Sozialverband VdK Bayern e.V.
Startseite | Mitglied werden | Kontakt | Schriftgröße

Herzlich Willkommen
beim Sozialverband VdK Bayern!


Aktuelles:

© derateru/pixelio.de
Wer bedürftig ist, dem fehlt es nicht nur an Geld. Vor allem bedeutet Armut fehlende Teilhabe. Der Sozialverband VdK fordert weitreichende Maßnahmen zur Armutsprävention. Dies ist ein Gebot der Chancengleichheit. | weiter
28.06.2015 | Dr. Bettina Schubarth

Pressemitteilungen


Presse
30.06.2015 - Steigende Lebenshaltungskosten machen vielen Menschen in Bayern zu schaffen. Der Deutsche Mieterbund (DMB) Bayern und der Sozialverband VdK Bayern haben nun eine Kooperation geschlossen. Ab 1. Juli 2015 können VdK-Mitglieder nach Vorlage ihres Mitgliedsausweises ohne Aufnahmegebühr Mitglied in einem der 15 bayerischen Mietervereinen werden. | weiter
30.06.2015 | Dr. Bettina Schubarth
Presse
30.06.2015 - „Langfristig ist die Rente nicht gesichert, daher fordern wir weitere Verbesserungen in der Rentenpolitik“, sagt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich der Rentenerhöhung zum 1. Juli. Dann erhalten die rund 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner etwas mehr Geld: 2,1 Prozent in den alten und 2,5 Prozent in den neuen Bundesländern. | weiter
30.06.2015 | Cornelia Jurrmann

Aktuell auf VdK-TV:

VdK-TV: Rock inklusiv - Das ABM Orchester

TO8XhM3xwCs
Sie spielen „Smoke On The Water“, das „Hiatamadl“ des Hubert von Goisern oder Andreas Bouranis „Ein Hoch auf uns“. Sie spielen in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen ebenso wie auf der großen Open-Air-Bühne. Drei CDs haben sie bereits veröffentlicht, eine vierte ist geplant. Das ABM Orchester zählt zu Spitzenzeiten 16 Musiker, davon 10 Menschen mit geistiger Behinderung. ABM steht für 'Attler Bunte Mischung', denn fast alle Bandmitglieder leben und arbeiten in der Stiftung Attl, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen hoch über dem Fluss Inn bei Wasserburg in Oberbayern.



  • Leben im Alter
    Wenn man älter wird, rücken oft neue Themen ins Blickfeld. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VdK Ressorts „Leben im Alter“ informieren beispielsweise über Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen, alternative Wohnformen und barrierefreies Umbauen. Auch einfachere Alltagshilfen und Hilfsmittel können älteren Menschen den Alltag erleichtern und die Lebensqualität erhöhen.
  • Leben mit Behinderung
    Das Ressort „Leben mit Behinderung“ des VdK Bayern bietet Menschen mit Behinderung aller Altersgruppen und deren Angehörigen Unterstützung und Beratung zur Förderung der Inklusion. Im Vordergrund steht eine umfassende, individuelle Beratung zu den Themen Institutionelle Hilfen, Alltagshilfen, Netzwerke (Verbände, Reha, Schulen), Bildung, Freizeit, Barrierefreiheit und ehrenamtliche VdK-Freizeitbegleiter.
  • Patientenberatung
    Wem fällt es nicht schwer, sich im Dschungel gesundheitlicher Angebote zu orientieren? Die Unabhängige Patientenberatung Landshut (UPD) ist eine Anlaufstelle, bei der man eine neutrale Beratung bekommen kann - kompetent und kostenfrei. Ziel der unabhängigen Patientenberatung ist es, Betroffene und Interessierte im Umgang mit einer Erkrankung oder bei Problemen mit dem Gesundheitssystem zu unterstützen.

Ehrenamt:

Zum traditionellen Ehrenamt im VdK in Form von Vorstandstätigkeiten sind in den letzten Jahren weitere Projekte hinzugekommen, in denen man sich bei uns ehrenamtlich engagieren kann. | weiter

Schwerbehindertenvertretung:

Als Sozialverband ist der VdK Bayern sowohl Partner von Menschen mit Behinderung als auch der zu ihrem Schutz bestellten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Betrieben und Dienststellen. Ihnen stellen wir jedes Jahr ein kostengünstiges Seminarangebot zur Verfügung, das ihnen das erforderliche Wissen und die nötige Arbeitskompetenz vermittelt. | weiter

TV Miteinander:

Presse
Das VdK-TV-Magazin "Miteinander" ist eine der beständigsten Sendereihen im deutschen Fernsehen. Seit 1998 informiert "Miteinander" Monat für Monat über sozialpolitische Themen, rechtliche Fragen, zeigt Neues aus den Bereichen Gesundheit und Rente. Lesen Sie hier die aktuelle Programmvorschau. | weiter

Neu: VdK-Beratungstelefone


Beratungstelefon „Pflege und Wohnen“:

Telefon: (089) 2117 - 112
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
eMail: lebenimalter.bayern@vdk.de

Mehr Informationen finden Sie hier:
Leben im Alter


Beratungstelefon „Leben mit Behinderung“:

Telefon: (089) 2117 – 113
Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
eMail: lebenmitbehinderung.bayern@vdk.de

Mehr Informationen finden Sie hier:
Leben mit Behinderung



Tipps und Termine
Der VdK Bayern bietet eine Vortragsreihe rund um das Thema „Leben im Alter“ an. Diese Vorträge sind kostenfrei und richten sich an Mitglieder wie auch Nichtmitglieder des Sozialverbandes VdK Bayern. Der nächste Vortrag mit dem Titel "Nur vergesslich - oder schon dement?" findet am 15. Juli statt. Jetzt anmelden!
Tipps und Termine
Zum 15. Mal findet in diesem Sommer die gemeinsame Radltour des VdK Bayern und des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Bayern (BVS) statt. Sie ist ein Beispiel für vorbildliche Inklusion. Der Ausgangspunkt für die diesjährigen Etappen ist der niederbayerische Kur- und Urlaubsort Bad Gögging. Jetzt anmelden und Plätze sichern!
VdK INTERNET-TV

VdK-TV - Vorschau Juli 2015:

In unserem Videoportal unter www.vdktv.de sehen Sie im Juli diese Videos:

6. Juli
Menschen mit Behinderung: Burg Feuerstein in Bamberg.

13. Juli
Pflege: Warum das Thema in der Landespolitik wichtig ist.

20. Juli
Freizeit: Tipps fürs Camping.

27. Juli
Aus dem Verband: Was macht eigentlich der VdK?

www.vdktv.de

Sozialrecht ist unsere Domäne

Jedes VdK-Mitglied hat Anspruch auf Schutz in sozialrechtlichen Angelegenheiten. Die Fachleute des VdK vertreten Sie vor Behörden und Sozialgerichten - und zwar durch alle Instanzen!

VdK-Zeitung Archiv
Elfriede M. geht vor dem Schlafengehen noch einmal mit ihrem Hund Gassi. Der Vierbeiner reißt freudig an der Leine und stürmt los. Erst jetzt merkt die Dame, dass sie den Schlüssel in der Wohnung vergessen hat. Doch zu spät, die Tür ist bereits ins Schloss gefallen. In ihrer Verzweiflung ruft sie einen Schlüsselnotdienst an. Doch Vorsicht: Viele Dienstleister verlangen selbst bei geringem Aufwand hohe Summen.
VdK-Zeitung Archiv
Der geschichtskundige Bayer weiß, dass Napoleon Bonaparte bei der Entwicklung der weiß-blauen Heimat seine Finger im Spiel hatte. Denn der berühmte Feldherr hat Bayern in die Moderne geführt. Doch die politischen Schach- und Feldzüge bedeuteten auch viel Leid für die Bevölkerung. Die Bayerische Landesausstellung in Ingolstadt widmet sich der napoleonischen Ära im Freistaat.

VdK-Newsletter

Presse
Unser Service für Journalisten: Über unseren Presse-Newsletter erhalten Sie die Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Bayern immer topaktuell auf Ihren Rechner. | weiter
Newsletter
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand – abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter des VdK Bayern. Er bietet Monat für Monat eine kompakte Auswahl an Nachrichten rund um den Sozialverband. | weiter
VdK Bayern
Allein in Bayern vertritt der Sozialverband VdK die Interessen von über 638.000 Mitgliedern. Und die Zahl der Mitglieder wächst ständig! Das macht den VdK zu einer gewichtigen Stimme in sozialpolitischen Fragen.
Rechtsberatung
Sozialrecht ist unsere Stärke. Der VdK-Rechtsschutz auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege ist einzigartig – auch im Preis-Leistungsverhältnis. Erfahrene Experten helfen VdK-Mitgliedern durch den Paragrafendschungel.
VdK vor Ort
Der Sozialverband ist nah an den Menschen: Rund 2000 VdK-Ortsverbände gibt es in Bayern. Ratsuchende VdK-Mitglieder finden in sieben Bezirks- und 69 Kreisgeschäftsstellen eine flächendeckende und bürgernahe Betreuung.
Presse
Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz: Nutzen Sie die Fülle an Informationen, die wir in Pressemeldungen, in der VdK-Zeitung, im VdK-Videoportal und in unseren Newslettern für Sie bereitstellen.
Tipps und Termine
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.