7. Februar 2014
VdK-Zeitung Archiv

Rückenübungen im Rolli

Präventionskampagne der Unfallversicherung

Kraft und Beweglichkeit der Oberkörpermuskulatur sind für den sicheren Umgang mit dem Rollstuhl besonders wichtig. Sie lassen sich trainieren. „Sport erhält nicht nur die körperliche Mobilität, sondern fördert ganz nebenbei auch den sicheren Umgang mit dem Rollstuhl“, sagt Nicole Seifert von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege und selbst Rollstuhlnutzerin.

Symbolfoto: Ein Rollstuhl in der Seitenansicht.

Regelmäßiges Üben kräftigt die Arm- und Rumpfmuskulatur. Sie wird täglich gefordert, sei es beim Antreiben des Rollstuhls, beim Umsetzen und für Stützgriffe, um das Gesäß zu entlasten. Das Übungsprogramm „Fit im Rolli“ haben erfahrene Mitarbeiter des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands zusammengestellt. Es ist auf DVD erhältlich und in Auszügen auch als Poster (Bestellung:
E-Mail info@rollstuhlsport.de ).

Anfänger sollten gemeinsam mit einem Therapeuten üben. Dabei gilt es, die individuelle Belastbarkeit nicht zu überschätzen. Realistische Erwartungen und ein regelmäßiges Training seien besonders wichtig für ein Erfolgserlebnis, so die Experten vom Rollstuhl-Sportverband. Die Übungen seien für Paraplegiker und, moderater ausgeführt, auch für Tetraplegiker geeignet. Bei Paraplegikern sind die unteren oder oberen Extremitäten gelähmt.

Grund ist eine Schädigung des Rückenmarks unterhalb von C4 (Cervikal-Halswirbel Nr. 4) auf Höhe der Brust- oder Lendenwirbelsäule mit Lähmungen der Beinmuskulatur und Verlust des Empfindungsvermögens. Die Tetraplegie ist eine schwere Form der Querschnittlähmung, bei der Arme und Beine betroffen sind, wie bei Schauspielstudent Samuel Koch, der in einer Fernsehshow schwer verunglückte, oder Philippe Pozzo di Borgo, Vorbild für eine der Hauptfiguren im Film „Ziemlich beste Freunde“.

In der Präventionskampagne „Fit im Rolli“ arbeiten die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen sowie deren Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie die Knappschaft zusammen.

sko

Schlagworte Rollstuhl | Rolli | Rückenbeschwerden | Präventionskampagne | Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege | Deutscher Rollstuhl-Sportverband | Paraplegiker | Tetraplegiker

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.