16. April 2014

Zecken: Nicht schön – gefährlich!

Mit einer Impfung kann man der FSME begegnen, die von Zecken übertragen werden kann.

VdK unterstützt FSME-Impfkampagne des DGK

In den Monaten April, Mai und Juni 2014 führt das Deutsche Grüne Kreuz e. V. (DGK) gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern in einigen Regionen Baden-Württembergs FSME-Impfungen durch. Diese „Initiative zur FSME-Impfung“ wird auch vom Sozialverband VdK Baden-Württemberg unterstützt. Schließlich gibt es im Südwesten nicht nur viele Gebiete mit hohem Aufkommen an Zecken, sondern es gibt auch viele Zecken, die das Virus für die gefährliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) tragen und auf den Menschen übertragen können. Auch in vielen Urlaubsregionen gibt es FSME-Risikogebiete wie beispielsweise in Österreich, Ungarn, Kroatien, der Schweiz aber auch in Schweden. Und mittlerweile sind sogar schon in China und Japan Fälle aufgetreten.

Die FSME ist eine gefährliche fieberhafte Viruserkrankung unter Beteiligung der Hirnhäute (Hirnhautentzündung). Sie kann in schweren Fällen Gehirn und Rückenmark befallen und zu Dauerschäden am Zentralnervensystem, wie Lähmungen, führen. Zur Behandlung der FSME gibt es keine Medikamente, aber vor dieser Erkrankung kann man sich durch die rechtzeitige und vollständige FSME-Impfung schützen. Der Slogan der gemeinsamen Initiative mit Schwerpunkt im Großraum Stuttgart heißt denn auch: „Nicht schön. Gefährlich.“

Hintergrund dieser Aktion ist die Arbeit des Robert-Koch-Instituts (RKI), das im Jahr 2013 mehr als doppelt so viele FSME-Fälle registriert hat, wie im Vorjahr. Während man 2012 noch auf 195 Erkrankungszahlen kam, waren es 2013 bereits 420 Fälle! Aufgrund des milden Winters muss mit einem starken Aufkommen an Zecken und insbesondere auch an FSME-infizierten Zecken im Jahr 2014 gerechnet werden. Der frühe Frühlingsbeginn hat, wie Medien schon berichteten, bereits zu einer frühen Zeckenaktivität in diesem Jahr geführt. Der Südwesten gilt als besonders betroffen. Nach Angaben des RKI ist Baden-Württemberg das einzige Bundesland, in dem alle Landkreise zu den FSME-Risikogebieten zählen. Das Deutsche Grüne Kreuz befürwortet denn auch FSME-Impfungen sogar für Stadtbewohner in Baden-Württemberg, denn auch die städtischen Parkanlagen und die Gärten der Menschen seien keineswegs zecken- und FSME-frei.

Weitere Informationen zur Kampagne und zum Thema FSME sowie zum Zeckenschutz gibt es unter www.dgk.de/fsme im Internet. Interessante Hinweise gibt es auch unter www.zeckenwetter.de im Internet.

Symbolfoto: Hände eines alten Mannes halten einen Gehstock fest
Lesen Sie hier aktuelle Informationen rund um das Thema Rente und Alterssicherung. Informieren Sie sich über die aktuelle Rentenpolitik, über die Themen Rentenanpassung und Rentengarantie, Betriebsrente und vieles mehr.
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl in der Rückenansicht
Aktuelle Informationen rund um das Thema Behinderung, zum Beispiel zu den Bereichen Barrierefreiheit, Behindertenpolitik, Nachteilsausgleiche, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und vieles mehr.
Symbolfoto: Ein Arzt hält ein Blutdruckmessgerät in den Händen
Wissenswertes in Form von aktuellen Nachrichten aus dem Bereich Gesundheit, etwa zu Arzneimitteln, zur Patientenberatung im Sozialverband VdK, zu den Themen Prävention, medizinische Rehabilitation, Kur und vieles mehr.
Symbolfoto: Ein Gefäß mit der Aufschrift "Rententopf", Münzen
Armut trifft in Deutschland nicht nur erwerbslose Menschen, sondern im besonderen Maße auch Ältere, Frauen und Kinder. Lesen Sie hier aktuelle Meldungen zum Thema Armut.
Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen aus dem Bereich Pflege, zum Beispiel zu Neuerungen in der Pflegepolitik, zur Reform der Pflegeversicherung oder Informationen für pflegende Angehörige.