Herzlich Willkommen
beim Sozialverband VdK Bayern!


Aktuelles:

Angelika Szymanski und VdK-Kreisgeschäftsführer Thomas Steinlein
Angelika Szymanski (links) freut sich, dass sie in Rente gehen konnte. VdK-Kreisgeschäftsführer Thomas Steinlein half ihr dabei. | © Liebmann
Mit Hilfe des VdK konnte Angelika Szymanski aus dem oberfränkischen Landkreis Coburg 15 Monate früher in Rente gehen. Die Deutsche Rentenversicherung hatte es versäumt, sie darauf hinzuweisen, freiwillig in die Rentenkasse einzubezahlen, um vorzeitig die Wartezeit zu erfüllen. Der VdK beantragte mit Erfolg eine rückwirkende Beitragszahlung. | weiter
12.07.2016 | Annette Liebmann

Pressemitteilungen


Presse
27.07.2016 - „Wir sind erfreut, dass die CSU die rentenpolitische Forderung des Sozialverbands VdK aufnimmt, die Gerechtigkeitslücke zwischen älteren und jüngeren Müttern in der Rente komplett zu schließen“, sagte Ulrike Mascher, VdK-Präsidentin und bayerische VdK-Vorsitzende, zu den heute bekannt gewordenen Forderungen der CSU auf Anhebung der Mütterrente für Frauen, die vor 1992 Kinder geboren haben. | weiter
27.07.2016 | bsc
Presse
22.07.2016 - Als breites Verbändebündnis von Deutschem Behindertenrat, Fach- und Wohlfahrtsverbänden sowie DGB haben wir "Sechs gemeinsame Kernforderungen zum Bundesteilhabegesetz" aufgestellt. Sie bleiben für uns – im Interesse der Menschen mit Behinderung in Deutschland – Maßstab im aktuellen Gesetzgebungsverfahren zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) in Verbindung mit dem Pflegestärkungsgesetz III. Der Kabinettsentwurf zum BTHG enthält zwar gegenüber dem Referentenentwurf kleinere Verbesserungen. Dennoch bestehen große Defizite fort. Wir sehen weiter die Gefahr von Leistungseinschränkungen und Verschlechterungen gegenüber geltendem Recht. Deshalb fordern wir dringlicher denn je: Nachbesserung jetzt im BTHG! | weiter
22.07.2016 | bsc

Aktuell auf VdK-TV:

VdK-TV: Lästig oder gefährlich? - Sodbrennen durch Zwerchfellbruch

Fast jeder hat es schon mal gespürt: Ein unangenehmes Brennen hinter dem Brustbein zeigt an, dass wir es beim Essen oder Trinken übertrieben haben. In der Regel hat es sich damit, das lästige Sodbrennen bleibt eine einmalige Sache. Gefährlich wird es, wenn das Brennen völlig grundlos regelmäßig und über längere Zeit auftritt. Dann kann die Ursache auch ein Zwerchfellbruch sein.




  • Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
    Leben im Alter
    Wenn man älter wird, rücken oft neue Themen ins Blickfeld. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VdK Ressorts „Leben im Alter“ informieren beispielsweise über Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen, alternative Wohnformen und barrierefreies Umbauen. Auch einfachere Alltagshilfen und Hilfsmittel können älteren Menschen den Alltag erleichtern und die Lebensqualität erhöhen.
  • Symbolfoto: Ein großes Rollstuhlsymbol markiert einen Behindertenparkplatz
    Leben mit Behinderung
    Das Ressort „Leben mit Behinderung“ des VdK Bayern bietet Menschen mit Behinderung aller Altersgruppen und deren Angehörigen Unterstützung und Beratung zur Förderung der Inklusion. Im Vordergrund steht eine umfassende, individuelle Beratung zu den Themen Institutionelle Hilfen, Alltagshilfen, Netzwerke (Verbände, Reha, Schulen), Bildung, Freizeit, Barrierefreiheit und ehrenamtliche VdK-Freizeitbegleiter.
  • Zwei Seminarteilnehmer im Gespräch
    Schwerbehindertenvertretung
    Als Sozialverband ist der VdK Bayern sowohl Partner von Menschen mit Behinderung als auch der zu ihrem Schutz bestellten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Betrieben und Dienststellen. Für sie stellt der VdK Bayern jedes Jahr ein kostengünstiges Seminarangebot zur Verfügung, das ihnen das erforderliche Wissen und die nötige Arbeitskompetenz vermittelt. Die Seminare werden in Kooperation mit dem Integrationsamt Bayern konzipiert.

Ehrenamt:

Unser VdK-Ehrenamt erfüllt unseren Sozialverband mit Leben. Über 15.200 Ehrenamtliche sind im VdK engagiert – entweder in einer der fast 2.000 Ortsvorstandschaften, einem der 69 Vorstandschaften der Kreisverbände, im Landesvorstand oder einem der zahlreichen überregionalen Ausschüsse und Gremien. Zum traditionellen Ehrenamt im VdK in Form von Vorstandstätigkeiten sind in den letzten Jahren weitere Projekte hinzugekommen, in denen man sich bei uns ehrenamtlich engagieren kann. | weiter

Schwerbehindertenvertretung:

Zwei Seminarteilnehmer im Gespräch
Als Sozialverband ist der VdK Bayern sowohl Partner von Menschen mit Behinderung als auch der zu ihrem Schutz bestellten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Betrieben und Dienststellen. Für sie stellt der VdK Bayern jedes Jahr ein kostengünstiges Seminarangebot zur Verfügung, das ihnen das erforderliche Wissen und die nötige Arbeitskompetenz vermittelt. Die Seminare werden in Kooperation mit dem Integrationsamt Bayern konzipiert. | weiter

TV Miteinander:

Presse
Das VdK-TV-Magazin "Miteinander" ist eine der beständigsten Sendereihen im deutschen Fernsehen. Seit 1998 informiert "Miteinander" Monat für Monat über sozialpolitische Themen, rechtliche Fragen, zeigt Neues aus den Bereichen Gesundheit und Rente. Lesen Sie hier die aktuelle Programmvorschau. | weiter
VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!"
Button mit der Aufschrift "Weg mit den Barrieren!"
Mit der Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ macht sich der Sozialverband VdK für eine barrierefreie Gesellschaft stark. Unterstützen Sie unsere Forderungen und melden Sie Barrieren! Alle Informationen zur Kampagne, die "Landkarte der Barrieren" und Möglichkeiten zum Mitmachen finden Sie hier.

Aktueller TV-Spot auf TV Bayern

Dieser VdK-Werbespot läuft zur Zeit auf TV Bayern. Mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren" setzt sich der Sozialverband VdK für ein barrierefreies Deutschland ein.


Stellenangebot

Der Sozialverband VdK Bayern bietet eine neue, spannende Stelle als Wohnraumberater/in im Landkreis Dachau an. Wir freuen uns über Bewerbungen! Alle Infos hier:

VdK-Kreisgeschäftsstelle Dachau
ab 01.10.2016 in Teilzeit mit 20,0 Wochenstunden
befristet für zwei Jahre (Pilotprojekt Wohnberatung in Kooperation mit dem Landkreis Dachau)

VdK-Beratungstelefone


Beratungstelefon „Pflege und Wohnen“:

Telefon: (089) 2117 - 112
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
eMail: lebenimalter.bayern@vdk.de

Mehr Informationen finden Sie hier:
Leben im Alter


Beratungstelefon „Leben mit Behinderung“:

Telefon: (089) 2117 - 113
Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
eMail: lebenmitbehinderung.bayern@vdk.de

Mehr Informationen finden Sie hier:
Leben mit Behinderung

Sozialrecht ist unsere Domäne

Jedes VdK-Mitglied hat Anspruch auf Schutz in sozialrechtlichen Angelegenheiten. Die Fachleute des VdK vertreten Sie vor Behörden und Sozialgerichten - und zwar durch alle Instanzen!

Tipps und Termine
Motiv der Kampagne "Weg mit den Barrieren!". Bildbeschreibung: Auf der linken Seite ein Foto von Menschen in einem alten Kino und der Text "1927 - Der erste Tonfilm wird gezeigt." Auf der rechten Seite der Text: "2016 - Hörbehinderte Menschen warten immer noch auf Untertitel. Wir sollten weiter sein. Weg mit den Barrieren! Unterstützen Sie uns. www.weg-mit-den-barrieren.de"
Bitte Termine vormerken: In jedem Regierungsbezirk finden zur VdK-Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ zentrale Großveranstaltungen statt. An allen Terminen dabei sind VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder und Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.
VdK-Zeitung
Modell einer altdeutschen Brauerei des späten 17. Jahrhunderts.
Das Reinheitsgebot ist der Stolz vieler bayerischer Brauer. Es gilt als ältestes Lebensmittelgesetz der Welt, und sein 500. Geburtstag wird heuer groß gefeiert. Die Bayerische Landesausstellung dreht sich in diesem Jahr daher um den beliebten Gerstensaft.

VdK-Newsletter

Presse
Unser Service für Journalisten: Über unseren Presse-Newsletter erhalten Sie die Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Bayern immer topaktuell auf Ihren Rechner. | weiter
Newsletter
Symbolfoto: Hände tippen auf einer Notebook-Tastatur
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand – abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter des VdK Bayern. Er bietet Monat für Monat eine kompakte Auswahl an Nachrichten rund um den Sozialverband. | weiter
VdK Bayern
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Allein in Bayern vertritt der Sozialverband VdK die Interessen von über 640.000 Mitgliedern. Und die Zahl der Mitglieder wächst ständig! Das macht den VdK zu einer gewichtigen Stimme in sozialpolitischen Fragen.
Rechtsberatung
Symbolfoto: Eine Justitia-Statue
Sozialrecht ist unsere Stärke. Der VdK-Rechtsschutz auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege ist einzigartig – auch im Preis-Leistungsverhältnis. Erfahrene Experten helfen VdK-Mitgliedern durch den Paragrafendschungel.
VdK vor Ort
Symbolfoto: Gruppenbild von Senioren beim Wandern
Der Sozialverband ist nah an den Menschen: Rund 2000 VdK-Ortsverbände gibt es in Bayern. Ratsuchende VdK-Mitglieder finden in sieben Bezirks- und 69 Kreisgeschäftsstellen eine flächendeckende und bürgernahe Betreuung.
Presse
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz: Nutzen Sie die Fülle an Informationen, die wir in Pressemeldungen, in der VdK-Zeitung, im VdK-Videoportal und in unseren Newslettern für Sie bereitstellen.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.