Mascher
    Ein klares Votum: Mit 97 Prozent der Stimmen ist Ulrike Mascher auf dem 20. Ordentlichen Landesverbandstag des VdK Bayern Ende April in München für weitere vier Jahre als Landesvorsitzende gewählt worden. Neu dabei ist Verena Bentele. Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung sorgt im Vorstandsteam für prominente behindertenpolitische Unterstützung. | weiter
    28.05.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Prominenter Zugang im VdK-Landesvorstand
    Ein besonders prominentes Mitglied des VdK Bayern engagiert sich nun im zwölfköpfigen Vorstandsteam des Landesverbands: Verena Bentele, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung. Die sympathische Münchnerin hat sich vorgenommen, den VdK bei seinem Einsatz für Inklusion und Barrierefreiheit zu unterstützen. | weiter
    28.05.2015 | bsc
  • „Die neue Schärfe des VdK“
    Der VdK Bayern wird aufmerksam von den Medien wahrgenommen. Insbesondere das deutliche Wahlergebnis von Landesvorsitzender Ulrike Mascher und die Neuwahl von Verena Bentele erzielten hohe Aufmerksamkeit. | weiter
    28.05.2015 | bsc
  • Spitzentreffen im Zeichen der Inklusion
    Die Sonntagsveranstaltung des Landesverbandstags als krönenden Abschluss zu bezeichnen, ist noch untertrieben. Denn der VdK Bayern hat mit einer gelungenen Mischung aus Unterhaltungsshow und Expertenrunde ein Programm ganz im Zeichen der Inklusion auf die Beine gestellt. | weiter
    20.05.2015 | Elisabeth Antritter
  • Der VdK Bayern bedankt sich für viele Jahre Engagement
    Nach den Neuwahlen am 25. April 2015 wurde eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die für den Sozialverband VdK Bayern über viele Jahre hinweg wichtige Säulen in den ehrenamtlichen Führungsgremien gewesen waren, im Rahmen einer VdK-Abendveranstaltung im Münchner Löwenbräukeller feierlich verabschiedet. | weiter
    20.05.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Originelle Stimmungsmacher aus Wasserburg am Inn
    Zum Abschluss des VdK-Landesverbandstags kam nochmal richtig Bewegung in den Saal. Delegierte stampften mit den Füßen, klatschten oder sprangen auf. Das inklusive ABM-Orchester der Stiftung Attl aus Wasserburg am Inn steckte in kürzester Zeit die Zuschauer mit ihrer Gute-Laune-Musik an. Die Musiker spielten eigene Lieder und präsentierten bekannte Hits, übersetzt ins Oberbayerische. | weiter
    20.05.2015 | Sebastian Heise
  • Ministerin lobt Einsatz des VdK
    Zum Auftakt des VdK-Landesverbandstags war mit der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml ein prominenter Ehrengast aus der Politik vertreten. Diese lobte den VdK für seinen Einsatz für eine menschenwürdige Pflege. | weiter
    20.05.2015 | ant
  • Arbeiten, leben und wohnen wie andere auch
    Die freie Wahl des Wohn- und Arbeitsplatzes und ein gerechtes Einkommen: Menschen mit Behinderung müssen um diese Normalität kämpfen. Der Sozialverband VdK fordert deshalb, dass noch 2015 ein Bundesteilhabegesetz mit gesicherter Finanzierung ausgearbeitet wird, wie es im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. | weiter
    28.04.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Ein ständiger Kampf um jeden selbst verdienten Cent
    Oswald Utz und seine Partnerin sind beide berufstätig. Doch finanziell lohnt sich das fast nicht. Der Großteil ihres Gehalts wird eingezogen, weil Oswald Utz Hilfe zur Pflege und Eingliederungshilfe bekommt. Die Situation der Familie ist beispielhaft für viele Menschen mit Behinderung. | weiter
    28.04.2015 | Sebastian Heise
  • Frisch verliebt mit 70: Liebe ist keine Frage des Alters
    Ursula Laube-Berger hätte mit vielem gerechnet, aber nicht damit, dass es bei ihr noch einmal so funken würde: Mit 70 traf sie auf einer Reise durch den Oman den zwei Jahre älteren Paul Berger. „Ich wusste sofort: Der ist es“, sagt sie. Vor zwei Jahren – im Alter von 76 und 78 Jahren – haben die beiden geheiratet. | weiter
    28.04.2015 | Annette Liebmann
  • Im Rollstuhl, aber nicht wehrlos
    Auch wenn Karin Thiel im Rollstuhl sitzt – wehrlos ist sie nicht. Die 48-Jährige aus Bamberg hat viele Kurse in Selbstverteidigung absolviert und ist bayernweit die erste Trainerin für Menschen mit und ohne Behinderung. „Es gibt viele Möglichkeiten, wie ich mich wehren kann, sogar wenn ich keine Kraft mehr in den Armen hätte“, sagt sie selbstbewusst. | weiter
    29.04.2015 | Annette Liebmann
  • Weit mehr als ein Tante-Emma-Laden
    Was tun, wenn ein Lebensmittelgeschäft und eine Drogerie um die Ecke fehlen und auch die nächste Apotheke fern ist? Nicht jeder kann weite Wege bis zum nächsten Einkaufszentrum zurücklegen. Damit eine fußläufige Grundversorgung erhalten bleibt, tun sich mancherorts Bürger zusammen und betreiben einen Dorfladen. | weiter
    28.04.2015 | Elisabeth Antritter
  • Großer Freizeitspaß in Bayerns Mitte
    Nachdem der Frühling begonnen hat, machen immer mehr Menschen einen Ausflug mit dem Fahrrad. Entsprechend steigt auch die Vorfreude auf die gemeinsame inklusive Radltour des Sozialverbands VdK Bayern und des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Bayern (BVS). Diese findet heuer vom 19. bis 23. August statt. | weiter
    12.05.2015 | hei
  • Eurovision Song Contest so barrierefrei wie noch nie
    Die Vorfreude der Musikfans steigt immer mehr: Am 23. Mai findet in Wien das Finale des Eurovision Song Contests (ESC) statt – und dieser ist so inklusiv wie noch nie. „Aina mun pitää“, auf deutsch: „Ich muss immer“, heißt das Lied, mit dem die finnische Punkband Pertti Kurikan Nimipäivät am 19. Mai in Wien um den Einzug ins Finale des ESC kämpft. | weiter
    28.04.2015 | Sebastian Heise
  • „Unsere Hände sind unsere Sprache“
    Die Vorfreude der Musikfans steigt immer mehr: Am 23. Mai findet in Wien das Finale des Eurovision Song Contests (ESC) statt – und dieser ist so inklusiv wie noch nie. Delil Yilmaz, geprüfter Gebärdensprachdolmetscher, und die gehörlose Gebärdensprachdolmetscherin Sandra Schügerl erzählen über ihre Arbeit beim ESC. | weiter
    07.05.2015 | Interview: Sebastian Heise
  • Fahrrad fahren kann man in jedem Alter lernen
    „Das verlernt man so wenig wie Radfahren.“ Dieser Spruch klingt zwar gut, ist aber manchmal doch nicht wahr. Manche Erwachsene, die jahrelang nicht im Sattel saßen, tun sich schwer und trauen sich nicht mehr aufs Fahrrad. Für diese Menschen, aber auch für diejenigen, die nie das Radfahren gelernt haben, bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) verschiedene Kurse an. | weiter
    29.04.2015 | Sebastian Heise
  • Das berühmteste Museum Deutschlands
    Vor 90 Jahren, am 7. Mai 1925, wurde in der bayerischen Landeshauptstadt das Deutsche Museum eröffnet. Bis heute ist es eines der größten technisch-naturwissenschaftlichen Museen der Welt. Zehn wissenswerte Dinge über das bekannteste Museum Deutschlands, das demnächst umfassend saniert wird. | weiter
    29.04.2015 | ali
  • Krankheit mit Nebenwirkungen
    Viele chronische Leiden ziehen weitere nach sich. Gerade im Alter sind zwei oder mehr Erkrankungen keine Seltenheit. Die sogenannte „Multimorbidität“ ist mehr als die Summe von Einzelerkrankungen und sollte von einem fachkundigen Arzt koordiniert werden. | weiter
    12.05.2015 | Annette Liebmann
  • Liebevolle Betreuung für Pflegebedürftige
    Dass die 13 auch eine Glückszahl sein kann, beweist der VdK-Kreisverband Kelheim: Denn so viele VdK-Pflegebegleiter bereichern nun die Region im Nordwesten von Niederbayern.Und Glückspilze dürfen sich diejenigen nennen, die vom Angebot der frisch geschulten, engagierten Ehrenamtlichen profitieren: pflegebedürftige Menschen, die liebevoll von den VdK-Pflegebegleitern umsorgt werden. | weiter
    17.04.2015 | Elisabeth Antritter
  • Gesundheit darf keine Frage des Alters sein
    Mit dem Entwurf des Präventionsgesetzes, der derzeit beraten wird, bleibt die Bundesregierung nach Einschätzung des Sozialverbands VdK weit hinter dem selbst gesteckten Ziel einer umfassenden Gesundheitsvorsorge für die Bevölkerung zurück. Der VdK kritisiert, dass die Bedürfnisse älterer Menschen unberücksichtigt bleiben. | weiter
    23.03.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Akuter Handlungsbedarf in der Pflege
    Wie gravierend der Handlungsbedarf für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen ist, machen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts deutlich. Demnach ist die Zahl der Pflegebedürftigen zwischen den Jahren 2011 und 2013 um fünf Prozent auf insgesamt 2,63 Millionen gestiegen. | weiter
    02.04.2015 | Ines Klut
  • Auf der „inviva“ war für jeden etwas dabei
    Ältere packen das Leben selbstbewusst an. Die Nürnberger „inviva“ zeigte die Generation 50plus von ihrer besten Seite. 170 Aussteller, 130 Vorträge und ein umfangreiches Show- und Aktionsprogramm: Das war die „inviva“ 2015. | weiter
    26.03.2015 | bsc
  • Die Messe für das beste Alter
    Für viele VdK-Mitglieder sind sie das perfekte Paar: „Die 66“ und der Frühling. 2015 präsentiert sich der Sozialverband VdK Bayern vom Freitag, 17. April, bis Sonntag, 19. April, im Münchner MOC, in Halle 4, Stand Y02. Auch dieses Jahr trägt der VdK zum Programm der größten deutschen Messe für die Generation 50plus bei. | weiter
    26.03.2015 | bsc
  • Jedes Wort wirkt: „Wer spricht, pflegt bereits“
    Menschen, die krank sind und Hilfe brauchen, können sich oft nicht mehr so äußern wie Gesunde. Deshalb ist es besonders wichtig, sie zu verstehen und verstanden zu werden. Sandra Mantz, Gesprächstherapeutin und Sprachkompetenztrainerin, weiß, welche Sprache Pflegebedürftigen gut tut. | weiter
    15.04.2015 | Interview: Ines Klut
  • Cleverer Blindenstock aus dem Allgäu
    Zwei Schüler aus Sonthofen haben eine Technik für sehbehinderte Menschen entwickelt: Sensoren auf dem Blindenstock erkennen Hindernisse in der Umgebung und senden akustische Signale. Dafür haben die 18-Jährigen den ersten Platz beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ erlangt – und sind damit gleichzeitig für den Wettbewerb auf Landes­ebene qualifiziert. Der VdK-Kreisverband Oberallgäu will die jungen Erfinder bei ihren Studien zur Alltagstauglichkeit unterstützen. | weiter
    | Elisabeth Antritter
  • Tarzan im Rolli – Waldseilgarten Rummelsberg macht's möglich
    Sich von Baum zu Baum schwingen und wie Tarzan fühlen – davon konnten Rollstuhlfahrer bislang nur träumen. Im Waldseilpark Rummelsberg bei Nürnberg können Rollifahrer seit einem Jahr einen eigenen Parcours erleben. Das einzigartige Angebot für Gehbehinderte wurde als inklusives Vorzeigeprojekt mit dem Bayerischen Miteinander-Preis 2014 ausgezeichnet. VdK-Mitglied Thomas Fischer hat den Waldseilpark für die VdK-Zeitung getestet. | weiter
    15.09.2014 | Elisabeth Antritter
  • Goldmedaillen für VdK-Mitglieder
    Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften für Menschen mit Behinderung sind für zwei Mitglieder des Sozialverbands VdK sehr erfolgreich verlaufen. Anna Schaffelhuber und Georg Kreiter siegten jeweils in zwei Wettbewerben. | weiter
    | Sebastian Heise
  • Wer nicht mehr funktioniert, fällt durchs Netz
    Die „Studie zur Stresslage der Nation“ der Techniker Krankenkasse (TK) hat Ende Januar alarmierende Zahlen geliefert: Seit 2006 ist die Anzahl der psychischen Erkrankungen unter den 4,1 Millionen Erwerbstätigen, die bei der TK versichert sind, um 86 Prozent gestiegen. Immer mehr Menschen werden wegen Depressionen krank geschrieben. Für manche Arbeitnehmer wird der Druck so hoch, dass sie dauerhaft arbeitsunfähig sind. Auch Führungskräfte sind betroffen. | weiter
    01.04.2015 | Elisabeth Antritter
  • Den Traum vom eigenen Feenwald verwirklicht
    Daniela Auer leidet seit langem unter chronischer Polyarthritis. Trotzdem arbeitete sie 15 Jahre lang mit schwerbehinderten Kindern. Von ihrer Erkrankung ließ sie sich nicht unterkriegen. Ihrem Arbeitgeber fehlte jedoch auf Dauer die Geduld und sie verlor ihren Job. Dann erfüllte sie sich einen Traum und zog ihr eigenes Geschäft auf. | weiter
    20.04.2015 | Sebastian Heise
  • Eierfärben mit Zwiebelschalen und Damenstrumpfhosen
    Die Tradition des Eierfärbens ist uralt. Doch während ursprünglich nur mit natürlichen Mitteln die Muster und Farben entstanden, greifen heute viele auf künstliche Färbemittel zurück. Mitglieder des VdK-Ortsverbands Konstanz setzen dagegen auf Zwiebeln, Gräser, Reis und alte Damenstrumpfhosen. | weiter
    01.04.2015 | Sebastian Heise
  • Beim Wandern auf die Gelenke achten
    Wenn im Frühling die Natur erwacht, ist ein Ausflug ins Grüne besonders schön. Damit das Wandern zum Genuss wird, sollte man jedoch darauf achten, dass man seine Gelenke nicht überstrapaziert. Wie das geht, erklärt der Orthopäde Dr. Johannes Flechtenmacher aus Karlsruhe, Präsident des Berufsverbands für Orthopädie und Unfallchirurgie. | weiter
    01.04.2015 | Annette Liebmann
  • Von seiner Arbeit muss man leben können
    Arm trotz Arbeit – das ist Realität für immer mehr Erwerbstätige in Deutschland, die ein Einkommen unterhalb der Armutsschwelle beziehen. Der Sozialverband VdK fordert Maßnahmen, damit jeder von seiner Arbeit leben und künftiger Altersarmut vorbeugen kann. | weiter
    25.02.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • VdK-Lotsen suchen Verstärkung
    Unter den Ehrenämtern im VdK Bayern ist das des VdK-Lotsen eines der jüngsten. 2013 war es noch ein Pilotprojekt im VdK-Bezirk Schwaben. Es lief so erfolgreich, dass es mittlerweile bayernweit Schule machte. Der VdK bietet im März und Juli dazu Grundkurse an. | weiter
    25.02.2015 | ant/hei
  • „Die 66“ öffnet wieder ihre Pforten
    „Die 66“ und der Frühling gehören für viele VdK-Mitglieder einfach zusammen. 2015 präsentiert sich der Sozialverband VdK Bayern von Freitag, 17. April, bis Sonntag, 19. April, im Münchner MOC, in Halle 4, Stand Y02. Auch dieses Jahr trägt der VdK zum Programm der größten Messe für die Generation 50plus bei. | weiter
    | bsc
  • Sie übersetzt Gedanken und Gefühle
    „Demenzaktivistin“ steht auf der Visitenkarte von Helga Rohra. 54 Jahre war Helga Rohra alt, als sie die Diagnose Demenz erhielt. Ein Schock, den sie erst überwinden musste. Doch sie beschloss, die verbleibende Zeit zu nutzen, um sich für ein neues Bild von Demenzbetroffenen in der Gesellschaft einzusetzen. Ein Bild, das von den Ressourcen geprägt ist, die diesen Menschen noch zur Verfügung stehen. Die 61-jährige Münchnerin ist vor Kurzem mit dem Deutschen Engagementpreis 2014 für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet worden. | weiter
    03.03.2015 | Petra J. Huschke
  • Vom hässlichen Entlein zum geliebten Oldtimer
    Nicht nur das Knattern und die Kurvenlage sind einmalig. Auch sonst hat der Citroën 2CV – in Deutschland liebevoll „Ente“ genannt – Eigenschaften wie kaum ein anderes Auto. Vor 25 Jahren kündigte der französische Hersteller das Produktionsende an. Der Popularität des Autos tat dies keinen Abbruch. Im Gegenteil. Auch VdK-Mitglieder schwärmen auf Facebook von ihren Enten. | weiter
    03.03.2015 | Sebastian Heise
  • „Da ist viel Sensibilität und Aufklärung nötig“
    Darf man zu einem blinden Menschen „Auf Wiedersehen“ sagen? Wie bietet man Hilfe an, ohne aufdringlich zu wirken? Der Deutsche Knigge-Rat hat sich Gedanken über den Umgang mit Menschen mit Behinderung gemacht und zehn Tipps ausgearbeitet. | weiter
    04.03.2015 | Annette Liebmann
  • Das Erlebnis Pilgern zieht immer mehr Menschen an
    Nicht nur für den Entertainer Hape Kerkeling war die Pilgerreise nach Santiago de Compostela ein einschneidendes Erlebnis. Auch andere Menschen, darunter ein Mitglied des Sozialverbands VdK, berichten, wie die Wanderung auf den Spuren des Heiligen Jakobus sie verändert hat. | weiter
    | Sebastian Heise
  • Maßvoll Abnehmen mit Bewegung ist besser
    Wenn ältere Menschen überflüssige Pfunde abspecken wollen, sollten sie behutsam vorgehen. Denn der Körper verliert nicht nur Fett, sondern baut auch Muskulatur ab. Und die ist im Alter besonders wichtig. Nach einem langen Winter haben viele Menschen überflüssige Pfunde auf den Hüften. Je älter man wird, desto schwerer fällt es, diese wieder loszuwerden. | weiter
    10.03.2015 | ali
  • Beim Harnwegsinfekt sollte man möglichst bald zum Arzt
    Im Frühjahr ist die Gefahr, an einer Blasenentzündung zu erkranken, besonders groß. Zwar scheint nun wieder öfter die Sonne, aber abends verkühlt man sich leicht. Professor Dr. Daniela Schultz-Lampel, Urologin und Leiterin des Kontinenzzentrums Südwest am Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen-Schwenningen, erklärt, wie es zu einem solchen Infekt kommt und was man dagegen tun kann. | weiter
    27.02.2015 | Annette Liebmann
  • Dekubitus vorbeugen und richtig therapieren
    Dekubitus ist ein großes Thema in der Altenpflege. Ein Dekubitus – das sind offene Hautstellen, die durch langes Liegen und auch durch eine falsche Lagerung entstehen – gehört zu den häufigsten chronischen Wunden. Doch wie kann dieser schmerzhafte Zustand vermieden werden? Die richtige Lagerungstechnik und regelmäßige Hautkontrollen helfen, das Risiko für Wundliegen zu minimieren. | weiter
    10.03.2015 | Petra J. Huschke
  • Mit großer Freude auf der Piste
    Für den diesjährigen Faschings-Skikurs des VdK Bayern in Ladurns in Südtirol hatten sich 19 Teilnehmer im Alter von 4 bis 21 Jahren angemeldet. Bei den Anfängern waren Kinder mit und ohne Behinderung dabei. In diesem Winter und Frühjahr bietet der Sozialverband VdK Bayern noch einen Skikurs an. Jetzt anmelden! | weiter
    27.02.2015 | hei
  • Theater- und Museumsbegleiter suchen und finden
    Viele ältere Menschen und Menschen mit Behinderung würden gerne ins Museum, Theater, Konzert oder zu einer Sportveranstaltung gehen, haben aber oft keinen Begleiter oder kommen ohne Auto nicht mehr dorthin. In Hamburg und Saarbrücken sind Projekte initiiert worden, die in dem Fall aushelfen. Sie vermitteln Begleiter, Autos und sogar kostenlose Eintrittskarten. | weiter
    26.02.2015 | Sebastian Heise
  • Die „Rente mit 70“ geht an der Realität vorbei
    Wieder einmal wird in Deutschland leidenschaftlich über eine generelle Anhebung des Rentenalters debattiert. VdK-Präsidentin Ulrike Mascher hat für solche Forderungen kein Verständnis, solange sich die Beschäftigungssituation Älterer nicht grundlegend verbessert. „Bevor wir über eine ‚Rente mit 70‘ diskutieren, müssen Ältere am Arbeitsmarkt bessere Chancen bekommen“, sagt Ulrike Mascher. | weiter
    02.02.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Fremde als Freunde
    Es gibt keinen „falschen“ Glauben oder eine „falsche“ Herkunft. Religions- und Meinungsfreiheit sowie das Bekenntnis zu den Menschenrechten gehören zu den größten Errungenschaften der Demokratie. Deshalb erteilt der Sozialverband VdK allen fremdenfeindlichen Bewegungen in Deutschland eine deutliche Absage. | weiter
    28.01.2015 | Kommentar von Ulrike Mascher
  • Für eine menschenwürdige Pflege
    Das Thema Pflege stand im Mittelpunkt der Jahrespressekonferenz des Sozialverbands VdK Bayern. Zu Gast waren die Juristen Prof. Dr. Alexander Graser und Dr. Christoph Lindner, die die Hintergründe der Pflege-Verfassungsbeschwerde erläuterten, die vom VdK unterstützt wird. „Niemand soll Angst haben, ins Heim zu kommen“, so VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher bei der Jahrespressekonferenz des VdK Bayern in München. | weiter
    27.01.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • Unabhängig und deshalb glaubwürdig
    Beim Kleinen Landesverbandstag des VdK Bayern wird jährlich Bilanz gezogen. Landesvorstand und Landesgeschäftsführung erstatten dem Landesverbandsausschuss, der alle VdK-Bezirke vertritt, Bericht. | weiter
    27.01.2015 | Dr. Bettina Schubarth
  • VdK Bayern im Netz immer erfolgreicher
    Mit seinen Internet-Aktivitäten erreicht der Sozialverband VdK Bayern immer mehr Menschen. Ende des vergangenen Jahres haben mehr als 550 Personen auf der Facebook-Seite des bayerischen Landesverbands „Gefällt mir“ angeklickt. In den ersten Wochen des Jahres stieg die Zahl weiter rapide an und erreichte bei Redaktionsschluss fast die Marke von 600. | weiter
    27.01.2015 | hei
  • Drei Arbeitgeber, die Maßstäbe setzen
    Menschen mit Behinderung haben es besonders schwer, einen Job zu finden. Doch es gibt auch Arbeitgeber, die Inklusion bereits erfolgreich umsetzen. Drei dieser vorbildlichen Unternehmen zeichneten der Bayerische Landtag, das Sozialministerium und die Behindertenbeauftragte der Staatsregierung im Senatssaal des Bayerischen Landtags mit dem Inklusionspreis „JobErfolg“ aus. | weiter
    27.01.2015 | ali
  • Spielzeug-Klassiker stemmen sich gegen den Trend
    Handys und Tablet-Computer erobern zunehmend die Kinderzimmer. Doch nach wie vor werden auch Puppen, Modelleisenbahnen und Gesellschaftsspiele verkauft. Auf der Spielwarenmesse vom 28. Januar bis 2. Februar in Nürnberg finden die Besucher digitales Spielzeug sowie Klassiker. | weiter
    29.01.2015 | Sebastian Heise
  • Skistar krönt herausragende Saison
    Die Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber ist zum dritten Mal Behindertensportlerin des Jahres geworden. Rad-Weltmeister Michael Teuber und Tischtennis-Team-Weltmeister Tom Schmidberger, ebenfalls Mitglieder des Sozialverbands VdK, kamen unter die ersten drei. | weiter
    12.02.2015 | Sebastian Heise
  • Spielwaren: Bei Puppen scheiden sich die Geister
    Auf der Nürnberger Spielwarenmesse zeigen die Hersteller die neuesten Trends, aber auch viele Klassiker. Im Interview mit der VdK-Zeitung erzählt die Leiterin des Nürnberger Spielwarenmuseums, Karin Falkenberg, welche Spiele sich über Jahre und Jahrzehnte halten konnten, wie es um die Modelleisenbahn steht, und dass Puppen nicht jedem gefallen. | weiter
    29.01.2015 | Interview: Sebastian Heise
  • Früh an Einschulung denken
    Wer ein Kind mit Behinderung hat, das im Herbst in die Schule kommt, sollte frühzeitig alle wichtigen Fragen klären. „Jetzt ist noch Zeit, Hindernisse aus dem Weg zu räumen“, sagt Marian Indlekofer, Ressortleiter „Leben mit Behinderung“ beim VdK Bayern. | weiter
    27.01.2015 | hei
  • „Mein großer Traum ist es, Medizin zu studieren“
    Während ihre Mitschüler sich den Prüfungsstoff für das Abitur einprägten und die Facharbeiten schrieben, lag Antonia Zwick im Krankenhaus. Sie stand 2007 kurz vor einem Nierenversagen. Bald darauf brachten Untersuchungen die schockierende Gewissheit: Sie leidet an einer seltenen, unheilbaren Erkrankung der Stammzellen. | weiter
    27.01.2015 | Elisabeth Antritter
  • Auch im Alter erholsam schlafen
    Ältere Menschen klagen häufig über Schlafstörungen. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Krankheiten und Schmerzen, aber auch nächtlicher Harndrang oder ganz einfach Ängste und Sorgen können sich auf die Qualität des Schlafs auswirken. Oft helfen einfache Mittel, damit die Betroffenen zur Ruhe kommen oder besser durchschlafen können. | weiter
    12.02.2015 | Annette Liebmann
  • Kaum Mittel gegen Barrieren
    Für den Sozialverband VdK Bayern ist es eine große Enttäuschung, dass die bayerische Staatsregierung kaum finanzielle Mittel bereitstellt, um den Freistaat bis 2023 wie geplant barrierefrei zu machen. Es droht ein Stillstand. | weiter
    27.01.2015 | hei
  • Festliche Verleihung
    In einer Feierstunde im bayerischen Sozialministerium hat Staatssekretär a.D. Markus Sackmann zwölf engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus verschiedenen Bereichen den Bayerischen Ehrenamtsnachweis verliehen. Sackmann, VdK-Mitglied und Ehrenamtsbotschafter der Bayerischen Staatsregierung, würdigte den Einsatz der Frauen und Männer, darunter auch ein VdK-Mitglied. | weiter
    27.01.2015 | hei

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.