3. April 2019
STATEMENT

VdK: Bundesregierung muss Altersarmut bekämpfen

Die heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu den Empfängerinnen und Empfängern von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung kommentiert Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, wie folgt:

© Bernd Kasper/pixelio.de

"Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen eine klare Zunahme der Empfänger der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Ihre Zahl liegt bei über einer Million Menschen. Diese Entwicklung ist ein Skandal. Vor allem weil es sehr viele Grundsicherungsempfänger gibt, die lange gearbeitet und in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben, deren Renten aber so gering sind, dass sie zusätzlich staatliche Hilfen wie die Grundsicherung beantragen müssen. Armut im Alter ist besonders schlimm, weil Rentner keine Chance mehr haben, durch einen neuen Job aus der Armut herauszukommen. Wer im Alter arm ist, stirbt arm.

Gegen diese sozialen Verwerfungen muss die Bundesregierung angehen. Der VdK fordert die Regierung dringend auf, ein Bündel von Maßnahmen umzusetzen, um Empfänger von Grundsicherung zu unterstützen und Altersarmut zu bekämpfen. So fordert der VdK die Ausweitung des Freibetrags von 212 Euro monatlich in der Grundsicherung auf die gesetzliche Rente. Ein solcher Freibetrag greift bisher nur bei betrieblichen und privaten Renten. Der VdK kritisiert diese Ungleichbehandlung. Ein Freibetrag würde nicht angerechnet und den Empfängern von Grundsicherung „frei“ zur Verfügung stehen. Wie eine vom VdK beauftragte Studie zeigt, würden die Freibeträge in der gesetzlichen Rente 1,8 Millionen Menschen zu Gute kommen.

Außerdem muss die Grundrente, wie sie Hubertus Heil für Geringverdiener vorschlägt, umgehend realisiert werden. Wichtig ist aber, dass der Minister bei den Zugangsvoraussetzungen für die Grundrente von 35 Beitragsjahren nachbessert und sie flexibler gestaltet, so, wie er es signalisiert hat. Besonders von Altersarmut betroffen sind Menschen, deren Gesundheit nicht mehr mitmacht. Krankheit führt zu Armut und oft in die Erwerbsminderungsrente. Für diese Menschen fordert der VdK als weitere Maßnahme im Kampf gegen die Altersarmut, die Abschläge von bis zu 10,8 Prozent auf Erwerbsminderungsrenten abzuschaffen. Das muss auch für Bestandsrentner gelten.“

Hier geht es zu der vom Sozialverband VdK Deutschland beauftragten Prognos-Studie zum Thema Freibetrag für gesetzliche Renten: Zur Prognos-Studie

bsc

Schlagworte Grundsicherung | Rente | Altersarmut | Studie

LVT 2019

© Mirko Besch

Alle Informationen und Meldungen zum 21. Landesverbandstag des VdK Bayern finden Sie unter www.vdk.de/lvt-bayern2019

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern finden Sie hier: Archiv Pressemitteilungen

Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Die Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Deutschland finden Sie hier: www.vdk.de/de889

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.