23. Oktober 2012
VdK-TV

Chronische Schmerzen lindern

Das VdK-Internet-TV informiert über Schmerztherapien und Impfungen

Im November widmen sich zwei Beiträge im VdK-Internet-TV dem Schwerpunkt Gesundheit. Der erste Film beleuchtet das Thema chronische Schmerzen, wie Menschen damit umgehen und wie sich Schmerzen therapieren lassen.

Der zweite Beitrag geht der Frage auf den Grund, welche Impf-Empfehlungen für ältere Menschen wirklich sinnvoll sind. Dass der Körper Schmerz empfinden kann, ist für das Überleben äußerst wichtig. Tritt ein akuter Schmerz auf, ist er ein Warnsignal vor Gefahren, wie etwa Verletzungen durch einen Unfall. Doch Schmerz kann sich auch zu einem eigenen Krankheitsbild entwickeln, nämlich dann, wenn er zum dauerhaften Begleiter wird. In diesem Fall geht die eigentlich positive Schutzfunktion verloren.

Bundesweit leiden nach Angaben der Deutschen Schmerzliga knapp acht Millionen Menschen unter chronischen Schmerzen. Der Weg bis zur richtigen Diagnose ist oft lang und verlangt den Patienten viel Durchhaltevermögen ab. Meist reichen normale Schmerztabletten nicht mehr aus. Betroffene fühlen sich in ihrem Alltag erheblich beeinträchtigt. Die richtigen Ansprechpartner sind niedergelassene Schmerztherapeuten, Schmerzambulanzen oder stationäre Schmerzkliniken. Ob im Rücken, im Kopf oder aufgrund von Rheuma – welche Therapie die richtige ist, hängt von der Art des Schmerzes ab.

In jedem Fall ist es hilfreich, ein Schmerz tagebuch zu führen. So bekommt der Betroffene einen guten Überblick über den Schmerzverlauf. Eingetragen werden etwa die Schmerzstärke zu bestimmten Zeiten sowie die eingenommenen Medikamente und die Dosierung. Die Daten liefern dem behandelnden Arzt wichtige Hinweise. Nach einem intensiven Vorgespräch schneidet der Schmerztherapeut die Behandlungsmethode individuell auf den Patienten zu.

Von Physiotherapie über Aquagymnastik bis hin zu Akupunktur – die Palette von Therapien ist breit. Auch eine psychologisch unterstützte Schmerzbehandlung kann sinnvoll sein. Informationen für Betroffene gibt es im Internet bei der Deutschen Schmerzliga e. V. unter www.schmerzliga.de oder bei der Deutschen Schmerzgesellschaft unter www.dgss.org

Ein weiterer Beitrag im VdK-Internet- TV rückt das viel diskutierte Thema „Impfungen“ in den Mittelpunkt. Was haben speziell ältere Menschen zu beachten? Um zu erfahren, welche Impfungen aufgefrischt werden sollten, lohnt sich ein Blick in den Impfpass. Am besten spricht man bei Fragen zu Impfungen erst einmal mit dem Hausarzt. (Elisabeth Antritter)

VdK INTERNET-TV

Termine:

Die Redaktion des Videoportals VdK-TV informiert Sie rund um die Uhr zu wichtigen sozialen und rechtlichen Themen, aber auch zu Freizeit und Sport. In der folgenden Übersicht finden Sie die Termine der Erstausstrahlung der Sendebeiträge. Ab dem jeweils aufgeführten Datum sind die Filme unter der Internetadresse www.vdktv.de beliebig oft und zu jeder Zeit abrufbar:

5. November
Aktuell: Auf dem Demografiekongress diskutierten Entscheider aus den Bereichen Sozial-, Gesundheits- und Wohnungswirtschaft mit Vertretern aus Industrie und Politik über Herausforderungen einer Gesellschaft, die immer älter wird.

12. November
Serie Gesundheit: Viele Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Eine individuelle Schmerztherapie ist wichtig.

19. November
Serie Gesundheit: Impfungen – wie sinnvoll sind sie, und welche Empfehlungen gibt es für Senioren?

26. November
Service: Wie liest und überprüft man seinen Rentenbescheid?

Schlagworte VdK-Internet-TV | VdK-TV | TV-Magazin | Sendung | November-Sendung | Schmerzen | Schmerztherapie | Demographie | Rente | Rentenbescheid

VdK INTERNET-TV

VdK-TV - Vorschau September:

In unserem Videoportal unter www.vdktv.de sehen Sie aktuell diese Videos:

2. September
#Rentefüralle: Junge und alte Menschen müssen sich auf eine gute Absicherung im Alter verlassen können. Doch das Vertrauen in die gesetzliche Rente ist erschüttert. Der VdK fordert eine gerechte Rente für alle Generationen.

9. September
Hintergrund: Was macht eigentlich der VdK? Deutschlands größter Sozialverband stellt sich vor.

16. September
Inklusion: On-Demand-Dienste sind eine große Chance für verbesserte Mobilität – auch für Menschen mit Behinderung.

30. September
#Rentefüralle: Der VdK lädt JU-Vorsitzenden Tilman Kuban und Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert zum Renten-Barbecue.

www.vdktv.de

VdK-TV

Verantwortlich:
VdK-Medien- und Anzeigenverwaltung GmbH
Geschäftsführer: Michael Pausder
Schellingstraße 31
80799 München
E-Mail: tv@vdk.de


VdK-TV: Wie funktioniert das Internet-TV des VdK?

Was sehen wir auf der Webseite www.vdktv.de? Wir erklären den Aufbau der Webseite, wie man einen Video-Beitrag anschaut und weitere einfache Bedienungsschritte der neuen Internet-TV-Webseite.
Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.