7. Juni 2019
PRESSEMITTEILUNG

VdK Bayern fordert mehr Einsatz für Barrierefreiheit von der bayerischen Staatsregierung

VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Bayern:


„Die gestrige Anhörung beim Landtagsausschuss für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie hat erhebliche Defizite bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Bayern zutage gefördert. Inklusion ist ein Menschenrecht. Doch die bayerische Staatsregierung kommt ihrer Verpflichtung, die Inklusion voranzutreiben, nicht ausreichend nach. Insbesondere im Bereich der Barrierefreiheit. Wir warten immer noch vergeblich auf das schon 2013 angekündigte Sonderinvestitionsprogramm „Bayern barrierefrei 2023“. Menschen mit körperlichen Einschränkungen stoßen überall im öffentlichen Bereich auf unnötige Barrieren. Da ist seit 2013 vieles nur halbherzig angepackt worden. Der VdK fordert zur Umsetzung von Barrierefreiheit eine Bundesratsinitiative der Staatsregierung zur Verpflichtung aller öffentlichen und privaten Anbieter zur Barrierefreiheit.

Großer Nachholbedarf besteht im Gesundheitswesen. Wir fordern, dass im Rahmen der kassenärztlichen Bedarfsplanung Barrierefreiheit unabdingbare Voraussetzung sein muss. Keine neue Arztpraxis und kein Krankenhausumbau in Bayern soll auf Barrierefreiheit verzichten dürfen.

Die Wohnungsnot trifft Menschen mit Behinderung und Ältere mit doppelter Härte. Zum einen reicht ihr Einkommen kaum aus, um auf dem überhitzten Wohnungsmarkt konkurrenzfähig zu sein. Zum anderen fehlt es an barrierefreien und altersgerechten Wohnungen in Bayern. Viele Umzüge in teure Pflegeheime könnten verhindert werden, wenn Senioren in einem barrierefreien Wohnumfeld leben könnten. Doch auch bei Neubauten liegt einiges im Argen. Der VdK fordert: Die Einhaltung der Vorgaben der Bayerischen Bauordnung zur Barrierefreiheit müssen durch die Baugenehmigungsbehörden verpflichtend überprüft werden, Verstöße müssen sanktioniert werden. Die Vergabe und die Höhe von Fördermitteln bei Bauvorhaben muss viel stärker an die Einplanung von Barrierefreiheit geknüpft werden.“

Kostenlose VdK-Beratungstelefone


Der Sozialverband VdK Bayern stellt einen immer höheren Beratungsbedarf in den Bereichen Behinderung und Pflege fest. Viele Menschen beklagen das Fehlen von Anlaufstellen in Bayern. Der VdK bietet deshalb neben seinen sozialrechtlichen Angeboten Mitgliedern wie Nicht-Mitgliedern zu diesen Themen kostenlose Experten-Beratungen an:

Beratungstelefon „Pflege und Wohnen“: (089) 2117-112
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
E-Mail: lebenimalter.bayern@vdk.de

Beratungstelefon „Leben mit Behinderung“: (089) 2117-113
Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
E-Mail: lebenmitbehinderung.bayern@vdk.de

bsc

LVT 2019

© Mirko Besch

Alle Informationen und Meldungen zum 21. Landesverbandstag des VdK Bayern finden Sie unter www.vdk.de/lvt-bayern2019

Presse-Newsletter des VdK Bayern

© S. Hofschläger/pixelio.de


Unser Service für Journalisten: Melden Sie sich zu unserem Presse-Newsletter an und verpassen Sie keine Meldung mehr rund um den Sozialverband VdK Bayern. Hier geht's zur Anmeldung:

Pressearchiv

Ältere Pressemeldungen des VdK Bayern finden Sie hier: Archiv Pressemitteilungen

Pressemitteilungen des VdK Deutschland

Die Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Deutschland finden Sie hier: www.vdk.de/de889

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt Ulrike Mascher, Ehrenpräsidentin des VdK Deutschland.
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.