27. November 2014
VdK-Zeitung Archiv

Vorsicht vor Taschendieben ist geboten

Im Gedränge haben Langfinger besonders leichtes Spiel – Ablenkungsmanöver werden immer dreister

Alle Jahre wieder sind Weihnachtsmärkte ein beliebtes Ziel von Dieben. Denn hier sind viele Menschen unterwegs, und es herrscht eine lockere Atmosphäre. Kriminelle entwickeln dabei immer perfidere Methoden, um an die Geldbörsen ihrer Opfer zu kommen.

Taschendiebe sind meist zu zweit oder in kleinen Gruppen unterwegs. Während ein Täter das Opfer gekonnt ablenkt, stiehlt der andere das Portemonnaie. Oft wird das potenzielle Opfer absichtlich angerempelt. Während es sich entrüstet umdreht, wird zugegriffen. Der Täter gibt die Beute dann direkt an seinen Komplizen hinter ihm weiter. Selbst wenn das Opfer merkt, dass es bestohlen wurde, ist die Beute beim Täter nicht zu finden. Diese Vorgehensweise ist laut Polizei typisch und kommt in abgewandelter Form immer wieder vor.

Manchmal fragen die Täter auch nach dem Weg und lenken ihr Opfer dabei mit einem vorgehaltenen Stadtplan ab. Oder sie schütten ihrem Opfer absichtlich etwas über die Kleidung und stehlen die Geldbörse, während sie vorgeben, bei der Reinigung behilflich zu Handtaschen sind ein begehrtes Objekt für Diebe. sein. Es gibt unzählige Tricks – in der Regel ist aber immer ein Moment der Ablenkung integriert.

Die Polizei rät deshalb, sich schon vorab Gedanken zu machen, was unterwegs wirklich benötigt wird, und Unnötiges zu Hause zu lassen. Auf eine Handtasche sollte möglichst verzichtet und Bargeld sowie EC-Karten getrennt voneinander in den Innentaschen von Jacke oder Mantel verstaut werden. Wer von Fremden in ein Gespräch verwickelt wird, sollte generell vorsichtig sein und Abstand halten.

ikl

Schlagworte Taschendiebe | Taschendiebstahl | Weihnachtsmarkt | Langfinger | Diebe

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.